Mittwoch, 27. März 2019

Letztes Update:08:15:40 PM GMT

region-rhein.de

RSS

CDU will Ausbau der BĂ€derstraße

Drucken

Ortstermin mit MdB Nick und IHK am 28. MĂ€rz in Holzhausen

VG NastĂ€tten. Unter dem Motto „Moderne Infrastruktur – Heimat mit Zukunft“ rĂŒckt die CDU die Notwendigkeit von guten Straßen und zeitgemĂ€ĂŸen Verkehrsanbindungen fĂŒr die Entwicklung der lĂ€ndlichen RĂ€ume in den Fokus. Bei einem Ortstermin am 28. MĂ€rz in Holzhausen wird der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick die Ausbaumöglichkeiten der Bundesstraße 260 aus „Berliner-Sicht“ erlĂ€utern und aufzeigen, welche UnterstĂŒtzung absehbar ist. VerbandsgemeindebĂŒrgermeister Jens GĂŒllering und IHK-RegionalgeschĂ€ftsfĂŒhrer Richard Hover werden berichten, wie sie die derzeitige Verkehrsinfrastruktur in der Verbandsgemeinde NastĂ€tten wahrnehmen. Eingeladen sind alle interessierten heimischen Unternehmer und BĂŒrger.

„Die tĂ€glichen Herausforderungen bei der BewĂ€ltigung der B 260 fĂŒr Pendler oder auch Zulieferer von Gewerbe und Handwerk sind gewaltig und nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ. Der CDU liegt der Ausbau der BĂ€derstraße sehr am Herzen, weil die Strecke eine alternativlose Zwangspassage zum Rhein-Main-Gebiet darstellt“, sagt CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Klaus Brand.

Treffpunkt zur öffentlichen Veranstaltung ist am Donnerstag, den 28. MĂ€rz, um 17 Uhr, in 56357 Holzhausen, an der Bundestraße 260 (Kreisel B 274/B 260, Parkplatz gegenĂŒber Eaton). Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Nachhaltig fasten: Jeder kleine Schritt ist wichtig

Drucken

Evangelisches Dekanat Nassauer Land eröffnet in Lahnstein Aktion fĂŒr ein gerechteres Leben und Wirtschaften auf der Welt


LAHNSTEIN/RHEIN-LAHN. (14. MĂ€rz 2019) Mit einem Gottesdienst und einem fairen Imbiss ist in Lahnstein die Fastenaktion „Auf geht's - Den Wandel gestalten“ im evangelischen Dekanat Nassauer Land eröffnet worden. Matthias Metzmacher, Pfarrer fĂŒr gesellschaftliche Verantwortung animierte zum Mitmachen, um zu erfahren, wie auch kleine Schritte in der Region einen großen Beitrag leisten können, die Ressourcen der Erde zu schonen und mehr Gerechtigkeit auf der Welt zu erzielen.

„Fasten ist kein Selbstzweck“, sagte Metzmacher zum Auftakt in der evangelischen Kirche von Oberlahnstein. Es helfe vielmehr dabei, Wesentliches vom Unwesentlichen zu unterscheiden. Dazu soll auch die von ihm begleitete Fastenaktion einen Beitrag leisten, die den Blick auf ungerechtes und machthungriges Wirtschaften in der Welt und einen Raubbau an der Schöpfung lenkt. Die Fluchtbewegungen machten deutlich, wie ungerecht es in der Welt zugehe.

 

Weiterlesen...

Beratertag fĂŒr Unternehmen und GrĂŒndungswillige

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Einen Beratertag fĂŒr bestehende Unternehmen, GrĂŒndungswillige und SelbstĂ€ndige in der GrĂŒndungsphase, die Expertenrat suchen, bietet die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn am Dienstag, 26. MĂ€rz 2019, an. In der Zeit von 8.30 bis 17 Uhr steht dann ein kompetenter, bei der KfW gelisteter Berater zur VerfĂŒgung, um in EinzelgesprĂ€chen von 45 Minuten mit guten Tipps weiter zu helfen. Die Beratungen finden im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, in Raum 125 (1. Stock) statt.

