Sonntag, 28. Februar 2021

Letztes Update:04:36:28 PM GMT

region-rhein.de

Polizeiinspektion Remagen Wochenende Fr. 01.01.2021 - So. 03.01.2021

Hoher Sachschaden: Brand einer Scheune in Löhndorf (Nachtragsmeldung)

In der Nacht von Samstag, den 02.01., auf Sonntag, den 03.01.21 geriet eine Scheune in Löhndorf aus bislang ungeklärter Ursache in Vollbrand. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich mehrere Pferde in der Scheune, die jedoch von Anwohnern ins Freie gerettet werden konnten. Der Sachschaden wird auf etwa 500.000 Euro geschätzt, da sich mehrere Traktoren im Inneren befanden. Aktuell kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden, die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Remagen unter Tel.: 02642/9382-0 entgegen.

Kohlenmonoxidvergiftung durch selbstgebauten Ofen

Am Samstagmorgen, den 02.01.21 wurde der Rettungsdienst zu einem medizinischen Notfall in Remagen-Kripp gerufen. In der Wohnung schlug der Kohlenmonoxidmelder Alarm. Durch die Feuerwehr konnte ein Holzofen als Ursache ausgemacht werden, der von dem Mieter selbst eingebaut und abgedichtet wurde. Eine Zulassung durch den zuständigen Schornsteinfeger war nicht erfolgt. Die Mieterin wurde zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus verbracht, ein Zusammenhang mit dem Austritt des Kohlenmonoxids kann nicht ausgeschlossen werden.

Verkauf eines gestohlenen Pkw

Am Samstag, den 02.01.2020 zeigte der Geschädigte einen verdächtigen Autokauf in Köln an. Er hatte Ende Dezember einen Pkw gekauft, der nach Überprüfung auf der Dienststelle zur Fahndung ausgeschrieben ist. Demnach kam es in Frankreich zum Diebstahl des Fahrzeugs. Die Kennzeichen und die Zulassungspapiere wurden ebenfalls an verschiedenen Orten in Deutschland entwendet. Das Auto sowie die Zulassungspapiere wurden sichergestellt. Der Schaden liegt im hohen vierstelligen Bereich.

Polizeiinspektion Remagen