Thursday, 23. January 2020

Letztes Update:10:11:33 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Diakoniestation sagt Danke!

Drucken

Volksbank Rhein-Lahn-Limburg übergibt Spende

Zum 47. Mal fand die Weinverköstigung anlässlich des Nastätter Oktobermarktes in der Kundenhalle der Bank statt. Die Winzer des Winzervereins Obernhof/Weinähr präsentierten dieses Mal eine Auswahl ihrer Weine.

„Wir halten an der Tradition fest und spenden den Erlös der Weinprobe wieder gerne an die Diakoniestation Loreley-Nastätten“, so Dietmar Basta, Vorstandsmitglied der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg bei der Übergabe des Spendenschecks an Cornelia Ullrich-Morsy (Diakoniestation). „Es kam wieder eine schöne Summe zusammen, die wir aufgerundet haben. Wir freuen uns sehr, dass wir die Arbeit der Diakoniestation damit unterstützen können“, ergänzte Melina Poths, Leiterin Privatkunden Region Nastätten.

Volles Programm im Dekanat Nassauer Land

Drucken

Neuer Veranstaltungskalender der Evangelischen Bildung Rhein-Lahn fürs erste Halbjahr 2020 erschienen

RHEIN-LAHN. (27. Dezember 2019) 160 Seiten stark ist der neue Veranstaltungskalender, den die Bildungsreferentin des evangelischen Dekanats Nassauer Land Claire Metzmacher für das 1. Halbjahr 2020 zusammengestellt hat. Er liefert einen Überblick über das breite Spektrum von Veranstaltungen in den Kirchengemeinden an Rhein, Lahn und Aar – von Diez bis Lahnstein, von Eppenrod bis Lorch. Er ist sowohl in einer gedruckten Ausgabe erhältlich als auch im Internet abrufbar.

Mehr als 100 Einzelveranstaltungen sind darin beschrieben. Hinzu kommen mehrtägige Veranstaltungsreihen und Bildungsangebote, die das ganze Jahr Interessierten offen stehen. Konzerte, Seminare, Vorträge, Lesungen, Gesprächsangebote, besondere Gottesdienste, Fortbildungen, Freizeiten und Wanderungen sind darin aufgeführt. Die Palette bis Ende Juni ist breit: ökumenische Gespräche über Texte aus der Bibel, Veranstaltungen zu einem nachhaltigen Einkaufen und Leben sowie eine ganze Reihe zum Leben in der 1970-er Jahren, Seminare zur Öffentlichkeitarbeit und Gesundheit, Vorträge zu biblischen und sozialethischen Themen gehören dazu. Ganz viele Angebote gibt es für Kinder und Jugendliche: Reiterferien, Zirkus- und Filmtage, eine Kunstwerkstatt und ein Workshop zum Orgelbauen oder eine Musical-Freizeit sind nur einige Beispiele. Kirchenmusikalische Veranstaltungen, insbesondere in der Passions- und Osterzeit, sind in dem praktischen Heft ebenfalls zu finden.

Unter den aufgeführten Veranstaltungen gibt es Angebote für alle Altersgruppen, für Männer und Frauen, für Familien und Singles. Der Kalender beginnt mit Angeboten, für die eine Anmeldung notwendig ist wie für die Fort- und Weiterbildungen. Dann folgt eine Übersicht mit Reisen, Fahrten und Exkursionen mit einem Anmeldeschluss, damit keine Anmeldefristen versäumt werden, ob nach Italien oder nur nach Frankfurt als Vorgeschmack auf den 3. Ökumenischen Kirchentag 2021. Es folgt eine Zusammenstellung der Veranstaltungsreihen, die auf mehrere Termine im Jahr verteilt sind. Dazu zählen auch eine Reihe von Gesprächskreisen wie für Angehörige von Demenzpatienten oder von anderweitig Pflegebedürftigen.

