Montag, 23. September 2019

Letztes Update:03:53:53 PM GMT

region-rhein.de

Ein Drachen zum Verlieben

Drucken

Wenn sich vom 3. bis 6. Oktober auf der Loreley die Tore zum 6. Fantasy- und Mittelaltermarkt öffnen, ist ein waschechter Drache dabei. Mit glühenden Augen, dampfenden Nüstern und einem Maul, aus dem zwei Meter weit das Feuer lodert, erobert das Ungetüm sofort die Herzen der Kinder.

Am ersten Oktoberwochenende kommen sie alle auf dem Loreleyfelsen zusammen: Elben und Elfen, Ritter und Burgfrauen, Orks und Wikinger Rollenspieler aller Coleur, Hexen und Teufel. Die illustere Mannschaft trifft sich zum sechsten Mal zum Fantasy- und Mittelaltermarkt. An die 80 Stände präsentieren sich auf dem sagenhaften Plateau hoch über dem Rheintal. Angeboten werden Mittelalter- Waren aller Art, Steampunk- Accessoires und Mode, Schmuck, Kostüme und Masken, Keramik, Eisenwaren, Holzprodukte, Spiele, Seifen und Düfte und vieles mehr.

Großes Theater unter Bäumen. Dort tritt mehrmals täglich der Drache Fangdorn auf. In dem Stück um Elfen, Räuber, Ritter und einen sagenhaften Schatz ist es der Drache, der mit seinen imposanten Flammen das Böse besiegt. Sehr zur Freude vor allem der jüngeren Zuschauer. „Kinder lieben den Drachen“, erklärt Veranstalter Henri Bibow. „Er ist unglaublich imposant. Das Feuer aus dem Maul, der Dampf aus den Nüstern und sein Gebrüll lassen selbst Erwachsene staunen und Kinder reißt es vom Hocker. Am Ende dürfen sie den Drachen sogar streicheln und kuscheln.“ Das sei ein großartiges Erlebnis.

Die Hexe Roxana klettert in ein 5 Meter hohes Spinnennetz und zeigt eine atemberaubende Artistik. Bei eintretender Dunkelheit ist sie auch mit Feuer unterwegs. Puppenspieler Petronius Paternoster zeigt mit seinen holzköpfigen Darstellern kleine Märchenstücke. Die Gruppe Luscinia erweckt die Gauklerpuppe Phillip zum Leben: die Marionette lernt, zur Musik zu jonglieren und schließlich auch mit Feuer zu tanzen. Am Ende der Show läuft sie tobend und springend über den Platz. „Ein Wunder“, rufen die verblüfften Zuschauer. Ein paar Gestalten ziehen auf Stelzen umher, andere zeigen Falken und Eulen, eine Theatertruppe spielt witzige Schwänke und natürlich darf auch gute Musik nicht fehlen. „Unser Ziel ist es, eine außergewöhnliche Mischung anzubieten“, erklärt Bibow. Man könne einen Tag lang durch die Zeiten wandeln und „dürfte überall etwas Neues entdecken. Nicht nur den Drachen. Stelzenläufer, maskierte Teufel und Hexen.“ Es sei ein Programm für die ganze Familie, so der Veranstalter, „Aber in den Drachen verlieben sich fast alle.“

Geöffnet ist der Markt auf der Loreley mit all seinen Programmen von Donnerstag bis Sonntag jeweils von 11- 19:00 Uhr. Der Eintritt kostet 8,00 Euro für Erwachsene und 4,00 Euro für Kinder. Fantastisch gekleidete Gestalten können den Einlass für 6,00 Euro passieren.