Montag, 20. Mai 2019

Letztes Update:01:45:14 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Straßenbaumaßnahme erfolgreich abgeschlossen

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Nachträglich zugestimmt hat der Kreisausschuss jetzt der Eilentscheidung des Kreisvorstands, ein etwa 200 Meter langes Teilstück der Kreisstraße 21 (Holzappel-Horhausen) am Ortsausgang Holzappel auszubauen. Der Straßenabschnitt wies auf der Fahrbahn zahlreiche Schäden aus, so dass das Aufbringen einer neuen Deckschicht unumgänglich war. Damit die Arbeiten, so erläuterte Landrat Frank Puchtler im Ausschuss, in den Osterferien durchgeführt werden konnten, sei bereits Anfang März die Eilentscheidung des Kreisvorstandes, dem neben Landrat Puchtler die Beigeordneten Gisela Bertram, Karl-Werner Jüngst und Horst Gerheim angehören, erfolgt. Zuvor hatte der Landesbetrieb Mobilität die Ausschreibung und Submission durchgeführt, der Auftrag ging an den günstigsten Anbieter, die Eurovia Teerbau GmbH in Koblenz. Die Maßnahme konnte in der zweiten Osterferienwoche erfolgreich beendet werden.

Mit einem Auftragsvolumen von knapp 36.000 Euro gehört dieses Projekt zu den so genannten „Kleinmaßnahmen im Straßenbau“, für die auch 2018 eigene Mittel im Haushalt des Rhein-Lahn-Kreises bereitgestellt wurden, um trotz der vom Land immer weniger zur Verfügung gestellten Fördermittel dem Investitionsstau entgegen zu wirken. „Der Rhein-Lahn-Kreis unterhält ein rund 320 Kilometer langes Netz aus Kreisstraßen. Entsprechend dem vom Kreistag beschlossenen Kreisstraßenbauprogramm werden die notwendigen Ausbau- und Erneuerungsmaßnahmen in den kommenden Jahren umgesetzt“, so der Landrat. „Ergänzend dazu haben wir die Haushaltmittel für die ,Kleinmaßnahmen im Straßenbau‘ für 2018 auf 500.000 Euro aufgestockt, um auch notwendige kleinere Projekte schnell umsetzen zu können.“ 2016 und 2017 wurden u. a. auf folgenden Kreisstraßen derartige „Kleinmaßnahmen“ erfolgreich umgesetzt: K19 Hirschberg-Isselbach (250 Meter), K102 Gemarkung Weyer/Landesstraße 334 (670 Meter), K19 Hirschberg-Isselbach (1530 Meter), K56 Allendorf-Berghausen (600 Meter) sowie K56 Kreuzungsbereich Ortsdurchfahrt Berghausen (240 Meter).

Frühjahrsputz

Drucken

Wie heißt es so schön in dem geflügelten Wort: „Die Sonne bringt es an den Tag,“ und darum werden im ganzen Land die Putzlappen geschwungen. Die Frühlingssonne zeigt uns, wo überall der Winterdreck weggefegt werden muß. Aber nicht nur in privaten Haushalten ist das von Nöten, auch in öffentlichen Gebäuden muß einiges getan werden. So auch um und im Bürgerhaus in Dachsenhausen.

Während einige Herren der Mach-mit-Gruppe sich mit den Aussenanlagen beschäftigten und den Sträuchern und Gräsern einen neuen Schnitt verpassten, schwangen einige Damen des Frauenchores Dachsenhausen und des Nachmittags-Treffs drinnen die Putzlappen.

Besonders den Fenstern mußte dringend zum nötigen Durchblick verholfen werden.

Wo viele fleißige Hände mithelfen, macht die Arbeit auch noch Spaß und geht zügig von der Hand und so konnte neben dem Fensterputzen auch noch das eine oder andere erledigt werden. Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern.

Anneli Schumacher

( Vorsitzende Frauenchor Dachsenhausen )

Basar Reitzenhain

Drucken

FDP Loreley lädt zum Stammtisch

Drucken

Zu einem liberalen Stammtisch lädt die FDP Loreley für Donnerstag, 26.04.2018, 19.00 Uhr in das Weingut Didinger in Osterspai ein. In lockerer und offener Runde können Themen angesprochen werden, die den Menschen der Region wichtig sind. Alle Bürger der Verbandsgemeinde Loreley, selbstverständlich auch ohne Parteizugehörigkeit, sind herzlich zu diesem Stammtisch eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

FörderInitiative Natur- und Kulturlandschaft Loreley/Mittelrhein e. V., FINK

Drucken

Kulturlandschaft erkunden und erhalten mit FINK

Bornich/Loreley. Anlässlich der Mitgliederversammlung von FINK e. V., bei der eine Personalie im Vorstand neu besetzt wurde, stellte der Vorsitzende Werner Sopp das Jahresprogramm für 2018 vor. Beginnend mit der NaturErbe-Wanderung am Samstag, den 5. Mai, werden den Teilnehmern interessante Informationen zu Flora, Fauna, Landschaft, Geologie, Topographie und Klima des Mittelrheintales erläutert. Den Abschluss bildet die Weinpräsentation des 2017er „Naturschutzweines“ der Winzergenossenschaft Bornich. Als zweite Veranstaltung wird die Vogelstimmenwanderung am Samstag, 26. Mai, viel Wissenswertes über die heimische Vogelwelt vermitteln. Für beide Wanderungen ist eine Anmeldung erforderlich. Beide Touren führen teilweise über schmale und steile Pfade.

Nach der „Sommerpause“ wird FINK dann wieder in der Landschaftspflege aktiv sein. Am 8. und 22. September sowie am 20. Oktober werden wieder Biotoppflegearbeiten im Naturschutzgebiet nahe der Loreley durchgeführt. Hierzu erhofft man sich tatkräftige Unterstützung naturverbundener Mitbürger. Außer den regulären Landschaftspflegearbeiten beteiligt sich FINK wieder an einem Workcamp des Zweckverbandes Oberes Mittelrheintal. Vom 13. Bis 24. August wird sich der Verein als Projektpartner aktiv mit Personal und Geräten an den Pflegearbeiten im UNSECO-Welterbe beteiligen. Weitere Infos zum Verein unter 06771/7569, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und www.fink-loreley.de.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL