Samstag, 19. September 2020

Letztes Update:11:44:39 AM GMT

region-rhein.de

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

In der Nacht zum Freitag, 17.01.2020, gegen 00.30 h, kam es im Bereich der Friedrichstraße/Kirchstraße zu einem Raubüberfall. Der Geschädigte befand sich auf dem Weg zu seinem Klein-Lkw in der Friedrichstraße. Er bemerkte zwei Männer welche ihn, in der zu dieser Zeit menschenleeren Straße, verfolgten. An seinem Fahrzeug wurde er zunächst von einem der Männer mit einem Messer bedroht und als er versuchte zu flüchten zu Boden gestoßen. Auch der zweite Täter bedrohte ihn mit einem Messer. Ihm wurde nunmehr eine schwarze Bauchtasche entrissen, in welcher sich Bargeld befand, welches für Einkäufe auf einem Großmarkt in Köln gedacht war. Auch das mehrfache laute um Hilfe rufen hielt die Täter nicht von ihrem Vorgehen ab. Sie entfernten sich anschließend über die Friedrichstraße in Richtung Rhein. Die Täter hatten die gleiche kräftige ca. 170 cm große Figur und waren schwarz gekleidet. Unter dem schwarzen Basecap trugen sie ein graues Stoffteil über dem Gesicht, bei welchem es sich um den Teil eines Hosenbeines gehandelt haben könnte. Die Kriminalpolizei Neuwied bittet um Hinweise zu dem Raub, hier insbesondere zu auffälligen Beobachtungen zu diesem Zeitpunkt. Ebenfalls sind Hinweise zu der schwarzen Bauchtasche, den Tatmessern und der grauen Vermummung hilfreich für die Aufklärung der Raubstraftat.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein