Sonntag, 20. Juni 2021

Letztes Update:06:28:43 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Landrat unterzeichnet Städteappell

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Der ICAN-Städteappell wurde in der Kreistagssitzung besprochen. Ulrich Lenz (DIE LINKE) hatte die Thematik in den Kreistag eingebracht. Der Appel besagt das Verbot von Atomwaffen. Landrat Frank Puchtler unterzeichnet. Der Unterzeichnung durch den Oberbürgermeister der Stadt Mainz sind mittlerweile bundesweit über 40 Städte und Landkreise gefolgt.

Über tausend Gäste beim Katastrophenschutztag

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis.  Mit guter Resonanz  führte der Rhein-Lahn-Kreis im Rahmen seines 50-jährigen Kreisjubiläums einen Erlebnistag Katastrophenschutz durch. Zahlreiche engagierte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer zeigten den Bürgerinnen und Bürgern, wie die Sicherheitskräfte im  Katastrophenschutz aufgestellt sind.

Feuerwehr und Kreisfeuerwehrverband, THW, der DRK Kreisverband sowie die Malteser mit der Schnelleinsatzgruppe, Leitende Notärzte und Organisatorische Leiter, die Rettungshundestaffel BRH sowie die der Feuerwehr Lahnstein, die DLRG, das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr und die Notfallseelsorge waren mit dabei.

Für die kleinen Besucher stand eine große Feuerwehr-Hüpfburg zur Verfügung. Die Jugendblaulichtfamilie bot darüber hinaus Spiele, Rätsel, Hindernisparcours mit Orientierungsübungen an. Für die Kleinsten bei der Feuerwehr bestand die Möglichkeit zur Abnahme der Bambiniflamme. Es gab Infostände der beteiligten Institutionen sowie die Möglichkeit, sich mit der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ems in die Höhe fahren zu lassen. Sicherlich waren die Vorführungen der Rettungshundestaffel ein Anziehungspunkt für Groß und Klein. Auch demonstrierte die Rettungshundestaffel den Flug einer Drohne, deren Bilder live in den Stabsraum übermittelt wurden.

Das Funktionieren der kreiseigenen Sandsackfüllanlage zum Deichverbau wurde vom THW OV Lahnstein demonstriert. Das Kreisverbindungskommando präsentierte eine Gafferbox, und der Gefahrstoffzug des Kreises animierte zu Messübungen.

Ein weiteres Highlight war die Modenschau, die vom Stellv. Kreisfeuerwehrinspekteur Lars Ritscher mit Hilfe vieler ehrenamtlicher Kräfte durchgeführt wurde.

Die Einheiten stellten darüber hinaus die kreiseigenen sowie die bundeseigenen Fahrzeuge des Katastrophenschutzes vor und standen den Interessierten Rede und Antwort.

Für eine hervorragende Verpflegung sorgten die SEG Versorgung sowie die Stiftung Scheuern.

Günter Groß, Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG, konnte im Rahmen dieser Veranstaltung an den Vorsitzenden  des Kreisfeuerwehrverbandes Michael Dexheimer einen Scheck für die Beschaffung eines Brandtrainers  zur Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden bei der Feuerwehr übergeben.

Alexander Schmitt vom DRK Ortsverein Katzenelnbogen freute sich ebenfalls über einen Scheck der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG für die Anschaffung eines Fahrzeuges der First Responder Gruppe.

Der  Leiter der Feuerwehr-Kreisausbildung,  Egon Maxeiner aus Körforf, erhielt vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Michael Dexheimer, die Goldene Ordensspange des Kreisfeuerwehrverbandes für seine herausragenden Dienst für die Feuerwehr auf örtlicher Ebene sowie im Rahmen der Kreisausbildung.

Bei der Teileinheit des Gefahrstoffzuges in Hahnstätten wurde ein personeller Wechsel vollzogen. Gemeinsam mit Minister Roger Lewentz  zeichnete Landrat Frank Puchtler  Dieter Hofmann aus Hahnstätten für seine Verdienste als Teileinheitenführer mit einer Dankurkunde aus. Mark Reitz aus Hahnstätten wurde zum Nachfolger bestellt.

Als Teileinheitenführer wurden  Thorsten Klein aus Birlenbach für die Einheit Birlenbach-Fachingen und Markus Hahn für die neu gegründete Teileinheit in Miehlen ernannt.

