Dienstag, 25. Februar 2020

Letztes Update:10:29:16 AM GMT

region-rhein.de

Diebesgut auf der Flucht weggeworfen

Am Samstag, den 04.01.2020, gegen 15:40 Uhr, bemerkten Ladendetektive des Kaufhofs in Koblenz einen verdächtigen Mann, der hochwertige Parfüms in einer mitgebrachten Tasche verstaute. Zwei Ladendetektive verfolgten den Verdächtigen, der die Kasse passierte, ohne zu zahlen. Außerhalb des Ladens bemerkte der Dieb, dass er entdeckt wurde und flüchtete zu Fuß weiter. Auf der Flucht entledigte er sich der präparierten Diebestasche. Darin befand sich Parfüm im Wert von 380,-EUR. Zunächst gelang dem Täter die Flucht, eine umfangreiche Spuren- und Videoauswertung ist noch nicht abgeschlossen. Hinweise zum Tatverdächtigen nimmt die Polizeiinspektion 1 beim Polizeipräsidium Koblenz unter 0261-103-2510 entgegen.

Diebstahl aus PKW am Krematorium Koblenz

Am Samstag, den 04.01.2020, gegen 15:40 Uhr, bemerkte ein Zeuge, dass eine männliche Person die Seitenscheibe eines Pkw einschlug. Das Auto stand auf dem Bubenheimer Weg in Koblenz, in Höhe des Krematoriums. Der Täter griff ins Fahrzeuginnere und entwendete eine Tasche aus dem Pkw, anschließend rannte er in Richtung Bubenheim davon. Der Dieb trug bei Tatausführung eine graue Jacke.

Geige im Zug vergessen, 10.000,- Schaden

Im Zeitraum von Freitag, 03.01.2020, 14:56 Uhr bis 15:39 Uhr, fuhr eine Dame mit einem Regionalzug von Koblenz nach Neuwied-Engers. Als sie den Zug verlassen hatte, stellte sie fest, dass sie ihre Geige mit Zubehör im Zug vergessen hatte. Der Wert von Geige und Zubehör übersteigt nach Angaben der Geschädigten 10.000,-EUR. Zeitnah informierte sie die Bundesbahn über den Verlust. Eine schnelle Nachschau von Bahnmitarbeitern führte jedoch nicht dazu, dass die Geige gefunden wurde. Die Geschädigte erstattete anschließend Anzeige bei der Polizei in Koblenz wegen Fundunterschlagung. Hinweise auf den Verbleib des Instrumentes nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Koblenz - Fahrerflucht, Tatverdächtiger stand unter Alkoholeinfluss

Gegen 03:30 Uhr verließ ein 30-Jähriger aus Koblenz in der Nacht zu Samstag, dem 04.01.2020 ein Schnellrestaurant an der B9 und parkte mit seinem Peugeot aus einer Parklücke aus. Dabei beschädigte er ein neben ihm geparktes Fahrzeug. Der Mann setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden zu kümmern. Am geparkten Auto entstand ein Schaden von ca. 800,-EUR. Ein aufmerksamer Zeuge meldete sich unverzüglich bei der Polizei und machte sachdienliche An-gaben zum flüchtenden Fahrzeug. Der Fahrer und sein Fahrzeug konnten nach umfangreichen Ermittlungen aufgefunden werden. Gegen 05:00 Uhr stellten die Polizisten beim Flüchtigen eine Atemalkoholkonzentration von 1,00 Promille fest. Nun ist der Mann seinen Führerschein los, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ungewöhnliche Körperverletzung, Frau ins Gesicht gebissen

Anwohner meldeten der Polizei in Koblenz-Metternich am Freitag, den 03.01.2020, gegen 21:20 Uhr einen lautstarken Streit zwischen einem Mann und einer Frau auf der Antoniusstraße. Die geschädigte 34-jährige Dame gab gegenüber den eingesetzten Beamten an, dass es im Vorfeld bereits zu einer Auseinandersetzung mit ihrem 31-jährigen Nachbarn gekommen war. Bei diesem Streit habe der Mann die Dame geschlagen. Nun habe er sie auch ins Gesicht gebissen. Die Polizisten konnten eindeutige Spuren erkennen, die auf einen Biss ins Gesicht der Dame schließen ließen. Nachbarn stellten die medizinische Erstversorgung sicher. Gegen den alkoholisierten Tatverdächtigen leitete die Polizei ein Strafverfahren ein. Er hatte eine Atemalkoholkonzentration von 1,25 Promille.

Koblenz - Trunkenheitsfahrt

Am Samstag, den 04.01.2020, gegen 02:45 Uhr, fiel ein 31-Jähriger einer Streife durch auffällige Fahrweise auf. Er lenkte seinen Fiat auf der August-Horch-Straße mehrfach in den Gegenverkehr und bremste unmotiviert sein Auto ab. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten eine Atemalkoholkonzentration von 1,41 Promille beim Fahrzeugführer fest. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, eine Blutprobe angeordnet und sein Führerschein beschlagnahmt.

Polizeipräsidium Koblenz