Freitag, 22. Juni 2018

Letztes Update:02:03:00 PM GMT

region-rhein.de

SC 1912 Kamp-Bornhofen

Drucken

Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung erfolgt

Vorstand weitestgehend im Amt bestätigt

Ein Rückblick auf das Vereinsleben mit vielen Informationen hatten Vorsitzender Frank Kalkofen und die Abteilungsleiter Birgith Gras, Lothar Heck und Sven Schneider für die interessierten Mitglieder während der Jahreshauptversammlung letzten Samstag im Hotel Rheingraf vorbereitet. Unter den Teilnehmern waren auch Ehrenvorsitzender Hermann Kempken, die Ehrenmitglieder Walter Querbach, Heinz May, Hermann-Josef Leich und Harald Kimmel sowie SC-Mitglied und Sportminister Roger Lewentz.

SC-Vorsitzender Frank Kalkofen wies in seinem umfangreichen Rechenschaftsbericht darauf hin, dass der Verein derzeit 520 Mitgliederzählt. In seinem Bericht ging er auch auf die zahlreichen Investitionen der vergangenen Jahre ein, die mittlerweile die stolze Summe von 110.000 € erreicht hat. Das jüngste Projekt mit den Zaunbauten an der Süd- und Ostseite wurde in den letzten 3 Jahren mit Gesamtkosten von knapp 31.000 € vollzogen. Abzüglich der Zuschüsse von 18.500 € wendete der Verein an Eigenleistungen und Finanzmitteln über 12.000 € auf. Außerdem wurden in 2017 neue Tore angeschafft (3.300 €), die Duschräume saniert (2.500 €) und ein Kanalanschluss für die Pflasterfläche am Spielfeldrand hergestellt (1.700 €). Aus der Abteilung Turnen informierte Abteilungsleiterin Birgith Gras über das vielfältige Angebot des Vereins in der Turnhalle, die zu dem starken Mitgliederanstieg in jüngster Zeit geführt hatte. Fußball-Abteilungsleiter Sven Schneider berichtete aus der Fußball-Spielvereinigung (FSV) mit Osterspai und Abteilungsleiter Lothar Heck gab einen Überblick über die Jugendarbeit im Verein mit interessanten Eckdaten aus der Jugendspielgemeinschaft (JSG) mit den Nachbargemeinden Kestert, Filsen, Osterspai, Dahlheim und Prath.

Nach diesen Rechenschaftsberichten bescheinigte Kassenprüfer Walter Querbach dem Vorstand eine einwandfreie Führung der Vereinsfinanzen. Sodann erfolgte bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder einstimmig die Entlastung des Vorstandes. Die Neuwahl des Vorstandes brachte folgendes Ergebnis:  1. Vorsitzender Frank Kalkofen, 2. Vorsitzender Heribert Weinand, Geschäftsführer Simon Gras, Abteilungsleiterin Turnen Birgith Gras, Abteilungsleiter Fußball Sven Schneider, Jugendleiter Lothar Heck. Zu Beisitzern wurden gewählt: Harald Kimmel, Denys Ernst, Antje Schaust, Willi Pusch, Christoph Ruckes, Thomas Morkramer, Yvette Fox, Sebastian Weinand, Dirk May, Marius Heck und Christine Heck.


Der Vorstand des Sportvereins wurde weitestgehend bestätigt (auf dem Bild fehlen Yvette Fox, Christoph Ruckes und Willi Pusch), neu im Team sind Christine und Marius Heck. Foto: Andreas Kahl

Am Ende der harmonischen Jahreshauptversammlung ging es um den schon lange geplanten neuen Unterstand auf dem Sportplatz. Hierzu erinnerte der Vorsitzende an die Beratungen und Beschlussfassungen zu diesem Projekt aus den Mitgliederversammlungen im Jahr 2016. Damals wurde vereinbart, dass die Ausführung dieser Maßnahme erst nach Abschluss des Zaunbaus zur Straße im Zuge des Radwegebaus erfolgen soll, sodass nun in 2018 das Projekt umgesetzt werden kann. Die Versammlung bestätigte die Vorgehensweise und stimmte dem Projekt nach wie vor zu, wenngleich eine Umsetzung schon bis zum diesjährigen Pfingstturnier zeitlich wohl nicht zu schaffen ist. Ehrenvorsitzender Hermann Kempken teilte in Sachen Pfingstturnier mit, dass er Pfingstsonntag ein Treffen der Meister-Mannschaft der Saison 1967/68 organisieren wird. Der damalige außergewöhnliche Titel des „Rhein-Kreis-Meisters“ jährt sich in 2018 nämlich zu fünfzigsten mal!