Donnerstag, 20. September 2018

Letztes Update:06:21:32 PM GMT

region-rhein.de

Schick und Shabby jetzt auch vor Ort: Elfloraart eröffnet Showroom in Kamp-Bornhofen

Drucken

FILSEN/KAMP-BORNHOFEN. Schick und shabby – weit über 2.000 alte oder antike Möbelstücke, charmante Aufbewahrungsmittel sowie Deko- und Kunstfloristikartikel haben die beiden Filsener Elena und Mario Sema als Familienunternehmen Elfloraart bereits im Stil des beliebten Shabby-Looks gestaltet. Der Verkauf erfolgte bislang fast ausschließlich über den Online-Handel im Internet. Liebhaber dieses Einrichtungsstils können sich die ungewöhnlichen Unikate nun auch vor Ort ansehen und auf Wunsch direkt mitnehmen: Am Samstag, 1. September, eröffnet Elfloraart einen Showroom in 56341 Kamp-Bornhofen, direkt an der Bundesstraße B42 in der Schulstraße 2 gelegen. Von 10:30 bis 16:00 Uhr können Interessierte in dem über 100 Quadratmeter großen Ladenlokal ausgiebig stöbern. Jeder Kunde erhält bei seinem ersten Kauf einen Rabatt von 10 Prozent auf den gesamten Einkauf.  Zukünftig wird der Showroom vorerst jeden ersten Samstag im Monat von 10:30 bis 16:00 Uhr geöffnet sein, wobei weitere Termine nach Vereinbarung jederzeit möglich sind.

Elfloraart ist ein reines Familienunternehmen, in dem Elena und Mario Sema sich über breite Unterstützung freuen können. „Unsere Tochter Janna und ihre beste Freundin Sina, Elenas Bruder Markus Heilscher als Fotograf und dessen Sohn Philippe – von der Gestaltung bis zum Versand der Ware bringt jedes Familienmitglied sein Talent und Engagement gerne ein“, freut sich Mario Sema.

Hinter dem Erfolg von Elfloraart steckt zudem eine Menge Fachwissen: Schon als Floristin – das ist ihr ursprünglicher Beruf – entwickelte Elena Sema einen besonderen Sinn für ästhetische Arrangements und für das harmonische Zusammenwirken unterschiedlicher Materialien. Um ihre Leidenschaft für Shabby-Chic auf professionelle Füße zu stellen, bildete sie sich seit 2011 kontinuierlich weiter. So holte sie sich beispielsweise Unterstützung bei einem Schreinermeister, eignete sich handwerkliche Techniken sowie Kenntnisse über die Epochen und Materialien an.

Bislang verkaufte Familie Sema ihre Möbel- und Dekoartikel vor allem über das Online-Shooping-Portal DaWanda, wo diese seit 2013 im Angebot waren und zu den umsatzstärksten Shops gehörten. Beim Nachfolger von DaWanda, dem Portal Etsy, werden sie weiterhin zu finden sein. Dennoch geht Elfloraart auch beim Onlinehandel neue Wege und bringt zeitgleich zur Eröffnung des Showrooms am 1. September einen eigenen Online-Shop unter www.elfloraart.de an den Start.

Im neuen Showroom in Kamp-Bornhofen wie auch im Internet finden Liebhaber des Shabby-Stils für ihr Zuhause oder zum Verschenken Unikate, die liebevoll und ohne Verlust ihres ursprünglichen Vintage-Charakters gestaltet wurden. „Alle Stücke passen wunderbar zueinander, auch wenn sie aus verschiedenen Stilen stammen“, betont Elena Sema, „so harmoniert etwa eine antike Kommode ganz wunderbar mit einem Hocker im Industriedesign. Auch der französische Landhausstil oder das cleanere Industriedesign gehören zu unserer Leidenschaft.“ Aber auch in andere Wohnambiente fügten sich ihre Schätzchen wunderbar ein: „Manche haben sogar schon als Requisite in TV-Produktionen ihren großen Auftritt bekommen.“

Für Elena und Mario Sema ist die Farbe Weiß, in der ihre Waren gehalten sind, keine Nicht-Farbe, sondern bietet eine unheimliche Fülle unterschiedlicher Töne:  „Wohnungen, die mit viel Weiß eingerichtet sind, wirken immer größer, heller und freundlicher – auch wenn nur wenige Quadratmeter zur Verfügung stehen sollten.“  Noch wärmer und authentischer werde das Ambiente durch die Kombination mit Naturmaterialien wie etwa altem Leinenstoff, antiker Spitze, verträumten Kränzen und Schneiderpuppen. Auch die finden sich bei Elfloraart – online und nun auch vor Ort in Kamp-Bornhofen.