Donnerstag, 18. Oktober 2018

Letztes Update:08:05:11 PM GMT

region-rhein.de

Benefizkonzert „Musik baut Brücken“ am 27. April 2018 mit dem Johannes Gymnasium

Drucken

Johnny Junior Brass, Johnny Vocals und Johnny Boys’n Girls

Lahnstein. „Musik baut Brücken“ unter diesem Motto findet am 27. April 2018 in der Lahnsteiner Stadthalle ein Konzert statt, dessen Erlös der Hope School in den Slums von Hyderabad zugutekommt.

Auch das Johannes-Gymnasium ist gleich mit drei Gruppen vertreten. Neben dem Jugendblasorchester Johnny Junior Brass, und dem Schulchor Johnny Vocals tritt auch die HouseBand des Johannes Gymnasiums, die Johnny Boys’n Girls auf.

Das Jugendblasorchester Johnny Junior Brass des Johannes-Gymnasiums Lahnstein unter der Leitung von Antje Rosenbaum besteht seit September 2009 und hat sich seitdem durch innerschulische, aber auch zahlreiche externe Auftritte zwischen Rhein und Lahn einen Namen gemacht. Stetige Werbung und Unterstützung, reizvolle Auftrittsmöglichkeiten und vor allem die zum gleichen Schuljahr neu eingerichteten Bläserklassen ließen das Orchester innerhalb von wenigen Schuljahren auf heute stolze 60 Schüler der Unter- und Mittelstufe anwachsen. So ist es nun möglich, zumeist populäre Stücke aus dem Film- und Unterhaltungsmusikbereich in (fast) sinfonischer Blasorchesterbesetzung zu spielen. Der erste externe Auftritt des jungen Ensembles anlässlich der BUGA 2011, eine Konzertreise nach Berlin im Jahr 2014, ein im Jahr 2015 in Kooperation mit dem Landesmusikgymnasium Montabaur eigens auf die Beine gestelltes Konzert in Koblenz, diverse offizielle Feierlichkeiten der Stadt Lahnstein, die Teilnahme an diversen Benefizkonzerten wie z.B. „Musik baut Brücken“ sowie Auftritte bei „Lahneck live“ sind nur einige Eckpunkte in der Auftrittsgeschichte des Orchesters. Innerschulisch zählen dazu die alljährlich am 3. Adventswochenende stattfindenden Jahreskonzerte sowie die Serenade am Ende eines Schuljahres.

Halleluja“ – tönt es durch die Flure des Johnny, wenn der Schulchor Johnny Vocals in Aktion ist. 20 bis 30 singbegeisterte Jugendliche aus der Mittel- und Oberstufe treffen sich jeden Donnerstag nach dem Unterricht in einem der Musikräume des Johannes-Gymnasiums. Nach Lockerungsübungen und obligatorischen Einsingen geht es dann an die Er- oder Bearbeitung „ihrer“ Literatur. Denn neben den Stücken, die von den Chorleiterinnen Daniela Fischer und Michaela Kieffer ausgesucht werden, finden sich immer auch Lieblingsstücke der Chormitglieder im Repertoire. Und das umfasst so neben geistlichen Werken aus mehreren Jahrhunderten auch mehrstimmige Sätze aus den Bereichen Rock und Pop. So stand beim jüngsten Konzert der Johnny Vocals in Zusammenarbeit mit dem Orchester der Musikschule Koblenz das „Introitus“ aus Mozarts Requiem ebenso auf dem Programm wie „I see Fire“ von Ed Sheeran. Dass immer wieder auch ehemalige „Vocals“ bei den Proben und Konzerten mitsingen zeigt die große Verbundenheit der SängerInnen mit ihrem Chor, der vor nun 18 Jahren von Daniela Fischer gegründet wurde.

Die Johnny Boys’n Girls, die „HouseBand“ des Johannes-Gymnasiums, besteht nun schon seit über 30 Jahren mit stets wechselnden Besetzungen. Sie steht unter der Leitung von Oberstudienrat Elmar Schmitz. Die jungen Musiker des Ensembles bringen auf hohem Niveau und mit viel Begeisterung Rock- und Poptitel zu Gehör.

Zur Standardbesetzung gehören Gitarren, Keyboards, Bass, Schlagzeug/Percussions und das Kernelement ein- und mehrstimmiger Gesang. Neben den traditionellen Jahreskonzerten am Johnny hatte die Band schon viele Auftritte in und außerhalb der Schule. Höhepunkte stellen hier u. a. Auftritte bei Pfarrfesten, Juristenball Bad Ems, Schängelmarkt in Koblenz, Lahneck live und anderen Feierlichkeiten dar.

Die Arrangements der „Johnny Boys ´n Girls“ stammen alle aus der Feder des Bandleaders Elmar Schmitz.