Den meisten Platz nimmt die Übersicht der einzelnen Veranstaltungen mit kurzen Informationen zum Thema und den Ansprechpartnern ein. „Evangelische Bildung geht Fragen des Glaubens nach, entdeckt Zugänge zum eigenen Glauben, sucht Gott in Gemeinschaft, Musik und Texten“, sagt Claire Metzmacher, die den Kalender im Auftrag der Evangelischen Erwachsenenbildung Rhein-Lahn zusammengestellt hat. Natur, Kultur, Begegnung, Engagement für soziale Fragen und Projekte – die übersichtliche Zusammenstellung für das erste Halbjahr 2020 bietet vielfältige Anregungen, die eigene Persönlichkeit zu bilden, dabei anderen Menschen zu begegnen und sich mit ihnen auszutauschen.

Die Druckversion des neuen Veranstaltungskalenders für das 1. Halbjahr 2020 liegt ab sofort in vielen Kirchen und öffentlichen Einrichtungen aus oder kann kostenfrei angefordert werden bei: Claire Metzmacher, Römerstraße 25, 56130 Bad Ems, Telefon 02603-5099244, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Der Veranstaltungskalender ist außerdem im Internet abzurufen unter evangelisch-nassauer-land.de unter dem Aufgabenbereich Bildung.

Gottesdienste zum Altjahresabend 2019 und Neujahr 2020 im Rhein-Lahn-Kreis

Drucken

RHEIN-LAHN. (27. Dezember 2019) Die großen TV-Shows mit Jahresrückblicken sind nur relativ zufällige Momentaufnahmen dessen, was im zu Ende gehenden Jahr für Schlagzeilen sorgte. Die bewegenden Momente, mit denen jeder ganz persönlich das Jahr 2019 verbindet, passen in die medialen Sende- und Druckformate nicht hinein. Christen wissen sich mit ihren negativen wie positiven Erlebnissen aber nicht allein. Die hier aufgeführten Altjahresgottesdienste in den evangelischen Kirchengemeinden des Dekanats Nassauer Land, die der evangelischen Öffentlichkeitsarbeit gemeldet wurden, geben die Möglichkeit, all das, was Menschen erlebt haben, in Gottes Hände zu legen und mit einem Blick auf die bunten Feuerwerke am Himmel getrost und zuversichtlich ins Neue Jahr zu gehen.

Gottesdienste zum Altjahresabend 2019 und Neujahr 2020

in den evangelischen Kirchengemeinden des Dekanats Nassauer Land

(alphabetisch nach Ortschaften geordnet)

Silvester, Dienstag, 31. Dezember:

Bad Ems (Martinskirche), 18 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl

Bornich, 18.15 Uhr, Gottesdienst mit Geemeischtem Chor

Braubach, Barbarakirche, 17 Uhr, Gottesdienst

Burgschwalbach, 17 Uhr, Gottesdienst

Cramberg, 14 Uhr, Gottesdienst mit MGV, anschließend Wanderung

Dachsenhausen, 17 Uhr, Gottesdienst

Dausenau, 18.30 Uhr, Gottesdienst

Dienethal, 17 Uhr, Gottesdienst

Diez-Freiendiez, Jakobuskirche, 18 Uhr, Gottesdienst

Diez, Stiftskirche, 16.30 Uhr, Gottesdienst

Diez, St. Peter, 18 Uhr Gottesdienst

Dörnberg, 17 Uhr, Gottesdienst

Dörscheid, 16.30 Uhr, Gottesdienst mit Posaunenchor

Dörsdorf, 17.15 Uhr, Gottesdienst mit Möglichkeit zur Einzelsegnung

Eppenrod, 18 Uhr, Gottesdienst

Eschbach, 16.30 Uhr, Gottesdienst

Flacht, 18 Uhr, Gottesdienst

Friedrichssegen, 16.15 Uhr, Gottesdienst

Frücht, 19 Uhr, Gottesdienst

Geilnau, 17 Uhr Gottesdienst

Gemmerich, 18 Uhr, Gottesdienst

Hahnstätten, 18 Uhr, Gottesdienst

Hambach, 17 Uhr Gottesdienst

Himmighofen, 16.30 Uhr, Gottesdienst

Hirschberg, 18 Uhr, Gottesdienst

Hömberg, 17 Uhr, Gottesdienst

Holzappel, 18 Uhr, Gottesdienst

Hunzel, 18.30 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl
Isselbach, 17 Uhr, Gottesdienst

