Montag, 25. Oktober 2021

Letztes Update:01:02:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Weihnachten im Schuhkarton® sucht Mitpacker

Drucken

Geschenkaktion startet in die 26. Saison

Zum 26. Mal ruft die christliche Hilfsorganisation Samaritan’s Purse e. V. (ehemals: Geschenke der Hoffnung) im ganzen deutschsprachigen Raum zum Mitpacken bei „Weihnachten im Schuhkarton“ auf.

Unter dem Motto „Jedes Kind zählt. Jedes Kind ist geliebt. Jedes Kind verdient Wertschätzung.“ besteht wieder die Möglichkeit in der Zeit vom 8. bis 15. November Päckchen mit neuen Geschenken abzugeben.

Auch in Braubach gibt es wieder eine Abgabestelle. Verteilt werden die Schuhkartons an bedürftige Kinder unterschiedlicher Konfessionen im Alter von zwei bis 14 Jahren im Rahmen einer Weihnachtsfeier überwiegend in Osteuropa.  Zur Finanzierung der Gesamtkosten wird pro beschenktem Kind um eine freiwillige finanzielle Spende gebeten, die vor Ort abgegeben oder überwiesen werden kann. Bei dem beschenkten Kind kann gewählt werden zwischen einem Jungen und einem Mädchen von 2 bis 4, 5 bis 9 oder 10 bis 14 Jahren.

Alle Informationen zum Mitpacken gibt es unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder der Hotline 030-76 883 883. Bewährt hat sich eine gute Mischung aus Schulmaterial, Hygieneartikel, Kleidungsstücken und Spielzeug, denn auch ein Kuscheltier darf natürlich nicht fehlen. Im Rahmen der weltweiten Aktion erhielten bereits über 167 Millionen Kinder in mehr als 150 Ländern ein Geschenkpaket. Es ist auch möglich, nur eine Geldspende für den Transport oder auch einzelne Sachspenden abzugeben. Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden. In den Sammelstellen können Sie auch fertige Kartons erhalten, die ohne großen Aufwand gefüllt werden können.

Der Sammelpunkt in Braubach befindet sich hier: Amal & Markus Fischer, Steinwäldchen 8, 56338 Braubach, Telefon 02627-971379

Aktuelle Corona-Lage

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Die Zahl der aktuell Infizierten im RheinLahn-Kreis liegt, wie Landrat Frank Puchtler informiert, bei 113 Fällen.

7-Tage Inzidenz: 51,4

7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz: 2,6

Anteil Intensivbetten: 4,28

Warnstufe: 1

Die aktuellen Werte der drei Leitindikatoren werden auf der Internetseite des Landesuntersuchungsamtes RLP www.lua.rlp.de veröffentlicht.

Eine Übersicht zu den Warnstufen und Wertebereichen finden Sie unter:

www.corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weitere Informationen finden Sie unter: www.corona.rlp.de

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete:

Aar-Einrich: 20, Bad Ems-Nassau: 20, Diez: 24, Lahnstein: 16, Loreley: 10, Nastätten: 23

Seit Corona-Beginn sind im Rhein-Lahn-Kreis zu verzeichnen:

Gesamtinfizierte: 4786, Verstorbene: 102, Genesene: 4571

Geimpfte Personen: 84 768 (davon 37 664 durch Hausarztpraxen)

Termine Impfbusse

25. Oktober, BBS Lahnstein, 8:00 bis 16:00 Uhr

29. Oktober, Schulzentrum Katzenelnbogen, 8:00 bis 16:00 Uhr

Öffnungszeiten Corona-Ambulanzen

Diez: Mo. - Fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr, ohne Termin, Im Werkes 1, 65582 Diez       Gemmerich: Nach vorheriger Terminvereinbarung unter 0151/19515905 Mo., Di. und Do. von 12:00 bis 13:00 Uhr, Am Depot 1, Gemmerich,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Einen Überblick über Corona-Testmöglichkeiten in Ihrer Nähe finden Sie unter:

www.corona.rlp.de/de/testen/

Weitere Informationen

Corona-Hotline: 02603/972-555, Mo. - Do. 8:00 bis 16:00 Uhr, Fr. 8:00 bis 12:00 Uhr, Sa. und So. 10:00 bis 12:00 Uhr

Long-Covid-Hotline der DAK: 040/325325922, Mo. - Fr. 9:00 bis 14:00 Uhr

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Genesenenbescheinigung: www.rhein-lahn-kreis.de/aktuelles/corona/hotlines-covid-19/

Raubüberfall auf Videothek in Oberlahnstein

Drucken

Am Samstagabend den 23.10.2021 gegen 21:30 Uhr kam es in einer Videothek in der Adolfstraße in Lahnstein zu einem Raubüberfall. Der Täter verlangte von der Kassiererin unter Vorhalt einer Pistole Bargeld. Im Verlauf der Tat versuchte die Mitarbeiterin, die Pistole aus der Hand des Täters zu schlagen. Es kam dann zu einer Schussabgabe durch den Täter. Zum Glück handelte es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole. Die Kassiererin wurde trotzdem durch den Schuss nicht unerheblich an der Hand verletzt. Der Täter griff dann in die Kasse und flüchtete mit einem geringen Bargeldbetrag durch den Ausgang in unbekannte Richtung.