Als neuen Feuerwehr-Fachberater Chemieschutz konnte der Rhein-Lahn-Kreis Bastian Müller gewinnen.

Musikalische Untermalung  gab es durch die Feuerwehrkappelle Dahlheim sowie die Singenden Feuerwehrmänner aus Weisel mit ihrem A-Capella Gesang.

 

SPD Rhein-Lahn lädt zum Kreisparteitag nach Nastätten

Drucken

Zu ihrem diesjährigen Kreisparteitag lädt die SPD Rhein-Lahn um ihren Kreisvorsitzenden Mike Weiland am Samstag, 26. Oktober 2019, um 10.00 Uhr, ihre von den Ortsvereinen gewählten Delegierten und alle interessierten Mitglieder ins Bürgerhaus nach Nastätten ein.

Nach der Konstituierung des Parteitages dankt die SPD den mit der Kommunalwahl ausgeschiedenen Kreistagsmitgliedern für deren Engagement und verabschiedet sie aus den Reihen der aktiven Fraktion. Neben dem Bericht des Kreisvorsitzenden Mike Weiland, des Kreistagsfraktionsvorsitzenden Carsten Göller, des Schatzmeisters Heiko Scheib und der Kassenprüfer stehen nach der Aussprache Vorstandsneuwahlen an. Ebenso werden Vertreterinnen und Vertreter für den Landesparteirat, den Landesparteitag und Regionalkonferenzen gewählt. Weiterhin stehen Antragsberatungen auf der Tagesordnung.

Die Veranstaltung ist parteiöffentlich. Alle Mitglieder der SPD aus dem Rhein-Lahn-Kreis sind herzlich willkommen.

Landrat unterstützt das DKMS-Schulprojekt

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei wendet sich aufgrund der hohen Resonanz jährlich  an alle Beruflichen Schulen, Gymnasien und Gesamtschulen. Diese sind aufgerufen, sich im Kampf gegen Blutkrebs zu engagieren. Im Rahmen dieses Schulprojekts sollen möglichst viele schulische Aktivitäten zum Thema „Blutkrebs und Stammzellenspende“ durchgeführt werden. Den Schulen wird ein DKMS-Ansprechpartner genannt, der ihnen bei der Organisation aller Aktivitäten mit Rat und Tat zur Seite steht.  Landrat Frank Puchtler unterstützt dies Aktion und ruft die Schulen auf, sich daran zu beteiligen.

Informationen erhalten Sie  bei Andrea Autenrieth unter Telefon: 070719432122 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Unternehmer treffen sich

Drucken

Verbandsgemeinde Nastätten lädt zum Unternehmernetzwerk ein

Nastätten. Die Verbandsgemeinde Nastätten lädt alle Vertreter aus Handel, Gewerbe und Dienstleistung zum Unternehmernetzwerk ein.

Gegenseitiges Kennenlernen, vernetzen, informieren sowie die Pflege von Kontakten steht im Vordergrund des Treffens.

Für Bürgermeister Güllering, dem Handel und Gewerbe sehr am Herzen liegen, sind Verwaltung und Wirtschaft wichtige Partner. „Das Zusammentreffen bringt für viele Unternehmerinnen und Unternehmer verschiedener Branchen einen echten Mehrwert. Durch das regelmäßige Treffen werden neue effiziente Wege für die Wirtschaftsförderung in unserer Region aufgezeigt und gemeinsam geschaffen“, so der Verwaltungschef.

Das nächste Treffen findet am 16. Oktober 2019 statt und beginnt um 18:30 Uhr. Gastgeber dieser Veranstaltung ist das Kinocenter Nastätten, Römerstraße 4.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Güllering berichtet Projektmanager und Unternehmer Ralf Holl über die Entwicklungen im Bereich digitaler Infrastrukturen rund ums Kino. Im Anschluss daran gibt Unternehmerin und Wirtschaftsförderin Tanja Steeg einen Einblick zum Führungsthema: „Erfordert Digitalisierung veränderte Führung?“

Natürlich besteht auch ausreichend Raum und Möglichkeit für Fragen sowie zum Erfahrungsaustausch.

Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme kostenfrei.

Um Anmeldung wird bis spätestens 11. Oktober unter Tel. 06772/802-16 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gebeten.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL