Montag, 23. Juli 2018

Letztes Update:10:40:10 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Ortsdurchfahrt Herold wieder frei

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Achtung Autofahrer: Seit Freitag, 8. Juni 2018, um 18 Uhr ist die Ortsdurchfahrt Herold (Kreisstraße 40) wieder frei! Wie der Landesbetrieb Mobilität mitteilte, konnten die Ausbauarbeiten innerhalb der Ortslage im Laufe des Freitags abgeschlossen werden, so dass die Strecke wieder für den Verkehr geöffnet werden konnte. Erneuert wurden in den vergangenen Monaten u.a. die Kanalleitungen, die Gehwege, die Entwässerungsrinnen und die Straßenoberfläche auf einer Länge von 378 Metern. Im vergangenen Jahr war bereits in einem ersten Bauabschnitt die freie Strecke der K 40 zwischen Herold und Ergeshausen auf einer Länge von rund 860 Metern erneuert worden.

Rhein-Lahn-Akademie: Alles rund um die KiTa

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. 83 Kindertagesstätten gibt es im Rhein-Lahn-Kreis, Tausende Kinder besuchen sie, hunderte Erzieherinnen und Erzieher machen hier tagtäglich einen „guten Job“. Doch vieles „rund um die KiTa“ ist den meisten Bürgerinnen und Bürgern, und auch denen, die fast täglich damit zu tun haben, oft nur vage bekannt: Welche rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen bestimmen die KiTa-Landschaft?  Wie finanziert sich eine KiTa? Wann kann, wann muss eine KiTa erweitert werden? Wer ist eigentlich für was zuständig? Hier will die Rhein-Lahn-Akademie Abhilfe schaffen: Am Donnerstag, 28. Juni 2018, werden die Experten der Kreisverwaltung in einem kurzweiligen Vortrag die wichtigsten Begriffe und Zusammenhänge „rund um die KiTa“ erläutern und für Fragen und Anregungen bereit stehen. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, insbesondere aber auch die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kindertagesstätten und ihrer Träger, Mitglieder von Elternausschüssen oder der zuständigen Gremien des Trägers (Gemeinderäte, Kirchen, freie Träger). Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems. Landrat Frank Puchtler wird die Teilnehmer begrüßen, die Moderation übernimmt Kreisentwickler Benjamin Braun. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. wird gebeten.

Kostenloser Infotag für Bus- und Bahnnutzer

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Entspannt, nachhaltig und preiswert unterwegs sein – geht das? Na klar! Mit einer Info-Veranstaltung will der Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) allen, die gerne mit Bussen und Bahnen unterwegs sind bzw. unterwegs sein möchten, Tipps und Tricks zur Mobilität im Rhein-Lahn-Kreis und darüber hinaus vermitteln. Diese Veranstaltung findet am Mittwoch, 20. Juni 2018, im Kreishaus in Bad Ems, Insel Silberau 1, statt.

Beginn ist um 10 Uhr. Zunächst stehen die vielfältigen Möglichkeiten der Mobilität im nördlichen Rheinland-Pfalz auf dem Programm. Darin wird es u.a. einen Überblick über die Angebote des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) oder die Wahl der günstigsten Fahrkarte geben. Nach der Mittagspause folgt ab ca. 13 Uhr der praktische Teil: ein ÖPNV-Ausflug nach Koblenz samt praktischer Übungen zur Bedienung eines Fahrkartenautomaten. Rückkunft in Bad Ems wird gegen 17  Uhr sein.

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Verkehrsverbund Rhein-Mosel, dem Verkehrsclub VCD und dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord durchgeführt. Anmeldungen sind bis zum 19. Juni 2018 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Tel.: 0261/30 355 15 möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei! Weitere Infos gibt es auch im Internet unter www.vrminfo.de oder per Tel.: 0800/5 986 986 (kostenfrei).

Volksbank Rhein-Lahn-Limburg: Mit 2017 sehr zufrieden

Drucken

„Mit dem Ergebnis des Jahres 2017 sind wir zufrieden“.  So lautete der Tenor bei der Vertreterversammlung der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG im Marmorsaal des Kurhauses in Bad Ems. Die Vorstandsmitglieder Klaus Merz und Matthias Berkessel ließen vor über 300 Vertretern, Gästen und Mitarbeitern das Jahr 2017 Revue passieren und berichteten neben dem Jahresabschluss 2017 ebenfalls über anstehende strategische Projekte.

Die Bilanzsumme der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg eG mit ihren rund 40.000 Mitgliedern und rund 90.000 Kunden beläuft sich zum Jahresende auf 1,883 Mrd. €, was einer Steigerung von 7,2 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Die Kundeneinlagen incl. der in Aktien-, Renten- und Immobilienfonds, anderen Wertpapieren sowie Bausparen, Lebens- und Rentenversicherungen angelegten Geldern summierten sich auf insgesamt 2,314 Mrd. €. Die Summe aller vergebenen Kredite belief sich zum Bilanzstichtag auf 1,436 Mrd. €. Hinzu kommen vermittelte Kredite in der Größenordnung von fast 450 Mio. €. Auch die Kommunen im Geschäftsgebiet können sich über das gute Abschneiden einer der größten Steuerzahler freuen: rund 2,3 Mio € zahlte die Bank an Gewerbesteuer.

