Montag, 30. Mrz 2020

Letztes Update:02:26:14 PM GMT

region-rhein.de

Gemeinden können beim Dorfwettbewerb mitmachen

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Noch bis zum 20. März 2020 können sich die Gemeinden beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ bewerben. Darauf macht Landrat Frank Puchtler jetzt aufmerksam und ruft die Gemeinden im Rhein-Lahn-Kreis dazu auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.

Das für den Wettbewerb federführende Innenministerium betont in der Ausschreibung: „Gerade Rheinland-Pfalz hat in der Vergangenheit mit seinen kleinen Dörfern im Bundesentscheid sehr gute Ergebnisse erzielt und damit gezeigt, dass man gemeinsam die Entwicklung und damit die Zukunft der Dörfer aktiv beeinflussen kann.“ Landrat Puchtler weist darauf hin, dass neben den bisherigen Sonderpreisen für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung und dem Demografiepreis Dorferneuerung auch wieder ein Sonderpreis „Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung“ ausgelobt wurde. Der Wettbewerb will damit in besonderem Maße dazu beitragen, das Interesse für die Belange und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen zu fördern.

Erstmals dabei ist auch ein weiterer Sonderpreis unter dem Titel „Mehr Grün im Dorf“. Mit diesem Sonderpreis – dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro – sollen die Teilnehmergemeinden am Landesentscheid, die Möglichkeit erhalten, ihre Dörfer noch grüner zu gestalten.

Die Bewerbung erfolgt bei der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems. Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen gibt es bei den Verbandsgemeindeverwaltungen oder der Abteilung Bauen und Umwelt der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .