SPD Rhein-Lahn begrüßt zusätzliche Förderung des Kulturbüros in Lahnstein

Drucken

Für die Gestaltung des Projektes „Freies Soziales Jahr Kultur“ (FSJ Kultur) erhält das Kulturbüro der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur und Kulturpädagogik e.V. mit Sitz in Lahnstein eine Fördersumme von 25 000 Euro von der Landesregierung. Dies teilte der heimische Landtagsabgeordnete Roger Lewentz (SPD) nun auf Nachfrage des SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland mit. Die Mittel unterstützen die Arbeit des neu geschaffenen Kulturbüros vor Ort und können für das neue Projekt eingesetzt werden. „Die Landesregierung macht erneut deutlich, dass der Arbeit der Kulturschaffenden in Rheinland-Pfalz hohe Wertschätzung entgegengebracht wird. Gerade in Lahnstein bieten Vereine aber auch die Stadt beispielsweise mit umfangreichen Musik- und Theaterevents, Festivals, Kultur- und Brauchtumsveranstaltungen eine solch große Palette von Angeboten, dass es diese besonders zu unterstützen gilt“, so SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland.

Lewentz und Weiland betonen außerdem, dass die jetzige Förderung an einer Reihe von Maßnahmen anknüpft, mit der die Landesregierung die Bedingungen für Kulturschaffende in Rheinland-Pfalz verbessert. Bereits im März dieses Jahres teile Roger Lewentz mit, dass in Lahnstein eine Servicestelle für die Beratung und Unterstützung von Kulturschaffenden im nördlichen Rheinland-Pfalz errichtet wird. Darüber hinaus wird es für den südlichen Teil des Landes eine Servicestelle in Kaiserslautern geben. Hier hatte das Land bereits eine Fördersumme von jährlich 100 000 Euro zugesagt.

Durch die Servicestellen soll langfristig die freie Szene in Rheinland-Pfalz besser vernetzt und stärker unterstützt werden. Auch das unterstützt die SPD im Rhein-Lahn-Kreis ausdrücklich, hiervon können doch schlussendlich auch entsprechende Akteure, die meist ehrenamtlich tätig sind, aus dem ganzen Kreis profitieren, so Mike Weiland abschließend.