Montag, 19. November 2018

Letztes Update:06:39:09 PM GMT

region-rhein.de

Die neue Rhein-Lahn-Nixe Maren I. wurde feierlich inthronisiert

Drucken

Aus den Fluten der Rheins und der Lahn trug Vater Neptun seine 39. Tochter Maren auf seinen starken Armen an Land, um sie auf der Bühne der Lehner Kirmes zur neuen Rhein-Lahn-Nixe 2018/2019 küren zu lassen. Zugleich holte er von gleicher Stelle seine 38. Tochter Jana in sein Reich zurück, die bisher als Rhein-Lahn-Nixe Jana I. die Stadt Lahnstein und den Kur- und Verkehrsverein repräsentierte. Die Lehner Kirmes darf daher wegen dieser  prächtigen zur Tradition gewordenen Zeremonie als ein wirklich bedeutendes kulturelles Ereignisse der Stadt Lahnstein bezeichnet werden.

Aus Richtung Schleuse näherte sich in der Dämmerung das Nixenboot, darauf zu erkennen eine junge Frau in langem weißem Kleid, neben ihr Vater Neptun (Robert Maxeiner). Von der Rudi-Geil-Brücke herab ergoss sich eine Kaskade roten Wassers, über allem ragte die Burg Lahneck in rotes bengalisches Licht getaucht. Ein prachtvoller Anblick. Dafür sorgte einmal mehr die Freiwillige Feuerwehr Wache Nord. Das Boot legte an den Stufen zum Lehner Ufer an und Vater Neptun trug seine Tochter Maren sicher durch die große begeisterte Menschenmenge zur Bühne. Der große Beifall  galt ihr, der 39. Tochter Neptuns, deren Inthronisierung zur neuen Rhein-Lahn-Nixe Maren I. nun bevorstand. Vorsitzender Günter Groß stellte die neue Nixe vor. Besonderheit: im wirklichen Leben ist Maren Kloczeck Schornsteinfegermeisterin. Sie erhielt von ihrer Vorgängerin die rote Schärpe und von OB Peter Labonte die Amtskette mit dem Stadtwappen. Es begann ein langer Reigen von Gratulationen. Viele Majestäten des mittelrheinischen Repräsentantinnentreffens waren dabei, der NCV sowie natürlich Vertreter aus der Kommunalpolitik. Zu Ehren der neuen Rhein-Lahn-Nixe wurde nach der offiziellen Zeremonie dann das mittlerweile dritte Lahnsteiner Musikfeuerwerk abgeschossen.

Foto: KVL