Freitag, 22. Juni 2018

Letztes Update:02:03:00 PM GMT

region-rhein.de

JU Rhein-Lahn wählt neuen Vorstand

Drucken

Am Samstag, den 10. März 2018 versammelten sich die Mitglieder der Jungen Union Rhein-Lahn im Diezer Hotel Wilhelm von Nassau zur turnusgemäßen Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen.

Die vergangene Legislaturperiode bewertet die Vorsitzende Flavia Schardt in ihrem Rückblick überwiegend positiv: „Wir haben zwei harte Wahlkämpfe geführt und konnten unsere Kandidaten Matthias Lammert, Dr. Andreas Nick und Josef Oster dabei unterstützen, den (Wieder-)Einzug in den Landtag bzw. Bundestag zu erreichen. Wir sind ein gutes Team, das in den letzten zwei Jahren viel erlebt und bewegt hat und zahlreiche junge Neumitglieder gewinnen konnte.“

Die positive Mitgliederentwicklung zeige sich nach Ansicht Schardts unter anderem auch daran, dass nach einigen Jahren, in denen der Gemeindeverband Diez von dem Gemeindeverband Aar-Einrich mitverwaltet wurde, sich am heutigen Tag die Diezer mit Maximilian Müller als Vorsitzendem neu gegründet haben und nun selbständig durchstarten.

Nach Entlastung des Vorstands wurde ein neuer Vorstand gewählt. Als Kreisvorsitzende bestätigten die Mitglieder dabei erneut Flavia Schardt, der mit der 17-jährigen Abiturientin Lena Lorch (Eisighofen) und dem 22-jährigen Jurastudenten Finn Schmidt (Horhausen) zwei motivierte junge Köpfe als Stellvertreter zur Seite gestellt wurden. Die bisherigen Stellvertreter Cedric Crecelius und Marcel Willig werden im neuen Vorstand ihre Erfahrung als Beisitzer einbringen. Den neu geschaffenen Posten eines Kreisgeschäftsführers übernimmt der Wirtschaftspädagogik-Student Maximilian Müller (20, Diez). „Ich freue mich darauf, die Arbeit des Vorstandes durch meinen neuen Posten organisatorisch noch flotter zu machen und natürlich auch inhaltliche Impulse zu setzen“, so Müller. Für die Kasse konnte die Junge Union abermals den erfahrenen IT-ler Thomas Bonn aus Bornich gewinnen, der schon seit einigen Jahren erfolgreich als Schatzmeister tätig ist.

Komplettiert wird der frisch gewählte Vorstand durch die Beisitzer Alexander Krapf, Anna Hendlinger, Jan-Nikolaus Lieberum, Judith-Lisa Lieberum, Jan-Michele May, Carl Pregardien, Paul Schoor, Kevin Vogelpoth und Julius Wittkopp.

Ziel für die kommenden zwei Jahren wird es zum einen sein, die gute Entwicklung des Verbandes durch die Gewinnung weiterer junger Mitglieder fortzusetzen. Zum anderen will die JU bei den Kommunalwahlen im kommenden Jahr 2019 möglichst viele junge und engagierte Gesichter auf den Listen platzieren um der Jugend in den Kommunalparlamenten Gehör zu verschaffen.

Die Unterstützung der Kreis-CDU bei diesem Vorhaben wurde den JUlern dabei vom Kreisvorsitzenden Matthias Lammert MdL zugesagt, der selbst jahrelang in der JU aktiv war: „Die CDU braucht junge Köpfe. Ihr seid gut aufgestellt und wir freuen uns auf die Kommunalwahlen mit euch.“