Freitag, 05. Juni 2020

Letztes Update:08:53:03 AM GMT

region-rhein.de

2019: In einem Jahr neunzehn neue Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage in Rheinland-Pfalz

Drucken
Erfolgsgeschichte der Landeskoordination geht 2019 weiter: 19 neue Schulen im Projekt Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage / Jetzt über 110.000 Jugendliche in 158 Schulen in Rheinland-Pfalz dabei.

Als die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) im April 2008 die Landeskoordination des Projekts Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage für Rheinland-Pfalz übernahm, gab es in Rheinland-Pfalz 11 Projektschulen. In diesem Jahr kamen alleine 19 neue SOR-SMC-Schulen dazu. Ende 2019 gibt es damit 158 Schulen in Rheinland-Pfalz, die sich den Titel Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage verdient haben. Mit ca. 110.000 sind mehr als ein Fünftel der rheinland-pfälzischen Schülerinnen und Schüler sowie 8.800 Lehrkräfte im Projekt dabei.

Der Direktor der LpB, Bernhard Kukatzki freut sich, dass sich 2019 der "Anstieg der Zahl der Schulen, die sich diesem erfolgreichen Projekt von Aktion Courage e.V. in Rheinland-Pfalz angeschlossen haben, sogar noch verstärkt hat. Um die Arbeit der Schulen noch besser zu unterstützen, startet die LpB in Kürze eine Projektdatenbank, die die Aktivitäten der Projektschulen auf der LpB-Homepage zeigt. Mit der Suchfunktion wird es leicht, gezielt Aktivitäten zu bestimmten Themen zu recherchieren. Alle Schulen können sehen, was die anderen machen, sich durch deren Projekte inspirieren lassen und besser vernetzen. Aufgrund des Zuwachs an Projektschulen gilt es zudem, auch künftig die Strukturen im Projekt weiter zu entwickeln und die Beratung der Schulen vor Ort zu intensivieren."

Landeskoordinatorin Anke Lips ergänzt: "2019 hat die LpB die Stärkung der Nachhaltigkeit des Projekts forciert. Mit der Datenbank wird das Engagement der Schulgemeinschaften gegen Hass und Hetze künftig im Internet noch sichtbarer. Zusammen mit den Regionalkoordinatoren in Koblenz und Neustadt konnten wir die Neuaufnahme und Beratung vor Ort intensivieren, zwei regionale Aktiventreffen anbieten und den Schulen mit Workshop-Angeboten bei ihren Projekten gezielt helfen. Dabei hilft auch eine Liste mit zahlreichen Projektvorschlägen, die für die Schulen ab sofort auf unserer Homepage (https://politische-bildung.rlp.de/fileadmin/files/Gill/Kooperationspartner_gruppenbezogene_Menschenfeindlichkeit_2019.pdf) bereitsteht."

Die Landeskoordination
der LpB betreut und berät die Projektschulen in Rheinland-Pfalz, führt landes- und regionsweit Vernetzungstreffen durch, bietet Informationen für interessierte Schulen, vermittelt Workshops, Referenten, Trainings und steht bei Fragen und Problemen den Projektschulen zur Seite.

Das Projekt Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
ist eine Initiative von Schülerinnen und Schülern, die sich aktiv langfristig gegen jede Form von Diskriminierung und Rassismus und für eine tolerante, gewaltfreie und demokratische Kultur in Schule und Gesellschaft engagieren wollen. Das europaweite Projekt läuft in Deutschland seit 1995.

Weitere Infos gibt es bei der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz. Telefon: 06131/16-4109; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , der Regionalkoordination in Koblenz ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ), der Regionalkoordination in der Pfalz ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )