Samstag, 23. Oktober 2021

Letztes Update:11:59:23 AM GMT

region-rhein.de

Verbandsgemeinde Nastätten macht auf 360° Notfalltraining aufmerksam

Drucken

Güllering: „Wir alle können uns vorbereiten“

Nastätten. Ob Sturm, Hochwasser oder längere Stromausfälle. Die Liste möglicher Notsituationen ist lang und können uns alle und jederzeit treffen. Deshalb gilt: Wer vorbereitet ist, kann sich und anderen in Not- und Krisensituation helfen.

Aus diesem Grund ist es der Verbandsgemeinde Nastätten ein wichtiges Anliegen, auf das „360°-Notfalltraining des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) aufmerksam zu machen. „Wer nichts tut handelt fahrlässig“, so Bürgermeister Jens Güllering, der ausdrücklich für das interaktive Trainingstool wirbt.

Was ist zu tun, wenn´s brennt? Wie verhalte ich mich bei Stürmen oder Starkregen? Sich erst mit diesen Fragen zu beschäftigen, wenn die Situation eintritt ist definitiv zu spät. Deshalb hilft Prävention. Dazu gehören gut ausgebildete und ausgestattete Rettungsorganisationen, wie z.B. die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Nastätten, die rund um die Uhr für Notfälle zur Verfügung steht.

Aber auch jeder selbst kann und sollte sich vorbereiten um im Ernstfall gerüstet zu sein und einen kühlen Kopf zu bewahren. „Und genau dazu dient das „360° Notfalltraining des BBK“, so Güllering. In einem virtuellen 360°-Appartement finden sich verschiedene Beispiele für Notsituationen und Tipps, was zur Vorbereitung und zum Schutz getan werden kann.

Das Trainingstool ist über den folgenden Link oder über den QR-Code zu erreichen. Übrigens bietet die Internetseite des BBK zahlreiche wertvolle Tipps zur Notfallvorsorge. Ein Besuch dort lohnt sich.

www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Vorsorge/Notfalltraining/notfalltraining_node.html?fbclid=IwAR2xqFMul-yWm2xcOPnH0psP1vu8kuU7LPKKdaCtywdW5VVa0fdFIaijo5U