Kaltenholzhausen, 19 Uhr, Gottesdienst

Kaub, 17 Uhr Gottesdienst

Kemmenau, 16.30 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl

Klingelbach, 17 Uhr, Gottesdienst

Kördorf, 17 Uhr, Gottesdienst

Lahnstein (Niederlahnstein), 18 Uhr, Gottesdienst

Lahnstein (Oberlahnstein), 17 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl

Langenscheid, 16 Uhr, Gottesdienst

Miehlen, 18 Uhr, Gottesdienst mit MGV

Mudershausen, 18.45 Uhr, Gottesdienst mit Möglichkeit zur Einzelsegnung

Nassau, 17 Uhr, Gottesdienst

Nastätten, 17 Uhr, Gottesdienst

Niederbachheim, 18.30 Uhr, Gottesdienst

Niedertiefenbach, 18 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl

Nievern, 17.30 Uhr, Gottesdienst

Nochern, 17.30 Uhr, Gottesdienst mit Frauen- und Kirchenchor

Oberneisen, 19.30 Uhr, Gottesdienst

Obernhof, 15.30 Uhr, Gottesdienst

Obertiefenbach, 17 Uhr, Gottesdienst

Patersberg, 17 Uhr Gottesdienst

Reichenberg Dorfgemeinschaftshaus, 16 Uhr, Gottesdienst anschl. Sektempfang

Rettert, 16 Uhr, Gottesdienst mit Möglichkeit zur Einzelsegnung

Ruppertshofen, 18 Uhr, Gottesdienst

St. Goarshausen, 17 Uhr, Gottesdienst

Schönborn, 17.30 Uhr, Gottesdienst

Singhofen, 16 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl

Wasenbach, 18.30 Uhr, Gottesdienst

Weisel, 17.30 Uhr, Gottesdienst mit Posaunenchor

Welterod, 17 Uhr, Gottesdienst mit Posaunenchor

Neujahr, Mittwoch, 1. Januar:

Bad Ems, 17 Uhr, Gottesdienst, anschl. Umtrunk

Cramberg, 19.30 Uhr, Gottesdienst

Diez-Freiendiez, Jakobuskirche, 18 Uhr, Gottesdienst

Diez-Stiftskirche, 16.30 Uhr Gottesdienst

Flacht, 18 Uhr, Gottesdienst

Lahnstein (Niederlahnstein), 17 Uhr, Neujahrsandacht

Lorch (Oberweg 4), 18 Uhr Gottesdienst

Miehlen, 17 Uhr, Gottesdienst

Nassau, 17 Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl

Niederwallmenach, 17 Uhr, Gottesdienst

Oelsberg, 17 Uhr, Gottesdienst

Reitzenhain, 16 Uhr, Gottesdienst

Bürgermeister besucht Hilfsorganisationen und Pflegeeinrichtungen an Weihnachten

Drucken
Dank für Engagement an den Feiertagen

Nastätten. Während die meisten Menschen gemütlich Weihnachten feiern, gibt es viele Personen die arbeiten, für unsere Sicherheit sorgen und sich um andere kümmern.

Grund genug für Bürgermeister Jens Güllering, diesen Frauen und Männern Danke zu sagen.
So wie in jedem Jahr hat der Bürgermeister auch in diesem Jahr am Heiligen Abend Polizei, Rettungsdienst, das Krankenhaus, die Ärztebereitschaft, den Pflegedienst und die Seniorenheime im BlauenLändchen besucht.
„Der Besuch soll ein kleines Zeichen des Dankes und der Anerkennung sein“, so Güllering.

