Mittwoch, 11. Dezember 2019

Letztes Update:10:38:50 PM GMT

region-rhein.de

Ein wunderschöner Abend mit Tamina Kallert

Drucken

Gelungene Lesung in der Hospitalkapelle

Lahnstein. Auf Einladung der Stadtbücherei Lahnstein kam Fernsehmoderatorin Tamina Kallert nach Lahnstein, um aus ihrem ersten Buch „Mit kleinem Gepäck“ zu lesen. „Wunderschön“ ist der Titel des von Tamina Kallert moderierten WDR-Reisemagazins, das viele Zuschauer regelmäßig in seinen Bann zieht und Sehnsucht nach Reisen vermittelt.

Und eben diese Tamina Kallert faszinierte nun die Gäste, die in der Hospitalkappelle Lahnstein einen kurzweiligen und informativen Abend verlebten. Sie trat nicht als Reisejournalistin auf, sondern als Buchautorin. „Ich betrete hier Neuland und bin ganz aufgeregt“, versicherte sie glaubhaft. „Das ist eine ganz neue Situation für mich, ein Glücksmoment“, fügte sie hinzu und stellte ihr Erstlingswerk dann unterhaltsam, herzlich, empathisch und authentisch vor.

Tallert kam geradewegs aus Köln vom WDR, wo sie die neuesten „Wunderschön-Reisemagazine“ vertont hat. Jüngst war sie in Schottland, Madrid, Sevilla und man darf sich auf die Sendungen im neuen Jahr freuen.

Wer einen Reiseführer erwartet hatte, wurde schnell eines Besseren belehrt, aber nicht enttäuscht – im Gegenteil. In „Mit kleinem Gepäck“ geht es um Skurriles und Persönliches, manchmal Trauriges, vor allem aber viel Reiselustiges. Tamina Kallert erzählt von den Dingen, die in ihren Filmberichten so nicht zu sehen sind.

Sie gesteht, dass sie für ihr Leben gerne reist. Schon zu Kindheitszeiten habe ihr Herz höher geschlagen, wenn die Türen des VW-Busses aufgingen und die Familie auf große Reise ging. Zwei Inselerlebnisse hätten zu ihrem Erstlingswerk geführt. Bei ihrem ersten Reisebericht auf Helgoland habe ihr ein Mitarbeiter geraten, über alle Erlebnisse Notizen zu machen. Vorletzten Sommer auf Pellworm habe sie von einem Verlag eine Mail erhalten, ob sie über ihre Eindrücke nicht ein Buch schreiben möchte. „Ich war von dem Angebot begeistert und habe mich mit einer Kollegin ans Werk gemacht“, schildert Tamina Kallert. Das Buch soll laut seiner Autorin gute Laune vermitteln und die tollen Momente unvergessen machen. Kallert erzählt auch davon, wie sehr sie es liebt, auf Menschen zuzugehen und Neues zu erfahren.

Und noch etwas offenbart sie: „Am Reisen mag ich das Ankommen genauso wie das Wegfahren. Nach Hause kommen, dahin, wo die Familie ist, die Freunde, das Vertraute – das ist das Schönste.“

Die Begeisterung des Publikums zeigte sich an diesem Abend auch nach der Lesung noch, als viele der Zuhörer sich ihr Buch noch signieren ließen und die Gelegenheit nutzten, mit Tamina Kallert über das Reisen zu plaudern.