Donnerstag, 02. April 2020

Letztes Update:04:09:10 AM GMT

region-rhein.de

Polizei Neuwied vom 14.-16.02.20

Verhinderte Trunkenheitsfahrt: Am Freitag gegen 17:15 Uhr meldete ein Bürger, dass ein Auto seinen PKW in der Schlossstraße in Neuwied zuparkt. Vor Ort konnte der 23 jährige Eigentümer ermittelt werden. Bevor dieser in seinen PKW stieg, konnte ein starker Alkoholgeruch von ihm ausgehend festgestellt werden. Er erklärte, dass er bei einem Freund Whiskey und Bier getrunken habe. Nun wollte er wegfahren. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,19 Promille. Sein PKW-Schlüssel und den Fahrzeugschein wurden präventiv sichergestellt und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: Am Freitag gegen 23:15 Uhr kam der 52 jährige Beschuldigte in der Andernacher Straße in Neuwied von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine Ampel. Im Rahmen der Unfallaufnahme machte der unverletzte Verursacher einen Alkoholtest, der einen Wert von 1,55 Promille ergab. Auf der Dienststelle wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und sein Führerschein sichergestellt.

Aus einer Ruhestörung ergeben sich mehrere Straftaten: Am Samstag gegen 22:30 Uhr wurde der Polizei eine Ruhestörung in Engers gemeldet. Vor Ort angekommen wurden die Polizeibeamten in die Wohnung gelassen. Dort hielten sich vier erwachsene Personen auf. Den Beamten stieg Marihuanageruch in die Nase. Im Folgenden wurde die Wohnung durchsucht. Hierbei konnten ca. 30 Gramm Marihuana, Ecstasy Pillen und Konsumutensilien aufgefunden werden. Somit wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Ein anwesender 37 jähriger Mann wurde per Haftbefehl gesucht. Er wurde festgenommen und am Sonntagmorgen dem Haftrichter vorgeführt.

Polizei Neuwied/Rhein