Freitag, 22. Mrz 2019

Letztes Update:09:43:38 PM GMT

region-rhein.de

CDU will Ausbau der Bäderstraße

Drucken

Ortstermin mit MdB Nick und IHK am 28. März in Holzhausen

VG Nastätten. Unter dem Motto „Moderne Infrastruktur – Heimat mit Zukunft“ rückt die CDU die Notwendigkeit von guten Straßen und zeitgemäßen Verkehrsanbindungen für die Entwicklung der ländlichen Räume in den Fokus. Bei einem Ortstermin am 28. März in Holzhausen wird der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Andreas Nick die Ausbaumöglichkeiten der Bundesstraße 260 aus „Berliner-Sicht“ erläutern und aufzeigen, welche Unterstützung absehbar ist. Verbandsgemeindebürgermeister Jens Güllering und IHK-Regionalgeschäftsführer Richard Hover werden berichten, wie sie die derzeitige Verkehrsinfrastruktur in der Verbandsgemeinde Nastätten wahrnehmen. Eingeladen sind alle interessierten heimischen Unternehmer und Bürger.

„Die täglichen Herausforderungen bei der Bewältigung der B 260 für Pendler oder auch Zulieferer von Gewerbe und Handwerk sind gewaltig und nicht mehr zeitgemäß. Der CDU liegt der Ausbau der Bäderstraße sehr am Herzen, weil die Strecke eine alternativlose Zwangspassage zum Rhein-Main-Gebiet darstellt“, sagt CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Klaus Brand.

Treffpunkt zur öffentlichen Veranstaltung ist am Donnerstag, den 28. März, um 17 Uhr, in 56357 Holzhausen, an der Bundestraße 260 (Kreisel B 274/B 260, Parkplatz gegenüber Eaton). Anmeldungen sind nicht erforderlich.