FĂŒr die kostenlosen BeratungsgesprĂ€che ist eine Terminvereinbarung mit der WFG erforderlich, Tel.: 02603/972-262, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂŒtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

IT-Support an Schulen wird professionalisiert - SPD-Antrag fand breite UnterstĂŒtzung

Drucken

Auf Antrag der SPD-Kreistagsfraktion um Carsten Göller (Eschbach) wurde in der jĂŒngsten Sitzung des Kreisausschusses ein Antrag zur Professionalisierung des IT-Supports an Schulen einstimmig beschlossen. Der Antrag wurde von allen im Kreistag vertretenen Gruppierungen unterstĂŒtzt und befĂŒrwortet.

Bei verschiedenen Schulbesuchen der Sozialdemokraten hat sich gezeigt, dass der IT-Support sehr oft mit sogenannten Bordmitteln erfolgt. Freigestellte Lehrerinnen und Lehrer oder zum Teil auch SchĂŒler warten und sichern die IT-Systeme von Schulen. „Wir haben sehr hĂ€ufig den Wunsch nach professioneller UnterstĂŒtzung gehört und dort wollen wir fĂŒr die Schulen in KreistrĂ€gerschaft ansetzen“, so Göller in der BegrĂŒndung des Antrags. Auf Initiative der SPD wurde vor einiger Zeit bereits vom Kreis ein Programm aufgesetzt, mit dem mehr Smartboards und mehr IT-Ausstattung in die Schulen kommen soll. Im geplanten nĂ€chsten Schritt des Breitbandausbaus im Kreis sollen außerdem alle Schulen direkt mit Glasfaser angeschlossen werden. Damit die geschaffene IT-Infrastruktur auch gut lĂ€uft, genutzt werden kann und darĂŒber hinaus auch den heutigen AnsprĂŒchen von Datensicherheit und Datenschutz entspricht, hat die SPD ihren Antrag auf den Weg gebracht. „Bei immer neuen Gefahren und Fragen in diesem Bereich, wollen wir die Schulen nicht alleine lassen“, sagte Kreistagsmitglied Rita Wolf (Braubach) nach der Sitzung ĂŒber den Antrag.

Landrat Frank Puchtler hat die Initiative aus der SPD-Kreistagsfraktion gerne aufgenommen und in der Sitzung kurz ĂŒber die derzeitige Situation an den Schulen berichtet. Die Verwaltung wird sich nun daran machen mit Hilfe einer GesamtĂŒbersicht die genauen Bedarfe zu ermitteln. Danach soll ĂŒberlegt werden, ob hausinterne Stellen fĂŒr die Aufgabe geschaffen werden oder ob externe Dienstleister die Aufgabe ĂŒbernehmen können.

CDU vor Ort in Holzhausen

Drucken

Rundgang mit OrtsbĂŒrgermeister am 22. MĂ€rz

VG NastĂ€tten. Bei einem öffentlichen Ortsrundgang am 22. MĂ€rz macht sich die CDU aus dem Blauen LĂ€ndchen ein Bild von der Gemeinde Holzhausen. CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Klaus Brand lĂ€dt dazu alle interessierten BĂŒrgerinnen und BĂŒrger ein: „In Holzhausen findet man eine hohe LebensqualitĂ€t zum Wohnen und gleichzeitig gute Bedingungen fĂŒr Unternehmen.“

VerbandsgemeindebĂŒrgermeister Jens GĂŒllering wird das erweiterte FeuerwehrgerĂ€tehaus und die dort durchgefĂŒhrten Umbaumaßnahmen vorstellen. Danach zeigt OrtsbĂŒrgermeister Hardy Eilenz bei einem öffentlichen Dorfrundgang einige wichtige Projekte der Gemeinde. Letzte Station ist das Nicolaus August Otto Museum, welches bei einem Brand im vergangenen Sommer stark beschĂ€digt wurde.

Treffpunkt zum öffentlichen Ortsrundgang ist am Freitag, den 22. MĂ€rz, um 17 Uhr, am FeuerwehrgerĂ€tehaus in der Klosterstraße in 56357 Holzhausen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL