Raubüberfall auf Videothek in Oberlahnstein

Drucken

Am Samstagabend den 23.10.2021 gegen 21:30 Uhr kam es in einer Videothek in der Adolfstraße in Lahnstein zu einem Raubüberfall. Der Täter verlangte von der Kassiererin unter Vorhalt einer Pistole Bargeld. Im Verlauf der Tat versuchte die Mitarbeiterin, die Pistole aus der Hand des Täters zu schlagen. Es kam dann zu einer Schussabgabe durch den Täter. Zum Glück handelte es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole. Die Kassiererin wurde trotzdem durch den Schuss nicht unerheblich an der Hand verletzt. Der Täter griff dann in die Kasse und flüchtete mit einem geringen Bargeldbetrag durch den Ausgang in unbekannte Richtung.

Der Täter wurde als klein, etwa 160cm, korpulent und mit schwarzen Haaren beschrieben. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine schwarze Trainingshose, dunkelgraue Turnschuhen und eine schwarze Umhängetasche.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, werden gebeten, die Polizeiinspektion Lahnstein zu kontaktieren.

Nachtragsmeldung/Raubüberfall auf Videothek in Oberlahnstein

24.20.2021. Der Raub auf die Videothek am 23.10.2021 gegen 21:30 Uhr konnte durch Zeugenhinweise geklärt werden. Es erhärteten sich die Indizien auf einen 21-jährigen Intensivtäter aus Kamp-Bornhofen. Es wurde ein Durchsuchungsbeschluss beantragt und dann auch durchgeführt. Dabei konnten die Tatwaffe und auch die vom Täter getragene Kleidung festgestellt und sichergestellt werden. Der Täter wurde vorläufig festgenommen.

Polizeiinspektion Lahnstein