Freitag, 22. Oktober 2021

Letztes Update:05:24:18 PM GMT

region-rhein.de

Polizei Neuwied, 20.03.2020 bis 22.03.2020 (10.00h)

Im Berichtszeitraum kam es im hiesigen Dienstgebiet zu insgesamt 6 Verkehrsunfall, darunter ein Verkehrsunfall mit Personenschaden und einem Fall von unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle, bei welchen insgesamt Sachschäden von etwa 35.000EUR entstanden. Aufgrund der vorgenannten Verkehrsunfallflucht, sucht die Polizei Zeugen, welche im Zeitraum von Fr., 20.03.20 - 19.00 Uhr und Sa., 21.03.20 - 07.30 Uhr, Angaben zu einem Unfallgeschehen in der Bendorfer Straße in Neuwied-Engers machen. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug streifte im beschriebenen Zeitraum, ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahn geparkten PKW. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können werden gebeten, sich mit hiesiger Dienststelle in Verbindung zu setzen. Am Freitag, dem 20.03.20 kam es gegen 21.20 Uhr im Einmündungsbereich der B 42/K 112, in Höhe der Gemarkung Feldkirchen, zum Zusammenstoß zweier entgegenkommender PKW. Eine aus Richtung Leutesdorf kommende, 60jährige PKW-Führerin, hatte zuvor beim Abbiegevorgang in Richtung Feldkirchen, den ihr entgegenkommenden und bevorrechtigten PKW eines 21jährigen übersehen. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfallgeschehen, derzeitigen Kenntnisstand zufolge, lediglich leicht verletzt. Die beiden unfallbeteiligten PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Verstöße gegen die Allgemeinverfügung

Überwiegend am Freitag, dem 20.03.2020, wurden sowohl im Rahmen der Streife und Überprüfung als auch durch Meldungen an hiesige Dienststelle in den Nachmittags- und Abendstunden, mehrere Verstöße gegen die Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Neuwied festgestellt. Die meist festgestellten Personenansammlungen wurden aufgelöst und die Sachverhalte zur Kenntnis und Einleitung weiterer Maßnahmen der Ordnungsbehörde mitgeteilt. Die Polizei verweist nochmals auf die erlassene Allgemeinverfügung der Kreisverwaltung Neuwied hin und bittet alle Bürgerinnen und Bürger, zum Wohle aller Bürger, um Beachtung um Umsetzung.

Einbruch in Bäckereifachgeschäft

Am Samstag, dem 21.03.20 wurde hiesiger Dienststelle gegen 01:07 Uhr durch eine Sicherheitsfirma ein Einbruch in die Bäckereifiliale Geissen im Raiffeisenring in Neuwied gemeldet. Noch vor Eintreffen der entsandten Kräfte konnten der oder die Täter vom Tatort unerkannt flüchten. Zeugen, die Hinweise zum Tathergang machen können oder verdächtige Wahrnehmung gemacht haben sollten, werden gebeten, sich mit der Polizei Neuwied in Verbindung zu setzen.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein