Montag, 02. August 2021

Letztes Update:02:40:11 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Zum Tod von Ulrich Kienzle

Drucken

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Ein großer Journalist und Nahostexperte

Mit Trauer hat Ministerpräsidentin Dreyer auf den Tod des bekannten Fernsehjournalisten Ulrich Kienzle reagiert. „Ulrich Kienzle war ein hervorragender Journalist und großer Kenner des Nahen Ostens. Seine Expertise war vielfach gefragt aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen vor Ort. Er hatte viel zu berichten, was er auch in einem Buch über den Nahostkonflikt zum Ausdruck brachte. Unvergessen werden auch seine Wortgefechte mit seinem Co-Moderator Bodo Hauser im ZDF-Magazin „Frontal“ bleiben. Mit Ulrich Kienzle ist ein großer Journalist und Nahostexperte von uns gegangen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Ulrich Kienzle verstarb heute im Alter von 83 Jahren in Wiesbaden.

Bereits in den Sechzigerjahren startete Ulrich Kienzle beim Süddeutschen Rundfunk. Ab 1974 berichtete er als ARD-Auslandskorrespondent, war dann von 1980 bis 1990 Chefredakteur bei Radio Bremen. 1990 wechselte Ulrich Kienzle zum ZDF. Dort moderierte er zunächst als Leiter der Hauptredaktion Außenpolitik das "auslandsjournal", nach drei Jahren wechselte er zu "Frontal". Das Politmagazin moderierte er bis 2000. Seit 2003 hatte er eine persönliche Rubrik in der ZDF-Sendung „WISO“. Ulrich Kienzle war zudem Vizepräsident der Deutsch-Arabischen Gesellschaft.

„Mein Mitgefühl gilt seiner Familie, den Angehörigen und Freunden und allen, die in diesen schweren Stunden um ihn trauern“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Corona-Pandemie: Unterstützung aus chinesischer Partnerregion

Drucken

Freunde auch in der Not: Deutscher Fujian Verein e.V. spendet 100.000 Mund-Nasen-Masken

„Der Deutsche Fujian Verein e.V. hat dafür gesorgt, dass wir heute 100.000 OP-Masken in Empfang nehmen können. Im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der gesamten Landesregierung möchte ich mich für diese große Unterstützung herzlich bedanken“, so die Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, Medien und Digitales, Heike Raab, bei der Ankunft der Masken.

Der Verein der Fujian-Gemeinde im Rhein-Main-Gebiet übergab 50 Pakete mit insgesamt 100.000 Mund-Nasen-Masken an Detlef Placzek, Präsident des rheinland-pfälzischen Landesamts für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV), der zentralen Beschaffungsstelle des Landes für Schutzkleidung. Die Masken kamen über den eingetragenen Verein aus Fujian. An Dong, Vorsitzender des Deutschen Fujian Vereins, betonte: „Wir sind füreinander da. Eine Notsituation wie diese können wir nur alle gemeinsam bewältigen. Zusammen sind wir stärker gegen das Virus.“

„Ich freue mich über die langjährige Zusammenarbeit und gegenseitige Wertschätzung mit unser Partnerregion Fujian. Der Deutsche Fujian Verein leistet immer wieder einen wichtigen Beitrag, um diese Partnerschaft mit Leben zu füllen. Die Hilfe in der Corona-Krise ist hierfür ein besonders starkes Zeichen und zeigt, wie eng die Verbindungen nach Fujian sind“, betonte Staatssekretärin Heike Raab.

Am 1. April 2020 waren bereits 15.000 Atemschutzmasken in Rheinland-Pfalz eingetroffen, die die Provinzregierung in Fujian gespendet hatte. Die rheinland-pfälzische Partnerschaft mit der südchinesischen Provinz besteht seit über 30 Jahren.

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Drucken

Viele Jugendliche haben kürzlich mit der Abiturprüfung ihre Schulzeit beendet. Oft sind die Eltern verunsichert wie es mit der Zahlung des Kindergeldes weitergeht. Muss sich mein Kind eventuell sogar arbeitslos melden, bis es mit seiner Ausbil-dung oder seinem Studium beginnt?

Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: Eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen notwendig. Eine Meldung ist nicht erforderlich, wenn zum Beispiel der nächste Ausbildungsabschnitt (Berufsausbildung oder Studium) innerhalb von vier Monaten nach Beendigung der Schulzeit beginnt. Aber auch wenn sich die Unterbrechung unverschuldet etwas länger gestaltet, kann für ein Kind weiterhin Kindergeld gezahlt werden.

Dies ist beispielsweise dann möglich, wenn es auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz wartet und die entsprechende Bewerbung für den Ausbildungs- oder Studiengang nachweisen kann. Ist eine Bewerbung derzeit noch nicht möglich, weil beispielsweise das Bewerbungsverfahren an der Hochschule noch nicht eröffnet ist, genügt zunächst eine schriftliche Erklärung des Kindes, sich so bald wie möglich bewerben zu wollen.

Wichtig ist immer, die Pläne des Kindes nach Schulzeitende schriftlich mitzuteilen. Die dafür vorgesehenen Formulare (zum Beispiel Mitteilung über ein Kind ohne Ausbildungs- oder Arbeitsplatz) stehen unter www.familienkasse.de online bereit. Selbstverständlich können Eltern sich auch telefonisch informieren: Die Familien-kasse ist unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 4 5555 30 erreichbar.

Kinderzuschlag – „Notfall-KiZ“ ab dem 1. April

Drucken

Die Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarland informiert

Der Notfall-Kinderzuschlag ist für alle Familien mit Kindern interessant, die jetzt aufgrund der bundesweiten Krise finanzielle Einbußen zum Beispiel durch Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit haben. Auch Selbständige, die jetzt weniger Einkommen erzielen, können hiervon profitieren.

Der Notfall-KiZ gilt ab 01.04.2020. Dabei kommt es auf das Einkommen des Vormonats an. Wer also im März 2020 weniger Lohn ausgezahlt bekommen hat, kann ab April 2020 den Antrag stellen. Wer seinen Lohn immer erst einen Monat später ausgezahlt bekommt, kann dann ab Mai 2020 beantragen. Relevant ist immer, wann das Geld auf dem Konto eingeht. Ganz unkompliziert ist eine Antragstellung auch online auf www.familienkasse.de möglich.

Zur ersten Orientierung, ob ein Anspruch vorliegt, hilft der KiZ-Lotse, der ebenfalls auf www.familienkasse.de zu finden ist. Mit dieser interaktiven Video-Anwendung lässt sich ermitteln, ob sich ein Anspruch ergibt. Fragen zum Kinderzuschlag können auch einfach in einer persönlichen Videoberatung gestellt werden. Weitere Informationen hierzu sind ebenfalls auf der Internetseite der Familienkasse zu finden.

Zusätzliche hilfreiche Links finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter www.bmfsfj.de/kiz und auf der Seite der Agentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/notfall-kiz.

Eine schöne Idee von zwei 9 jährigen

Drucken

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL