Samstag, 08. August 2020

Letztes Update:02:26:38 PM GMT

region-rhein.de

SGD Nord unterstützt Ehrenamtliche bei wertvoller Arbeit in Naturparks

Drucken

Mit jährlich rund 800.000 Euro werden Projekte in den sieben Naturparks im Zuständigkeitsbereich der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord gefördert. Wie viel man schon mit kleineren Summen und viel ehrenamtlichem Engagement erreichen kann, zeigt das Projekt Streuobstwiesen im Naturpark Nassau. Denn dort haben sich nun wieder seltene oder bedrohte Vogelarten angesiedelt.

Seit Anfang der 90er-Jahre pflegt Volker Schönfeld im Naturpark Nassau, genauer gesagt in Singhofen, Streuobstwiesen. Sein Engagement wurde vom Land immer wieder mit kleineren Summen bezuschusst. In den vergangenen zehn Jahren kamen für Schönfelds Projekte, aber auch für die der Ortsgemeinde und der anderer Institutionen rund 3500 Euro zusammen. Die von der SGD Nord bewilligte Förderung ist zwar überschaubar, das Geld ist als Unterstützung für die ehrenamtlich Engagierten aber wichtig und gut angelegt.

Hierdurch wurden diverse Pflanzaktionen mit finanziert, durch die man zum Erhalt und zur Erweiterung der Flächen beigetragen hat. 2016 pflanzte Schönfeld zusammen mit Kindergartenkindern des Ortes beispielsweise zehn Apfel- und Birnbäume. Zu den Mitstreitern Schönfelds zählt mittlerweile auch die evangelische Kirchengemeinde Singhofen, die im November 20 hochstämmige Apfelbäume pflanzen möchte.

Inzwischen zeigen sich die Erfolge der jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeit: Denn in den Streuobstwiesen brütet seit ein paar Jahren wieder der in der Region selten gewordene Steinkauz. In diesem Jahr entdeckte man sogar ein Nest des in Rheinland-Pfalz vom Aussterben bedrohten Wendehalses mit neun Jungen.