Samstag, 26. Mai 2018

Letztes Update:06:52:44 PM GMT

region-rhein.de

Närrisches Spektakel beim Niederlahnsteiner Carneval Verein

Drucken

Erste Sitzung war ein voller Erfolg

Der Niederlahnsteiner Carneval Verein (NCV) präsentierte sich von seiner besten Seite. Nach einer genau fünfstündigen Sitzung unter dem diesjährigen Sessionsmotto "Karneval beim NCV - paradiesisch gut" waren sich Publikum und Akteure einig: es hat Spaß gemacht und es ist super gelaufen. Und so freuen sich die Aktiven schon sehr auf den Einzugsmarsch "Hurra mir sein noch do" zu Beginn der nächsten NCV-Sitzung.

Die jungen Damen mit dem Motto: "Mit dem Showballett vom NCV, geht’s über die Wolken mit Helau!"

Stark in diesem Jahr wieder die Reden und Büttenvorträge! Den Anfang machte "Feuerwehrmann" Heribert Seil, der die Besucher auf das richtige Verhalten im Brandfall hinwies, wobei es im wahrsten Sinne drunter und drüber ging. Debora Buch - 15 Jahre jung - erzählte als amerikanische Austauschschülerin über so manche Gepflogenheit aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Das Synchronschwenkfähnchenschwenkerduo, alias Robert Maxeiner und Michael Sturmes, brachten mit ihrer urkomischen Vortragsart und "Hintergründigem" zu Lahnstein den Saal mehr als einmal zum Lachen. Die erste "Lehner Rakete" war hier fällig!

Als Arzt und Patient kamen Dr. Michael Buch und Florian Thiel daher und begeisterten mit ihrem Rede- und Musikbeitrag. Sitzungspräsident Günter Groß nahm in seinem politischen Jahresrückblick so Manches aufs Korn, wobei er Angela Merkel u.a. als "Raute Nimmersatt" bezeichnete. Letzter Redner im Bund war Klaus Bollinger, der Standing Ovations für seinen fulminanten Auftritt erhielt. Köstlichen Klamauk lieferten Vorsitzender Uwe Unkelbach mit seinem "Spezi" Michael Kost, beide besonders bekannt als die "Chaoten" oder NCV-Dinos.

Erste Sahne waren ebenso die musikalischen und tänzerischen Darbietungen des NCV. Kinder-, Junioren- und Marschtanzballett ließen beim Gardetanz die Beine fliegen, wobei die ganz Kleinen herzallerliebst aussahen, wenn auch in kleiner Anzahl. Das Männerballett hatte sich eine wahrhaft tolle Show mit dem Thema "Antikes Griechenland" ausgedacht und begeisterte durch Tanz und auch Witz. Nach dem sensationellen Erfolg von "König der Löwen" im vergangenen Jahr gelang es der Gruppe "Family und Friends"  daran anzuknüpfen. Die Tänzerinnen und Tänzer zwischen 5 und 60 Jahren setzten das Tanzmotto "Kindheitshelden" super um. Schlusspunkt der Tanzauftritte setzte das Damenshowballett in goldenen Fliegerkostümen und Retro-Fliegerkappen: optisch ein Leckerbissen, aber auch die akrobatischen Leistungen dieser reinen Damengruppe sind mehr als bemerkenswert.

"Julchen" Michael Sturmes (links) und "Roberto" Robert Maxeiner mit ihrer "Lehner" Version von "Romeo und Julia".

Das Sänger-Trio "MGM", Michael Güls, Günter Groß und Michael Sturmes unterhielt mit bekannten Karnevalsliedern.  Wie immer wurden sie und das gesamte Programm begleitet vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Osterspai unter der Leitung von Matthias Brack.

Die Lahnsteiner "Lokalpatrioten" mit dem zweiten Vorsitzenden Michael Güls, Robert Maxeiner, Felix Falke, Dennis Scheer, Daniel Lüdke, Benjamin Franz und Frontman Tobi Steffens regten das Publikum zum Mitsingen an und zauberten eine tolle Stimmung in den Saal. Zum Schluss bat der Sitzungspräsident alle Aktiven zum Finale auf die Bühne.

Auch die großen Tollitäten Prinz Thomas II. vom Spardaschloss und Lahno-Rhenania Laura I. sowie die Kindertollitäten Prinz Luca I.  - aktives Mitglied im NCV - und Kinderlahno Franziska waren Gäste der Sitzung und ließen es sich nicht nehmen auch beim Finale mit großem Gefolge mit aufzuziehen. Auftritte der befreundeten NTG und Traditionsgarde Rot-Weiß rundeten das Programm ab. Fotos: NCV