Klaus Merz beleuchtete die wirtschaftliche Entwicklung des abgelaufenen Jahres. Amerika mit Präsident Trump und seiner „America First-Politik“, die Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland, zähen Brexit-Verhandlungen, anstehender Regierungsbildung in Italien sowie dem drohenden Handelskrieg bestimmten und bestimmen die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. Die deutsche Wirtschaft – so Merz – war gekennzeichnet durch einen weiterhin stabilen Wachstumskurs mit den daraus resultierenden positiven Folgen. Als bisherige und auch künftige Herausforderungen bezeichnete Vorstandsmitglied Merz die Themen Niedrigzins, Regulatorik, Demografie und Digitalisierung.

Vorstandsmitglied Matthias Berkessel ging in seinem Vortragsteil neben den Bilanzzahlen auf den Erfolgsfaktor „Mitarbeiter“ ein. 421 Mitarbeiter, durchschnittlich 22 Auszubildende und weitere 38 Praktikanten waren 2017 für die Bank tätig. Über 1.000 Seminartage wurden in die Weiterbildung investiert. Vorstandsmitglied Berkessel bezeichnete die Bank als verlässlichen Arbeitgeber und als gesellschaftlich engagierte Größe in der Region. Finanziell unterstützte die Volksbank in 2017 durch Spenden in einer Größenordnung von über 150 T€. Hinzu kommen Sponsoringunterstützungen und seit zwei Jahren die Crowdfundingplattform, über die Vereine weitere Spendenmitttel akquirieren können.

Die Omnikanalstrategie der Bank, die sich in erster Linie an den geänderten Kundenbedürfnissen orientiert – eingebettet in das Thema Digitalisierung rundeten die Ausführungen von Vorstandsmitglied Berkessel ab.

Am Ende seiner Ausführungen ging Matthias Berkessel auf das Raiffeisenjahr ein. „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“ zitierte er Friedrich-Wilhelm Raiffeisen, den Begründer der Genossenschaftsidee. Zur Erinnerung an die Vertreterversammlung und den 200. Geburtstag gab es für alle Vertreter und Gäste ein 5-Liter Fässchen Bier mit dem Konterfei Raiffeisens.

Aufsichtsratsvorsitzender Harald Lang berichtete über die Tätigkeiten des Aufsichtsrates und über das Ergebnis der gesetzlichen Prüfung bevor die Vertreter einstimmig Vorstand und Aufsichtsrat entlasteten und die Verwendung des Jahresabschlusses beschlossen.  Die Mitglieder der Bank können sich nun über eine Dividende in Höhe von 6 Prozent freuen. Die turnusgemäß aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Mitglieder Hans Beresko, Wolfgang Brandhoff, Stefan Laßmann, Ulrich Münch, Walter Schupp wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Nach dem offiziellen Teil saßen Vertreter, Gäste und Mitarbeiter der Bank bei herrlichem Sommerwetter noch einige Stunden unter den Kolonaden und im Garten des Kurhauses zusammen.

SPD Rhein-Lahn feiert Sommerfest in Dachsenhausen

Drucken

Das Vorstandsteam der SPD Rhein-Lahn um seinen Vorsitzenden Mike Weiland und des SPD-Ortsvereins Dachsenhausen mit den Vorsitzenden Ulrike Wilhelmi und Sebastian Haupt sowie Organisator Martin Hallas laden alle Mitglieder, Freunde und Gönner ganz herzlich zum diesjährigen SPD-Sommerfest am Sonntag, 17. Juni 2018, in Dachsenhausen, ein. Das Fest startet ab 11.00 Uhr.

Neben Mitgliederehrungen ist auch ein besonderes Unterhaltungsangebot unter anderem mit einer Hüpfburg für Kinder gesorgt.

Bis in den späten Nachmittag hinein heißt es am Dorfgemeinschaftshaus in der Ortsmitte, sich einmal Zeit für gute Gespräche in geselliger und familiärer Atmosphäre zu nehmen. Dank der Unterstützung des SPD-Ortsvereins, der das Fest mit der Kreispartei vorbereitet und ausrichtet ist die Rhein-Lahn-SPD in diesem Jahr in einer Rheinhöhengemeinde zu Gast. Selbstverständlich werden auch Gäste wie SPD-Landesvorsitzender Roger Lewentz, Landtagsabgeordneter Jörg Denninghoff oder Landrat Frank Puchtler erwartet. Gerade für die vielen neuen Mitglieder, die in diesem Frühjahr bereits wieder der SPD beigetreten sind, soll an diesem Tag eine gute Gelegenheit gegeben werden, die politischen SPD-Akteure im Rhein-Lahn-Kreis besser kennen zu lernen. Bei schlechter Witterung besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus durchzuführen. Der Weg nach Dachsenhausen lohnt sich folglich bei jeder Witterung.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL