Freitag, 22. Oktober 2021

Letztes Update:05:24:18 PM GMT

region-rhein.de

Viel Ehre für Braubachs Kirche und Engagierte

Drucken

Jutta Metz erhält Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz – Kirchenvorstand und Gemeinde feiern Sanierung


BRAUBACH. (11. Oktober 2021) Für ihr großes ehrenamtliches Engagement in der evangelischen Kirchengemeinde Braubach ist Jutta Metz mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Sie wurde ihr von Innenminister Roger Lewentz in Vertretung der Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreicht.


„Jutta Metz ist die gute Seele der evangelischen Kirchengemeinde Braubach“, sagte Lewentz. Dort ist sie seit 1991 Mitglied des Kirchenvorstandes und hat in dieser Funktion unter anderem wichtige Bauprojekte wie zuletzt die Sanierung der Barbarakirche vorangebracht. Zudem leitet sie bereits seit 1983 den Kindergottesdienst, ist engagiertes Mitglied des Kirchenchors und setzt sich für den ökumenischen Austausch zwischen den Kirchengemeinden ein. „Über das kirchliche Engagement hinaus ist Jutta Metz mit ihrem Organisationstalent kommunal aktiv, etwa beim Winzerfest und beim Weihnachtsmarkt in Braubach. Unser Ehrenamt, unser Land braucht solchen Tatendrang und Optimismus“, sagte Lewentz. „Viele gehen bei ihrem Ehrenamt einem Hobby nach, aber Ehrenamt ist mehr als ein reines Privatvergnügen. Unsere Gesellschaft und Demokratie braucht Ehrenamtliche. Ohne sie würde vieles nicht so gut funktionieren, manches gar nicht“, so der Minister.

Für die Ehrung nutzte Lewentz als Schirmherr die Feierlichkeiten zur erfolgreichen Sanierung der Barbarakirche, die mit einem tollen Auftritt der Brass-Band „Men in blue“ des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz in den Rheinanlagen bei schönem Wetter gekrönt wurden. Der Kirche selbst, deren Gesamtsanierung rund 2,6 Millionen Euro kostete, kam ebenfalls viel Ehre zu. Sie war Anziehungspunkt zahlreicher Neugieriger. Ein ständiger Strom Interessierter besuchte eine Ausstellung und ließ sich durch das sanierte historische Kleinod führen, das jetzt wieder für Gemeindeveranstaltungen, Konzerte und Hochzeiten zur Verfügung steht.

Im Sonntagsgottesdienst zur Einführung des neuen Kirchenvorstandes unter Mitwirkung des Posaunenchores und des Flötenkreises der Gemeinde gab es noch mehr Ehrungen. Dazu waren Landrat Frank Puchtler und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley Mike Weiland in die Markuskirche gekommen. Sie überreichten die Goldene Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz an 14 ehrenamtlich aktive Gemeindeglieder, mit denen das Land die Bedeutung des kirchlichen Ehrenamtes für das gesellschaftliche Leben würdigt. Für die Kommunalpolitiker sowie für Gemeindepfarrer Martin Stock ein schöner Beweis dafür, „dass die kirchlichen Gebäude der Gemeinde dank des Engagements vieler Ehrenamtlicher auch mit Leben gefüllt werden“.