Dienstag, 19. Januar 2021

Letztes Update:02:21:49 PM GMT

region-rhein.de

Digitaler Kreis-Neujahrsempfang - Mit Hoffnung und Zuversicht

Drucken

Rhein-Lahn-Kreis. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage konnte der Neujahrsempfang des Rhein-Lahn-Kreises nicht traditionell im Limes-Kastell in Pohl stattfinden. Landrat Frank Puchtler lud deshalb zum ersten Digitalen Neujahrsempfang des Rhein-Lahn-Kreises ein, der im Live-Stream verfolgt werden konnte.

Im Mittelpunkt des Digitalen Neujahrsempfangs stand die Neujahrsansprache von Bischof Dr. Georg Bätzing vom Bistum Limburg. Für die musikalische Untermalung sorgte Gitarrist Sergej Kudrjasov von der Kreismusikschule des Rhein-Lahn-Kreises.

Landrat Frank Puchtler betonte in seiner Ansprache, dass Corona die größte Herausforderung der letzten Jahrzehnte sei und mit vielen Entbehrungen im privaten und beruflichen Umfeld einhergehe. Vor allem die Einschränkungen des gemeinschaftlichen Lebens sind für alle schmerzhaft. Anschließend  bedankte sich der Landrat für das Verständnis der Mitbürgerinnen und Mitbürger. Ganz besonders gilt sein Dank  allen, die an der Bewältigung der Pandemie beteiligt sind, wie die Mitarbeiter des Gesundheits- und Pflegewesens, des Kreisgesundheitsamtes, der Verwaltung und die Helfer der Blaulichtfamilie und der Bundeswehr. Mit der ersten Impfung im Kreisgebiet am 4. Januar gibt es einen Lichtblick des neuen Jahres, der Hoffnung und Zuversicht vermittelt.

Bischof Dr. Georg Bätzing hob die Bedeutung eines Neujahrsempfangs hervor, die vor allem darin bestehe, etwas Neues gemeinsam zu beginnen, den Zauber des Anfangs zu erleben. Doch eben dieser Zauber sei in der aktuellen Lage nicht einfach zu finden. Gerade in der letzten Woche wurde mit 1200 Verstorbenen an einem Tag ein Höchstwert der Pandemie erreicht. Der Sturm auf das Kapitol, die Flüchtlingslager in Bosnien und der Flugzeugabsturz seien weitere dramatische Ereignisse, die den Glanz des Anfangs verblassen lassen.

Der Anfang sei eins der wichtigsten Worte der Heiligen Schrift, Gott selbst habe Spaß am „Beginnen“, Spaß am „Anfangen“. Die Gleichnisse Jesu würden deutlich machen, dass auch aus kleinen Dingen etwas Großes erwachsen könne, wenn man Demut und Ehrfurcht vor der Schöpfung habe. Und so sei ihm vor allem im Rhein-Lahn-Kreis aufgefallen, wie die Menschen der Region mit kreativen Ideen die Pandemie bewältigen und trotz Abstandes für andere da seien.

Mit der Hoffnung auf ein gesundes Jahr schlossen Bischof Dr. Georg Bätzing und Landrat Frank Puchtler den Digitalen Neujahrsempfang.

Das      Video   des      Neujahrsempfangs     finden Sie       unter:               www.rhein-lahnkreis.de/neujahrsempfang