Samstag, 24. Oktober 2020

Letztes Update:08:18:35 PM GMT

region-rhein.de

Verkehrsunfälle

Am 02.06.2020 kam es im Dienstbezirk der Polizeiinspektion Neuwied zu insgesamt sieben Verkehrsunfällen. Im Zeitraum von 11:00 - 12:00 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Bauhauses in der "Allensteiner Straße" vermutlich beim Ein-/Ausparken zu einem Parkplatzunfall mit anschließender Unfallflucht.

Zeugen die Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied unter der 02631/8780 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.

   - Verkehrsüberwachung - 

Im Rahmen der Verkehrsüberwachung fielen zwei Fahrzeugführer unabhängig voneinander negativ auf. Ein 23jähriger Krad-Fahrer "wollte" anscheinend durch die Beamten kontrolliert werden, so dass er sich kurz entschlossen ohne Helm auf sein Motorrad setzte. Bei der anschließenden Kontrolle wurde weiter festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer fiel den Beamten durch seine "zügige" Fahrweise auf. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit stellten die Beamten eine alkoholbedingte Beeinträchtigung fest, so dass die Fahrt beendet wurde.

In beiden Fällen müssen die Verkehrsteilnehmer mit entsprechenden Sanktionen rechnen.

   - Strafanzeigen - 

Im Rahmen einer Personenkontrolle im öffentlichem Raum konnten bei einem 25jährigen Konsumutensilien im Zusammenhang mit Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Zudem führte die Person ein Messer bei sich. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Polizeidirektion Neuwied/Rhein