Mittwoch, 18. September 2019

Letztes Update:04:36:30 PM GMT

region-rhein.de

SGD Nord: Hochwasserschutzmaßnahmen in der Ortsgemeinde Sauerthal

Drucken

Rund 200.000 Euro Fördermittel an die Verbandsgemeinde Loreley

Dr.Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, überreichte im Auftrag von Umweltministerin Ulrike Höfken einen Bewilligungsbescheid in einer Gesamthöhe von 198.600 Euro an Bürgermeister Werner Groß (Verbandsgemeinde Loreley). Die Fördersumme wird für  Hochwasserschutzmaßnahmen in der Ortsgemeinde Sauerthal eingesetzt.

„Mit dieser Summe fördert das Land Rheinland-Pfalz die Kosten dieser Hochwasserschutzmaßnahme zu 60 Prozent“, so SGD Nord Präsident Dr. Ulrich Kleemann. Bei der Übergabe des Bescheids betonte er die gute Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde Loreley.

„Ich freue mich über einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur verbesserten Sicherheit bei Starkregen. Die Ortsgemeinde Sauerthal weiß die Förderung des Landes zu schätzen“, so der Bürgermeister Werner Groß.

In den vergangenen Jahren kam es in der Ortsgemeinde Sauerthal, Verbandsgemeinde Loreley, häufig zu Abflussproblemen bei Starkregenereignissen. Diese führten in der Ortslage teils zu erheblichen Schäden auch an Privateigentum. Bei Starkregen schwillt der Bach in kurzer Zeit an und führt große Mengen an Holz und Geröll mit sich. Dies führte dann zur Verstopfungen der Rohre. Dagegen wurde zunächst in 2014 ein Geröllfangnetz angebracht. Nachdem es im Juni 2016 in kurzer Abfolge erneut dreimal zu Schäden kam, wurden Baumaßnahmen durchgeführt. Eine der Baumaßnahmen ist z. B. die Lenkung des Wasserlaufs durch sogenannte Leitwände und die Verwendung besserer Rohre. Damit soll das Wasser sicher abfließen können. Die Maßnahmen sind mittlerweile abgeschlossen.

Zudem erfolgt derzeit die Aufstellung eines Konzeptes zur Hochwasser- und Starkregenvorsorge für die gesamte Verbandsgemeinde Loreley.

Hierzu fand u. a. am 09.04.2018 ein Bürgerworkshop in der Ortsgemeinde Sauerthal statt. Die Ergebnisse des Workshops fließen in das Konzept ein. Das Hochwasserschutz- und Starkregenvorsorgekonzept wird auch durch das Land zu 90 Prozent gefördert.

Die SGD Nord hat die Planung zu der Baumaßnahme und die Erstellung des Vorsorgekonzepts fachlich begleitet und die entsprechenden Förderanträge bearbeitet.

Die SGD Nord begleitet das Hochwasserschutzkonzept fachlich in enger Abstimmung mit der Verbandgemeindeverwaltung Loreley. Dazu zählte auch die technische Beratung bei der Planung und Umsetzung dieser Maßnahme sowie die finanzielle Abwicklung der Förderung.

Weitere Informationen unter: www.sgdnord.rlp.de