Sonntag, 28. Februar 2021

Letztes Update:04:36:28 PM GMT

region-rhein.de

Wechselseitige leichte Körperverletzung in Vettelschoß

Am Samstag, 09.01.2021 gg. 11:59 Uhr teilte eine Anzeigerin aus Vettelschoß der Polizei Linz am Rhein telefonisch mit, dass sie Hilfe bräuchte, weil ein Bekannter ihre Wohnung nicht verlassen möchte. Bei der Anzeigenaufnahme, wurde den aufnehmenden Polizeibeamten durch die Beteiligten mitgeteilt, dass es vorausgehend eine körperliche Auseinandersetzung gegeben haben soll. Nach dem derzeitigen Ermittlungssachstand hatten sich die Bekannten zunächst verbal gestritten und anschließend mit der Hand wechselseitig ins Gesicht geschlagen. Hierdurch wurden der 29jährige Beteiligte und die 37jährige Anzeigenerstatterin leicht verletzt. Nach der Anzeigenaufnahme trennten sich die Wege der Beiden und die ehemals bestandene Verbundenheit, war somit entbunden.

Verkehrsunfall auf der L 254 Höhe Vettelschoß

Am Freitag, 08.01.2021 gg. 06:00 Uhr befuhr ein 34jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw die L 254 aus Fahrtrichtung Linz am Rhein OT Kretzhaus, um auf Höhe des Gewerbegebiets Vettelschoß und Höhe des Penny-Marktes nach links in die Rheinstraße abzubiegen. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterglatter Fahrbahn bedingt durch Schneefall, kam der Fahrer mit seinem Pkw ins Rutschen, kollidierte mit dem Fahrbahnteiler/Verkehrsinsel und rutschte abschließend in die Schutzplanke. Der Pkw war unfallbedingt nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher hatte Glück und wurde durch den Unfall nicht verletzt.

Überwachung der Corona-Regeln

Am Freitag, 08.01.2021 und Samstag, 09.01.2021 kam es jeweils am Nachmittag zu mehreren Meldungen, bezüglich Schlittenfahrern auf einer Weide von St. Katharinen OT Ginsterhahn an der L 254, welche sich nicht den Corona-Regeln konform verhalten würden. Die Örtlichkeit wurde an beiden Tagen mehrfach aufgesucht. Es konnten Personen - Familien mit Kindern- festgestellt werden. Die jeweiligen Überprüfungen ergaben keine Feststellungen von Verstößen. Auf Grund der weitläufigen Verteilung der Personen, wurde mittels Lautsprecherdurchsagen noch einmal auf die Corona-Regeln und AHA-Regel hingewiesen. Hinweis der Polizei: Bitte halten sie die Regeln ein und unterstützen und entlasten somit ihre Polizei. Ihre Polizei Linz am Rhein bedankt sich.

Anrufe falscher Polizeibeamter

Am Freitagnachmittag, 08.01.2021 kam es zu mehreren Anrufen von falschen Polizeibeamten an Bürger aus Rheinbreitbach.

Hinweis der Polizei: Seien sie misstrauisch und erfragen sie eine Rückrufnummer und teilen dem Anrufer mit, dass sie zurückrufen werden. Die Polizei meldet sich nicht mit schwerwiegenden Sachverhalten wie z.B. schwerer Unfall eines nahen Angehörigen oder Drohung einer Haftstrafe, die durch Geld abgewendet werden kann ect.

Geben sie keine Hinweise auf Bargeld, Schmuck, Tresor, Wertgegenstände oder Kontodaten oder Schließfächer.

Polizeiinspektion Linz am Rhein