Mittwoch, 04. August 2021

Letztes Update:09:30:42 AM GMT

region-rhein.de

Gesprächsangebote der Universität Trier für Betroffene der Unwetterkatastrophe

Drucken
  • Während der Corona-Pandemie musste auch die Evangelische Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber ihre Angebote einschränken. Dies galt beispielsweise auch für Freizeitaktivitäten, die aufgrund sinkender Inzidenzwerte und damit verbundener Lockerungen nun wieder möglich sind. Die Kletter-AG freute sich bei der Rückkehr in die Kletterhalle jetzt über eine Spende von SKYLOTEC. Der Hersteller von Schutzausrüstung unterstützt die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit Klettergurten und Helmen.

  • Die Corona-Pandemie hat auch die Kinder- und Jugendhilfe vor besondere Herausforderungen gestellt. Aufgrund der hohen Infektionszahlen mussten Schulen und Kindertagesstätten bundesweit schließen. Betreuungsangebote für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Familien mussten eingeschränkt werden und waren in den meisten Fällen nur unter Einhaltung strikter Hygienekonzepte durchführbar. Das galt auch für die Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber, bei der unter anderem Freizeitaktivitäten ruhen mussten. Inzwischen haben sich die Inzidenzwerte aber positiv entwickelt, dass das Angebot wieder ausgedehnt werden kann. So nimmt beispielsweise der Betrieb an der Kletterwand wieder zu, die die Jugendhilfeeinrichtung auf dem eigenen Gelände für das Sportklettern und Bouldern sowie im Bereich der Erlebnispädagogik nutzt. Das Klettern trägt dazu bei, den gesamten Körper zu kräftigen, das Selbstwertgefühl zu steigern und Ängste zu überwinden. Insgesamt 140 Kinder sind regelmäßig während der Kletter-AG im Einsatz. Damit sie sicher in die Höhe steigen können, hat SKYLOTEC jetzt Sportgurte und Helme gespendet. Das Familienunternehmen aus Neuwied produziert und entwickelt seit über 70 Jahren Schutzausrüstung und ist seit 2008 auch im Bergsport aktiv.
  • Angelika Bahler-Schröder, Geschäftsführerin der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber, sagt: „Die Sicherheit ist beim Klettern das A und O. Die Spende von SKYLOTEC unterstützt uns sehr dabei, dass die Kinder jederzeit zuverlässig geschützt sind. Sie ermöglicht uns zudem, einen wichtigen Teil unseres Freizeitangebots aufrecht zu erhalten.“ Hinzu kommt, dass auch spontane Kletterausflüge ins Freie möglich sind, weil die Ausrüstung schnell verfügbar ist und nicht noch geliehen werden muss.