Freitag, 25. September 2020

Letztes Update:06:38:38 PM GMT

region-rhein.de

40 Jahre Närrische Turmgarde Lahnstein

Drucken

Lahnstein. Die Närrische Turmgarde Lahnstein 1980 e.V. (NTG) möchte „keine Carnevals-Corporation im herkömmlichen Sinne sein, sondern die gardespezifischen Aufgaben in Lahnstein wahrnehmen“. Dies steht im Kommandobefehl Nr. 1,  den sieben Gründungsmitglieder am 26. März 1980 unterzeichnet haben: Wolfgang Hopstein, Hans Schröder, Josef Körber, Manfred Zielinski, Hans Köfer, Josef Baumeister und Winfried Eimuth.

Am 09. November 1980 folgte die offizielle Gründungsversammlung im Hexenturm. Die NTG „hegt und pflegt“ gemäß ihrer Satzung „die Lahnsteiner Fassenacht und schützt die alten Sitten und Gebräuche auf traditionsgebundener Grundlage, um sie der Nachwelt zu erhalten.“

Ständigen Kontakt hält sie zu karnevalistischen Organisationen, insbesondere zur Patenstadt Mainz, zu den Partnerstädten Lahnsteins und sonstigen  überregionalen Organisationen. So wird bis heute die Freundschaft zur Patengarde der Kürrasiergarde der Marienborner Brunnenputzer (Anmerkung: Marienborn ist ein Stadtteil von Mainz), zur Mainzer Ranzengarde1837 e.V., zu Lahnsteins englischer Partnerstadt Kettering und zum NCR Blau-Gold Rheinbach (NRW) gepflegt. Diese Paten- und Partnerschaften sind noch heute ein Aushängeschild der NTG.

Gründungspate der NTG war die Mainzer Ranzengarde. Daher wurde die Uniform in Ausführung und Beschaffung den Mainzern angeglichen, wobei die Grundfarben rot und blau getauscht wurden, um sich voneinander zu unterscheiden. Die Grundausrüstung der NTG besteht aus einem roten Rock mit blauem Brusteinsatz und Schößen sowie gelber Weste mit Silberlitze und weißer Hose.

Die aktiven Männer durchlaufen als „militärische“ Laufbahn die Ränge vom Gardisten bis zum General, denen als Erster Vorsitzender ein Generalfeldmarschall und Stadtkommandant vorsteht. Frauen wurden von der Jungmarketenderin, Marketenderin bis zur Obermarketenderin befördert. Seit 1991 ist die „Gleichberechtigung“ bei der NTG eingezogen und die Frauen begleiten die gleichen Ränge wie die Männer.

Bereits die Kleinsten gehören als Tanz-Kathrinchen dem Tanzcorps an. Stolz ist die NTG auf ihr Ende der 1980er Jahre gegründetes Trommlercorps, aus dem ein Spielmannszug entstand, der über viele Jahre bestand. Nachdem sich dieser vor einigen Jahren altersbedingt aufgelöst hatte, wurde vor zwei Jahren ein neues Trommlercorps gegründet. Rund 25 Jahre bestand auch ein Reitercorps, das bei allen Umzügen mitgeritten ist.

Eine der vielen Aufgaben, die sich die Garde vorgenommen hat, ist die Belebung des Lahnsteiner Straßenkarnevals. So inszeniert sie seit 39 Jahren die Erstürmung des Rathauses an Schwerdonnerstag. Neben der Teilnahme an den drei Lahnsteiner Umzügen, den Umzügen in der Nachbarstadt Braubach sowie beim Umzug befreundeter historischer Garden in anderen Städten, steht die Bühnenpräsenz beim Lahnsteiner Sitzungskarneval im Mittelpunkt, wenn die NTG auf die Bühne marschiert. Dabei hat die Tanzgarde ihren besonderen Auftritt.

Über 20 Jahre nahm die Garde regelmäßig am Rheinland-Pfalz-Tag teil. Alle zwei Jahre fahren Mitglieder nach Kettering und nehmen dort am Kettering Carnival teil. Mit Peter Cherry ist auch ein Ketteringer aktives Mitglied der NTG. Das gesellige Leben erstreckt sich auch auf die Zeit außerhalb der Kampagne, beispielsweise die Teilnahme an der Oberlahnsteiner Kirmes, beim Oktoberfest des NCR, der After Halloween Party der NTG oder der vereinseigenen Weihnachtsfeier. Zum Üben und Feiern nutzt der Verein das Gardehaus im Gardegässchen an der Hintermauergasse, das die Mitglieder in den 1980er Jahren renoviert und liebevoll hergerichtet haben.

Anlässlich des Heimatfestes 1981 wurde der NTG durch die Besitzerfamilie Fohr der Pulverturm in der Hintermauergasse zur Nutzung übergeben. Nachdem man acht Lastwagen Schutt aus dem Turm transportiert und eine Außentreppe betoniert hatte, wurde im ersten Obergeschoss der Clubraum eingerichtet. Vor dem Turm findet alljährlich am ersten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt der NTG statt, in diesem Jahr zum 39. Mal.

Dem Verein steht heute Generalfeldmarschall Boris Reuter vor. Seine Vorgänger als Vorsitzende waren Wolfgang Hopstein, Günther Reiss und Martin Kauers. Sein Vorgänger als Generalfeldmarschall war Burkhard Merten.

Dem derzeitigen Kommando gehören auch Konrad Tatzel als 2. Vorsitzender, Michael Fuchs als kommandierender Offizier, Tatjana Fuchs als Geschäftsführerin, Cornelia Tiwi als Schatzmeisterin, Joachim Leder als Zeugwart, Markus Kadenbach als Versorgungsoffizier, Kerstin Hoemberger als Letteratin (Presse) sowie Wilhelm Lenz und Sina Emmerich als Beisitzer/in an. Über das Vereinsleben informiert die alljährlich erscheinende Festschrift „Der Gardist“. Hervorzuheben ist auch, dass Josef Körber 39 Jahre das Amt des Schatzmeisters innehatte und anlässlich der Veranstaltung „50 Jahre Lahnsteiner Karneval“ im November 2019 mit seiner Frau Eva einen Zusammenschnitt seiner Vorträge als Nachtwächter vortrug.