Der Täter wurde als klein, etwa 160cm, korpulent und mit schwarzen Haaren beschrieben. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine schwarze Trainingshose, dunkelgraue Turnschuhen und eine schwarze Umhängetasche.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, die Polizeiinspektion Lahnstein zu kontaktieren.

Nachtragsmeldung/Raubüberfall auf Videothek in Oberlahnstein

24.20.2021. Der Raub auf die Videothek am 23.10.2021 gegen 21:30 Uhr konnte durch Zeugenhinweise geklärt werden. Es erhärteten sich die Indizien auf einen 21-jährigen Intensivtäter aus Kamp-Bornhofen. Es wurde ein Durchsuchungsbeschluss beantragt und dann auch durchgeführt. Dabei konnten die Tatwaffe und auch die vom Täter getragene Kleidung festgestellt und sichergestellt werden. Der Täter wurde vorläufig festgenommen.

Polizeiinspektion Lahnstein

Aktuelle Corona-Lage

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Die Zahl der aktuell Infizierten im RheinLahn-Kreis liegt, wie Landrat Frank Puchtler informiert, bei 127 Fällen.

7-Tage Inzidenz: 51,4

7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz: 2,5

Anteil Intensivbetten: 4,22

Warnstufe: 1

Die aktuellen Werte der drei Leitindikatoren werden auf der Internetseite des Landesuntersuchungsamtes RLP www.lua.rlp.de veröffentlicht.

Eine Übersicht zu den Warnstufen und Wertebereichen finden Sie unter:

www.corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Weitere Informationen finden Sie unter: www.corona.rlp.de

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete:

Aar-Einrich: 23, Bad Ems-Nassau: 24, Diez: 26, Lahnstein: 19, Loreley: 10, Nastätten: 25

Seit Corona-Beginn sind im Rhein-Lahn-Kreis zu verzeichnen:

Gesamtinfizierte: 4786, Verstorbene: 102, Genesene: 4557, Geimpfte Personen: 84 768 (davon 37 664 durch Hausarztpraxen)

Termine Impfbusse

25. Oktober, BBS Lahnstein, 8:00 bis 16:00 Uhr

29. Oktober, Schulzentrum Katzenelnbogen, 8:00 bis 16:00 Uhr

Öffnungszeiten Corona-Ambulanzen

Diez: Mo. - Fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr, ohne Termin, Im Werkes 1, 65582 Diez       Gemmerich: Nach vorheriger Terminvereinbarung unter 0151/19515905 Mo., Di. und Do. von 12:00 bis 13:00 Uhr, Am Depot 1, Gemmerich,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Einen Überblick über Corona-Testmöglichkeiten in Ihrer Nähe finden Sie unter:

www.corona.rlp.de/de/testen/

Weitere Informationen

Corona-Hotline: 02603/972-555, Mo. - Do. 8:00 bis 16:00 Uhr, Fr. 8:00 bis 12:00 Uhr, Sa. und So. 10:00 bis 12:00 Uhr

Long-Covid-Hotline der DAK: 040/325325922, Mo. - Fr. 9:00 bis 14:00 Uhr

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Genesenenbescheinigung: www.rhein-lahn-kreis.de/aktuelles/corona/hotlines-covid-19/

CDU Braubach gratuliert Ortsvorstands- und Stadtratsmitglied Björn Dennert zum 40. Geburtstag

Drucken

Endlich ist die Corona-Pandemie soweit im Griff, dass auch wieder private Feiern im kleinerem Rahmen möglich sind. So konnte die CDU Braubach ihrem langjährigen Mitglied Björn Dennert die herzlichen Glückwünsche von Partei und Stadtratsfraktion zu seinem 40. Geburtstag auch persönlich übermitteln.

Mitglieder der CDU Stadtratsfraktion und des CDU Ortsvorstands um den Ortsvorsitzenden Markus Fischer gratulierten dem Jubilar herzlich zu dessen Ehrentag: "Björn Dennert engagiert sich schon seit rund zwei Jahrzehnten für die CDU. Er setzt sich seit dem Jahr 2004 auch im Stadtrat für seine Heimatstadt ein und macht sich dafür stark, dass die Menschen hier gut leben können. Wir sind sehr froh, dass er sich schon seit so vielen Jahren einbringt und so unsere Arbeit für Braubach unterstützt. Unsere besten Wünsche zu seinem runden Geburtstag. Vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit sollen ihn auch weiterhin begleiten."

Den Dank und alle guten Wünsche der CDU bekräftigen einige gute Tropfen und ein Geldgeschenk der Stadtratskolleginnen und -kollegen, die Björn Dennert einem guten Zweck zuwenden möchte.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL