Montag, 21. Oktober 2019

Letztes Update:07:05:15 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Bürgertreff mit den CDU-Stadtratskandidaten und dem Stadtbürgermeister

Drucken

Bürgertreff mit den CDU-Stadtratskandidaten und dem Stadtbürgermeister am Freitag, 24. Mai 2019, ab 16:00 Uhr neben dem Netto-Supermarkt in Braubach

Der Braubacher Bürgertreff der CDU steht wieder an. Am Freitag, 24. Mai 2019, ab 16:00 Uhr stehen die Braubacher Stadtratskandidatinnen und -kandidaten sowie Stadtbürgermeister Joachim Müller den Bürgern an der Heinrich-Schlusnus-Straße neben dem Netto-Supermarkt Rede und Antwort. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Bis 19:00 Uhr besteht die Möglichkeit, die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU bei der anstehenden Kommunalwahl kennenzulernen.

Was konnte in den vergangenen fünf Jahren erreicht werden und wie wird es in Braubach in Zukunft weitergehen? Die CDUler möchten gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zurückblicken und einen Ausblick auf die kommenden fünf Jahre wagen. Natürlich werfen die anstehenden Wahlen am 26. Mai ihre Schatten voraus. An diesem "Super-Wahlsonntag" werden die Rats- und Kreistagsmitglieder, der Stadtbürgermeister und der Ortsvorsteher von Hinterwald gewählt. Außerdem findet die Europawahl statt.

Der CDU Ortsverband freut sich auf gute Gespräche, interessante Diskussionen und viele Besucher.

Am 20. Mai ist Weltbienentag

Drucken

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner besucht die Imkerei Nengel in Dahlheim am Montag, 20. Mai, ab 10 Uhr

DAHLHEIM. Am 20. Mai wird weltweit der Weltbienentag gefeiert, um an die enorme Bedeutung der Biene für unsere Gesellschaft zu erinnern. Über den Rückgang der Population wurde in vergangener Zeit immer wieder berichtet. „Bienen sind systemrelevant“, erklärt Bundeslandwirtschaftsministerin, Julia Klöckner, im Vorfeld ihres Besuchs bei der Imkerei Nengel (Im Issel 2, 56348 Dahlheim) in Dahlheim.

Julia Klöckner kommt auf Einladung von Ortsbürgermeister Dennis Maxeiner. Es ist ihr ein Anliegen zum Einsatz für den Bienenschutz aufzurufen: „Wir fördern bereits die Aussaat von speziell auf Bienen zugeschnittenen Blühpflanzen. Hier leisten die Landwirte einen wichtigen Beitrag.“ Julia Klöckner wird ab 10 Uhr in der kleinen Taunusgemeinde Dahlheim zu Gast sein.

MdL Lammert und MdL Dr. Weiland fragten bezüglich einer Sanierung der L338 in Mainz nach

Drucken

Die Landesstraße L338 zwischen Bornich und St. Goarshausen stellt eine wichtige Zufahrtsstraße zu einem touristischen Höhepunkt im Mittelrheintal, der Loreley/ dem Loreleyplateau, dar. Die Straße befindet sich allerdings, insbesondere im Abschnitt von St. Goarshausen bis zur Einmündung zum Loreleyplateau, in einem äußerst schlechten Zustand.

Der heimische Landtagsabgeordnete Matthias Lammert (CDU) und sein Kollege Dr. Adolf Weiland (CDU) stellten jüngst eine Kleine Anfrage an das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und hakten nach:

Wann ist eine umfängliche Sanierung der L338 im Abschnitt St. Goarshausen-Bornich (vor allem bis zur Abbiegung Loreleyplateau) angedacht? Wird die L338 bis zur Bundesgartenschau 2019 umfänglich saniert sein?

Jetzt erhielt Matthias Lammert (Foto) die Antwort aus dem Mainzer Verkehrsministerium:

Nähere Angaben zum zeitlichen Planungs- und Sanierungsbedarf seien derzeit nicht möglich, da derzeit noch ungeklärt sei, bis wann erforderliche Planungsverfahren abgeschlossen werden können und wann vollziehbares Baurecht vorliegt, so die Landesregierung.

Da im Rahmen der für den Landesstraßenbau insgesamt verfügbaren Mittel andere Maßnahmen dringlicher umzusetzen sind, konnten auch im aktuellen Landesstraßenbauprogramm Ausbaumaßnahmen im Zuge der L338 noch nicht eingeplant werden – schreibt die Landesregierung weiter an die Abgeordneten Lammert und Weiland.

Lammert: „Die Antwort der Landesregierung ist mehr als enttäuschend, wir brauchen eine zügige Sanierung der L338, ich werde weiter an der Sache dranblieben und mich für eine baldige Sanierung dieser wichtigen Straßensanierung einsetzen“.

Wahlergebnisse auf einen Klick

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Während die Auszählungsergebnisse der Kreistagswahl am kommenden Sonntag im Internet auf der Homepage www.rhein-lahn-kreis.de aktuell verfolgt werden können, lassen sich die übrigen Wahlergebnisse (Europa- und Kommunalwahlen) durch die App „votemanager“ der Firma regio IT „live“ verfolgen: Diese kann man sich, je nach Gerätetyp, aus dem Apple App-Store (für iOS-Geräte) oder aus dem Google PlayStore (für Android-Geräte) kostenlos herunterladen. Ebenso empfehlenswert ist die Seite www.wahlen.rlp.de, auf der das Statistische Landesamt die aktuellen Wahlergebnisse für Rheinland-Pfalz präsentiert.

Mountainbike-Tour in den Sommerferien

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. In die Luxemburger Schweiz, die Eifel und den Hunsrück führt eine fünftägige Mountainbike-Tour für Jugendliche ab 14 Jahren, die das Team Jugendpflege/Jugendschutz der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises in der ersten Sommerferienwoche für (trainierte) Jugendliche ab 14 Jahren anbietet.

Los geht’s am Montag, 1. Juli 2019. Die einzelnen Etappen führen über Bollendorf an der Sauer, Trier und Morbach zurück zum Rhein. Am Freitag, 5. Juli 2019, ist Schluss. Die einzelnen Tagesabschnitte betragen zwischen 55 und 78 Kilometer. Fitness und Spaß am Biken sind Grundvorrausetzung für die Teilnahme. Die Gruppe wird durch einem Begleitfahrzeug versorgt und betreut. Unterkunft ist in Jugendherbergen und Jugendgästehäusern. Das Betreuer-Team besteht aus Uwe Zissener, Charly Schreiber, Thomas Konschak und Harry Hilger. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 150  Euro (inkl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung).

Die Tour ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Schulsozialarbeit und dem JuZ Diez. Weitere Informationen und Anmeldungen beim Team Jugendpflege/Jugendschutz, Tel.: 02603/972-239 o. -439,  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL