Dienstag, 07. Dezember 2021

Letztes Update:07:13:06 PM GMT

region-rhein.de

KNAPPSCHAFT

Drucken
KNAPPSCHAFT appelliert an ihre Versicherten und Beschäftigten ihre Corona-Impfung auffrischen zu lassen

· Die Infektionszahlen sind so hoch wie noch nie
· Impfen ist der beste Weg aus der Pandemie
· Im Mai oder früher Geimpfte sollten sich dringend eine Booster-Impfung geben lassen
Um die Corona-Infektionszahlen schnellstmöglich unter Kontrolle zu bekommen, rät die KNAPPSCHAFT ihren Versicherten und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu einer Booster-Impfung. „Wir befinden uns mitten in der vierten Welle mit Infektionszahlen, die wir vorher so noch nicht kannten. Mein Wunsch: Nutzen Sie das Impfangebot. Denn nur dann schützen Sie sich selbst und andere“, appelliert Bettina am Orde, Geschäftsführerin der KNAPPSCHAFT. „Wenn mehr Menschen einen ausreichenden Impfschutz haben, kann sich das Virus nicht mehr so schnell ausbreiten. Mehr Menschen sind dann gegen schwere Erkrankungen durch COVID-19 geschützt. Das hilft nicht nur dem einzelnen Menschen, sondern auch der Gesellschaft. So werden weniger Infektionen übertragen und das Gesundheitssystem wird entlastet, was dringend erforderlich ist“, so am Orde weiter.

Prof. Dr. Holger Holthusen, Medizinischer Direktor der Knappschaft Kliniken GmbH, sagt: „Der beste Weg aus der Pandemie führt über das Impfen. Nur so kann Covid-19 eine gewöhnliche Krankheit werden, die das Gesundheitssystem nicht überlastet und den einzelnen vor unter Umständen langwierigen Folgen bewahrt. Jeder in Deutschland wird früher oder später mit dem Virus in Kontakt kommen – und dann benötigt er diesen Schutz.“

Einen schnellstmöglichen Termin für die Booster-Impfung sollten Personen machen, die im Mai oder früher gegen Corona geimpft wurden und über 18 Jahre alt sind.

„Die Impfungen sind hochwirksam und leisten genau das, was wir von ihnen erwarten. Schwere Krankheitsverläufe unter Geimpften sind sehr selten und die Ansteckungsgefahr ist zwar nicht null, aber dennoch deutlich reduziert“, so Prof. Dr. Holger Holthusen.

Für einen Impf-Termin sind die Hausärztinnen und Hausärzte erste Ansprechpartner. Auf der Website der Kassenärztlichen Bundesvereinigung unter 116117.de finden Sie eine Übersicht aller Bundesländer und deren Vorgehen zur Terminvereinbarung.
Weiter Infos rund ums Corona-Impfen unter: https://www.knappschaft.de/DE/Service/Coronavirus-Krankenversicherung/Coronavirus-Impfung/corona-impfung.html
Weitergehende Infos zur aktuellen STIKO-Empfehlung finden unter: https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/Stellungnahme-Auffrischimpfung_COVID-19.html