Donnerstag, 19. September 2019

Letztes Update:05:08:03 AM GMT

region-rhein.de

K 50: Rhein-Lahn-Kreis investiert in Asphaltverstärkung bei Niedertiefenbach

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Umfangreiche Asphaltarbeiten sind in den nächsten Wochen auf der Kreisstraße 50 zwischen Niedertiefenbach und der Kreisstraße 51 bei Roth vorgesehen. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und der Substanzerhaltung wird der Asphalt auf der K 50 erneuert und dabei verstärkt. Wie der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) weiter mitteilt, wird voraussichtlich am 22. Juli mit den Bauarbeiten begonnen. Die Dauer der Arbeiten werden voraussichtlich 6 Wochen betragen.

Die Gesamtlänge der Straßenbaumaßnahme beträgt 1,7 km. Die Bauarbeiten werden wegen der Bus-Anbindung von Roth in zwei Bauabschnitten ausgeführt. In den Sommerferien wird der untere Abschnitt zwischen Niedertiefenbach und der südlichen Zufahrt nach Roth saniert und hierfür gesperrt. Für die Sperrungen wird eine Umleitungsstrecke über Rettert und Holzhausen an der Haide eingerichtet. Im Anschluss wird dieser Abschnitt nach den Sommerferien wieder frei gegeben und steht für die Anbindung von Roth und damit auch für die Busse  wieder zur Verfügung. In dieser Zeit finden die Asphaltarbeiten im 2. Bauabschnitt zwischen den beiden Anschlüssen von Roth statt.

Die Baukosten betragen, so Landrat Frank Puchtler rund 415 Tausend Euro und werden vom Rhein-Lahn-Kreis und durch Zuwendungen des Landes Rheinland-Pfalz finanziert.