Sonntag, 18. November 2018

Letztes Update:06:44:52 AM GMT

region-rhein.de

Jubiläen bei „Heimat schmeckt!“ e.V.

Drucken

Der Verein „Heimat schmeckt!“ ist ein Zusammenschluss engagierter Landwirte, Verarbeiter und Gastronomen aus der Region. „Heimat schmeckt!“ steht für qualitativ hochwertige landwirtschaftliche Produkte und die Verwendung dieser bei der Zubereitung von Speisen in ansässigen Gastronomiebetrieben.

Den „Heimat schmeckt!“ e.V. gibt es seit nunmehr gut 14 Jahren. Vorangegangen ist ihm eine Arbeitsgruppe unter gleichem Namen. Während der Verein im nächsten Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiert, haben drei seiner Mitglieder bereits in diesem Jahr Grund zu feiern.

Der Obst- und Blumenhof Müller in Nickenich feierte im Mai im Rahmen eines großen Jubiläumsfest sein 25-jähriges Bestehen. Im Hofladen wird Wert auf Regionalität und Qualität gelegt, individuellen Blumenschmuck zu jedem Anlass gibt es im Blumenladen und der Rittersaal/Jagdraum bietet eine einzigartige Veranstaltungslokalität. Familie Müller bietet außerdem Planwagenfahrten durch die Region an.

Seit 20 Jahren leitet Kristine von Gudenberg, Gründungsmitglied des „Heimat schmeckt!“ e.V. den Gertruden-Hof in Weißenthurm. Zum Gertruden-Hof gehören ein Hofladen, eine ca. 2 Hektar große Obstplantage, sowie Streuobstwiesen. Auf den Streuobstwiesen werden Hochstämme mit teilweise alten Obstsorten kultiviert. In der Plantage werden Tafelobst, überwiegend Äpfel, aber auch Birnen, Pflaumen und Quitten nach Bioland-Richtlinien für die eigene Vermarktung erzeugt.

„Wir sind der regionale Ökokisten-Lieferbetrieb im Großraum Koblenz, Andernach, Neuwied und Umgebung mit Sitz in Weißenthurm“, so Kristine von Gudenberg. „Wie liefern Ihnen leckeres, frisches Obst, Gemüse und andere Lebensmittel, alles aus kontrolliert biologischem Anbau, nach Hause oder zum Arbeitsplatz. Durch optimale Planung unserer Liefertouren sparen Sie und wir Energie und Ressourcen.“

Im Rahmen eines großen Hoffestes wurde das Jubiläum mit zahlreichen Besuchern auf dem Gertruden-Hof gefeiert. Es gab Hofbesichtigungen, Führungen durch die Obstplantagen, leckere Speisen und Getränke, Kinderbelustigung, ein Quiz und vieles mehr. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Band SUNplugged.

Ein weiteres Vereins-Gründungsmitglied feiert in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen: Uwe Weber vom Bio-Terrassenweingut Weber aus Lehmen hat vor 35 Jahren den elterlichen Betrieb übernommen. „In unserer Familie hat der Weinbau eine lange Tradition und lässt sich bis zum Anfang des 17. Jahrhundert zurückverfolgen“, so Uwe Weber. „Wir bewirtschaften größtenteils Terrassensteilstlagen. Dies ist sogar an der Mosel eine Besonderheit, denn der Anteil dieser Lagen ist an der Mosel auf unter 5 Prozent gesunken, in Deutschland sogar unter 1 Prozent.“ Der Einsatz von Maschinen ist an diesen steilen Hängen kaum möglich. Durch die notwendige Handarbeit ist der Arbeitsaufwand etwa drei- bis viermal höher als in Flachlagen. Alle Trauben werden ausschließlich von Hand gelesen.

Vor 30 Jahren sattelte Uwe Weber auf biologischen Weinanbau über. „Bei der Weinerzeugung bemühen wir uns sehr um Naturschutz und den Erhalt unserer Kulturlandschaft. Mit dem ökologischen Anbau haben wir uns für die konsequenteste Form einer standortangepassten, ressourcenschonenden und umweltverträglichen Wirtschaftsweise entschieden. Wir verzichten auf chemisch-synthetische Düngemittel, Insektizide, Fungizide und Herbizide.“

Nähere Informationen zu „Heimat schmeckt!“ e.V. gibt es unter www.heimat-schmeckt.de oder in der Vereinsbroschüre, die bei Dr. Rüdiger Kape in der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz (0261/108420, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) und bei den Mitgliedsbetrieben erhältlich ist.