Freitag, 26. Februar 2021

Letztes Update:11:30:25 AM GMT

region-rhein.de

Widerstand mit Einsatz des Distanzelektroimpulsgerätes

Drei Polizeibeamte leicht verletzt

Am 02.01.2021 erging um 21:49 Uhr die Meldung über eine Schlägerei mit mehreren Personen in der Schalltorstraße in Rengsdorf. Hintergrund sei, dass einer der Beteiligten gegen die Hauswand eines Anderen uriniert habe. Noch auf der Anfahrt erfolgte eine weitere Meldung, dass sich die Beteiligten mit einem Fahrzeug von der Örtlichkeit entfernt hätten. Das Fahrzeug konnte in der Westerwaldstraße festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dabei flüchteten zunächst zwei der drei Insassen. Sie konnten jedoch durch unmittelbare Nacheile gestellt werden. Dabei leisteten die beiden Männer erheblichen Widerstand durch Schläge und Tritte. Ein Polizeibeamter wurde mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Es kam zum Einsatz des Distanzelektroimpulsgerätes, welches jedoch keine Wirkung zeigte. Nur unter Hinzuziehung weiterer Unterstützungskräfte, konnten die beiden festgenommen und fixiert werden. Es handelt sich um einen 32-jährigen und 31-jährigen Mann aus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach. Insgesamt wurden während der Festnahme drei Polizeibeamte leicht verletzt.

Im Rahmen der anschließenden Kontrolle und Durchsuchung aller Fahrzeuginsassen, konnten größere Mengen Betäubungsmittel aufgefunden werden. Bei dem 40-jährigen Fahrzeugführer aus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach konnten darüber hinaus drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Er war außerdem nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Bei allen Beteiligten wurde eine Blutprobe entnommen und Anschlussmaßnahmen durchgeführt. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet).

Polizeidirektion Neuwied/Rhein