Die Idee ist übrigens nicht neu. Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2014 gehört die Rundfahrt zum festen Weihnachtsritual des Bürgermeisters. „Diese Besuche machen mir immer große Freude und werden dankbar angenommen.“

evm-Ehrensache

Drucken

1.500 Euro aus dem Spendenprogramm gehen an fünf Vereine in der Verbandsgemeinde Loreley

Über insgesamt 1.500 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich gleich fünf Vereine aus der Verbandsgemeinde Loreley freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Den Spendenbetrag übergab Theo Schröder kurz vor Weihnachten gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Werner Groß, an die begünstigten Vereine. „Ich freue mich, mit dem Geld so wichtige Institutionen in unserer Verbandsgemeinde fördern zu können“, erklärt Werner Groß. „Es ist schön zu sehen, wie sich die begünstigten Vereine und deren Mitglieder für die örtliche Gemeinschaft einsetzen und mit welcher Begeisterung sie soziale Projekte für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger umsetzen“.

Die 1.500 Euro gehen an den AWO Ortsverein Braubach e. V., den Motorradclub Bornich Loreley e. V., den VfL Osterspai 1920 e. V., den SC Weyer 1954 e. V. und die Sauerthaler Brunnenfreunde.

Der AWO Ortsverein Braubach besteht seit fast 70 Jahren. Die AWO bringt sich im Bereich der Senioren (Senioren-Begegnungsstätte wöchentlich) und in der Jugendarbeit ein. Die AWO Braubach und die AWO Lahnstein betreiben seit nun mehr 60 Jahren das Kinderferienlager Aspich auf der Lahnhöhe Lahnstein.

Die Spende soll für die Erneuerung einiger Spielgeräte verwendet werden.

Der Motorradclub Bornich Loreley e.V. ist ein markenunabhängiger Motorradclub mit derzeit 56 Mitgliedern. Gegründet wurde der Club 1988. Jedes Jahr am dritten Wochenende im Juli veranstaltet der Verein ein Internationales Motorradtreffen, an dem ca. 800- 1000 Besucher über 3 Tage kommen.

Seit 2012 hat der Motorradclub die Pflege und die Vermietung des örtlichen Freizeitplatzes (Grillplatz) übernommen und veranstaltet seitdem jedes Jahr im April einen Frühschoppen, an dem es alles für je 1€ gibt.

Die Spende wird für die Unterhaltung des Freizeitplatzes verwendet.

Der VfL Osterspai 1920 e.V. hat aktuell 580 Mitglieder und bietet ein Sportangebot von 11 Abteilungen. Jung und Alt, klein und groß oder die ganze Familie gemeinsam – jeder findet dort individuell passende Angebote, die fit und gesund halten und dabei auch noch Spaß bereiten!

Die Spende wird für die bevorstehende 100 Jahr Feier im Mai 2020 verwendet.

Der SC Weyer 1954 e. V. bietet diverse Angebote für Sportbegeisterte.

In der Abteilung Fußball hat sich die Spielgemeinschaft mit Oelsberg, Lierschied und Nochern gegründet. Diese ist letztes Jahr überraschend in die B-Klasse aufgestiegen und steht derzeit auf Platz 2.

Im Bereich der Jugendarbeit wird jährlich ein einwöchiges Kinderzeltlager im "Engetal" (Grundstück mit "Clubhaus", Küche etc. an einem Bach gelegen mit Lagerfeuerplatz und Bolzplatz), organisiert. 2020 findet das Zeltlager zum 40. Mal statt.

Die Spende wird für das Kinderzeltlager des SC Weyer oder einen geplanten Kinderausflug verwendet.

Die Sauerthaler Brunnenfreunde sind noch ein recht junger Verein und bestehen seit ca. einem Jahr. Die Interessengemeinschaft hat sich zum Ziel gesetzt, die dörfliche Gemeinschaft zu beleben und in folgenden Punkten zu verbessern:
1. Pflege des Sauerthaler Brunnens und seiner unmittelbaren Umgebung.
2. Sozialen Zusammenhalt zu fördern mit Gemeinschaftsveranstaltungen im dörflichen Bereich.
3. Strukturelle Verbesserungen für Wanderer und Besucher des Dorfes.

Die Spende wird für ein Sonnensegel über der aufgestellten Sitzgruppe am Brunnen verwendet.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL