Montag, 18. November 2019

Letztes Update:08:24:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Neuer Standortältester zu Antrittsbesuch bei Oberbürgermeister Labonte

Drucken

Lahnstein. Zu einem ersten Kennenlernen trafen sich der neue Standortälteste des Bundeswehrstandorts Koblenz-Lahnstein, Generalarzt Dr. Stefan Kowitz, und Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte im Rathaus der Stadt Lahnstein.

Dr. Kowitz führt die Arbeit seines Amtsvorgängers, Generalarzt Bruno Most, fort, der bereits feierlich im Lahnsteiner Stadtrat verabschiedet wurde.

Der Standortälteste wird vom Kommandeur „Territoriale Aufgaben der Bundeswehr“ in Abstimmung mit den truppendienstlichen Vorgesetzten auf Vorschlag des Kommandeurs des zuständigen Landeskommandos bestellt. Er fungiert als Bindeglied zwischen der Zivilbevölkerung und der Bundeswehr und ist für allgemeine Fragen und Problemstellungen in Garnisonsstädten verantwortlich.

Oberbürgermeister Labonte nutzte das Treffen auch, um auf die besondere Bedeutung des gemeinsamen Bundeswehrstandortes hinzuweisen und sich nochmals für die Unterstützung und den freundschaftlich-kameradschaftlichen Umgang und die bisher stets sehr gute Zusammenarbeit zu bedanken.

Beide freuen sich auf einen regen Austausch und die weitere zivil-militärische Zusammenarbeit.

Neuer Termin für Stormy-Monday-Special im Jugendkulturzentrum

Drucken

Lahnstein. Wegen Krankheit fällt das Stormy-Monday-Special mit der Rolling Stones Tributeband „Fingerprint File“ am 09. November 2019 im Jugendkulturzentrum Lahnstein aus. Nun steht der Nachholtermin fest: Die Band wird am Samstag, 14. März 2020, im Jukz auftreten.

 

Neue Pflanzen für Lahnstein

Drucken

Ehrenamtliche Gruppe gestaltet Beete neu

Lahnstein. Auch in der Herbstzeit ist das Team von „Wir für Lahnstein“ in Lahnsteins Stadtgebiet unterwegs, um es auf natürliche Art aufzuwerten

Die Gruppe rund um Erika Labonte engagiert sich das ganze Jahr über, bepflanzt regelmäßig Beete und kümmert sich um deren Unterhaltung.

Dieses Mal war die Gruppe am Kreisel Oberlahnstein fleißig. (Foto)

Sie pflanzte entlang des Bürgersteiges verschiedene Stauden wie Prachtspiere, Hypericum (Johanniskraut), Lavendel, Currykraut, Heuchera und Astern, sodass man sogleich einen blütenreinen Empfang hat, wenn man nach Lahnstein einfährt.

Temporäre Ampel in Emser Straße

Drucken
Halbseitige Sperrung zwischen Holzgasse und Neugasse ab 11. November 2019

Lahnstein. In der Emser Straße zwischen der Holzgasse und Neugasse muss die Emser Straße in der Zeit vom 11. bis voraussichtlich 15. November 2019 für den Fahrzeugverkehr halbseitig gesperrt werden. Der Fahrzeugverkehr bleibt in beide  Fahrtrichtungen möglich und wird durch eine Ampelanlage geregelt.

Grund für die kurzfristige Verkehrsbeeinträchtigung ist eine Gasundichte. Die Energieversorgung Mittelrhein und die Stadtverwaltung Lahnstein bitten die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Beachtung der geänderten Verkehrsführung sowie Verständnis für diese Maßnahme.

Westallee vom 12. bis 15. November 2019 für Straßenreparaturen gesperrt

Drucken

Individualverkehr und Busse werden umgeleitet

Lahnstein. Ab Dienstag, den 12. November 2019, finden notwendige Straßenreparaturen in der Westallee in Oberlahnstein statt. Die Beseitigung der dortigen Straßenaufbrüche ist aus Gründen der Verkehrssicherheit dringend erforderlich. Wegen der ungünstigen Lage der Reparaturstellen sind diese Arbeiten nur unter Vollsperrung möglich.

Die Westallee wird deshalb für diese Straßenbauarbeiten ab Einmündung Brückenstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Ebenfalls  gesperrt werden müssen die beiden Einmündungen aus Casinostraße und Gutenbergstraße, die somit beide temporär zu Sackgassen werden. Die Sperrungen werden von Dienstag, 12. November 2019, 07.00 Uhr,  bis voraussichtlich Freitag, 15. November 2019, 15.00 Uhr, dauern. Stadtverwaltung und ausführende Unternehmen hoffen auf günstige Wetterbedingungen, die einen frühzeitigeren Abschluss der Arbeiten ermöglichen würden.

In den Parkstreifen auf beiden Fahrbahnseiten wird auf die Dauer der Bauarbeiten von morgens 07.00 Uhr bis nachmittags 17.00 Uhr ein Parkverbot eingerichtet.  Sperrung und Parkverbot werden nachmittags ab 17.00 Uhr bis morgens 07.00 aufgehoben. Damit wird ermöglicht, dass Anwohnerinnen und Anwohner zwischen Feierabend und Arbeitsbeginn zuhause parken und auch Besucherinnen und Besucher die dortigen Grundstücke und öffentliche und private Stellplätze erreichen können.

Durch die Sperrung können in dieser Zeit auch Service-Center, Syna und Salhofplatz nur eingeschränkt angefahren werden.

Die Umleitung des innerstädtischen und Durchgangsverkehrs erfolgt über Nordallee, Wilhelmstraße und Schulstraße.

Aufgrund der Sperrung für die Baumaßnahme werden auch die Busse umgeleitet: Die Buslinie 570 (Koblenz-Braubach) und die Linie 543 (Koblenz –Nastätten) fahren folgende Strecke: Brückenstraße – Nordallee – Wilhelmstraße - Burgstraße – Südallee. Die Linie 571 (Koblenz-Lahnstein-Kurzentrum) fährt ebenfalls diese Umleitung und ab der Haltstelle Adolfstraße / Südallee wieder den normalen Linienplan.

Die Stadtverwaltung bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Anliegerinnen und Anlieger um Verständnis für die der Verkehrssicherheit geschuldeten Einschränkungen.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL