Dienstag, 20. April 2021

Letztes Update:06:19:20 AM GMT

region-rhein.de

RSS

SV Bogel

Verein des Monats „März 2021“

Wir haben es geschafft. Wir sind der März 2021-Gewinner des Vereinswettbewerbs „Verein des Monats“, ausgerichtet vom Online-Portal vereinsleben.de.

Gemeinsam mit der Sparda-Bank Südwest, dem Landessportbund Rheinland-Pfalz mit seinen regionalen Sportbünden, sowie den Radiosendern RPR1. und bigFM sucht vereinsleben.de jeden Monat bis November 2021 einen Sportverein, der sich in besonderer Form engagiert – ob in sozialen oder gesellschaftspolitischen Bereichen. Die Gewinner dürfen sich jeweils über einen Preis von 10.000 Euro freuen.

Mit unseren Projekten „Modernisierung Sportplatz“ hatten wir uns bereits im März 2020 für den Wettbewerb beworben.

Da es nicht möglich war einen Kunstrasenplatz zu bekommen, hat der SV Bogel im November 2018 mit der Modernisierung des Rasenplatzes begonnen.  Aufgrund der Trockenheit in den Sommermonaten wurde zu Beginn mit dem Bau einer Beregnungsanlage begonnen. Im Anschluss wurde der gesamte Platz von einem professionellen Greenkeeper regeneriert. Hierfür wurden über 70 Tonnen Sand, Samen und Dünger neu aufgetragen. Im Anschluss wurde das alte Gerätehaus abgerissen und gegen ein neues, größeres ausgetauscht. Dieser Umbau ist für den Verein nicht nur ein großer finanzieller Aufwand von über 60.000 Euro, sondern bedeutete für die Mitglieder einen freiwilligen Arbeitsaufwand von über 600 Stunden. Eine tolle engagierte Gemeinschaftsaktion von den Mitgliedern und dem Vorstand! Um den Arbeitsaufwand für den Platzwart zu reduzieren ist zurzeit die Anschaffung eines Rasenroboters in Planung, für den es weitere finanzielle Unterstützung bedarf.

Mit sagenhaften 11.602 Stimmen konnten wir uns nun bei der Abstimmung gegen vier weitere Vereine durchsetzen und erzielten das dritthöchste Abstimmungsergebnis seit Bestehen der Aktion im Jahr 2015. Als Werbemaßnahme wurden den kompletten März über täglich neue Videos oder Fotos auf den sozialen Netzwerken gepostet.

Vielen Dank allen, die uns durch die tägliche Abstimmung oder aber durch ein kleines Video unterstützt haben.

Gratulation auch an den FV Berghausen und den Flugsportverein aus Kaiserslautern zu den Plätzen 2 und 3, die genauso wie die Grundschulliga des BBV Lahnstein und der Angelverein Wörrstadt-Wallertheim tolle Projekte umgesetzt haben und den Preis ebenfalls verdient hätten.

Hockey-Legende „Pauli“ Lissek

Hockey-Legende „Pauli“ Lissek faszinierte angehende Sportmentalcoaches als Referent der von Kunhardt Akademie

Strukturiert zum Sieg: Gute Technik, mentale Stärke und Teamgeist versetzt im Sport Berge

Dehrn. Hockey-Olympiasieger Paul Lissek war kurz vor Ostern Referent der von Kunhardt Akademie in Dehrn bei Limburg und ein Höhepunkt während der dortigen Ausbildung zum Sportmentalcoach. Er sprach über das Thema: „Erfolgreiche Teamentwicklung" und berichtete den TeilnehmerInnen, die teils in Präsenz, teils online zugeschaltet gebannt zuhörten, auf packende Weise über seine Zeit als Spieler und Trainer. „Als Kinder sind wir diesem Sport regelrecht hinterhergelaufen – damals war viel los um diese Sportart“, erinnerte er sich. Er sei anfangs „einfach so reingewachsen“, habe dann „vieles durch meine eigene Begeisterung erkundet.“ Später sei ihm dann der wichtige Aspekt, den Trainer innehaben, sehr klar geworden.

„Paul Lissek ist ein Mensch, der mein eigenes Interesse an persönlicher Entwicklung nachhaltig geprägt und inspiriert hat“, berichtete der Leiter der Akademie Michael von Kunhardt (Diez) gleich zu Beginn der Ausbildung, als er den Referenten des Tages vorstellte. Und Lissek erinnerte sich, dass der mentale Bereich, um den es in Dehrn geht, und der heute eine sehr wichtige Rolle im Sport spielt, auch früher schon immer wichtig war, dass er aber damals „eher automatisch ablief, er wurde nicht bewusst von außen trainiert.“

Hockey-Legende Paul Lissek schilderte in der folgenden Stunde unter anderem, wie er als Trainer durch entsprechende mentale Motivation während einer Halbzeitpause so auf die Spieler eingewirkt hat, dass das damalige Hockey-Team des Limburger HC im Finale um die Deutsche Hallenhockey-Meisterschaft aus einem 2:8 Halbzeit-Rückstand das Spiel tatsächlich noch drehen konnte und letztlich mit einem 10:9 nur wenige Monate nach dem Titel im Feld auch in der Halle Deutscher Meister der Herren werden konnte.

Michael von Kunhardt, der damals im Team als aktiver Limburger Hockeyspieler auf dem Feld war und seinen ehemaligen Trainer Paul Lissek nun in die von Kunhardt Akademie eingeladen hatte, hatte die zunächst aussichtlose Halbzeit-Situation, die Paul Lissek genannt hatte, sofort wieder vor Augen: „Ich kann mich sehr gut an seine Kabinenansprache erinnern – unglaublich, wie Pauli ein Team mobilisieren konnte.“ Michael von Kunhardt und Paul Lissek verbindet seine jahrzehntelange Freundschaft, wie Mentalexperte von Kunhardt berichtete: „Pauli hat mich bereits als jugendlicher Spieler sehr inspiriert. Sein Enthusiasmus, seine Freude am Sport, seine Kompetenz, sein Humor, Anspruch an Entwicklung und zugleich seine Bodenständigkeit und Dankbarkeit für schöne Lebensmomente sind für mich persönlich vorbildlich!“

Lissek hörte das gern: Grundsätzlich seien eine klare Struktur von Seiten der Trainer und Übungsleiter immer enorm wichtig gewesen. Lissek berichtete auch, dass er bewusst die Spielführung in anderen Ländern – beispielsweise Pakistan und Indien - beobachtet habe, um daraus Lehren und Rückschlüsse für die Geschicklichkeit und Technik seines Teams zu ziehen.

Die Erkenntnisse seien grundsätzlich auch auf alle anderen Sportarten übertragbar: „Mehr als Mannschaft agieren, eine anspruchsvolle Technik als Grundlage entwickeln – dazu kommt dann die Gruppentaktik und der mentale Bereich“, so seine konkreten Ratschläge. Die Sprichwörter „Wunder gibt es immer wieder“ und „der Glaube versetzt Berge“, hätten sich durch diese Kombination tatsächlich dann oft bewahrheitet.

Die Teilnehmer der Sportmentalcoach-Ausbildung waren begeistert: Paul Lissek fasziniert sie von der ersten Minute an mit seinen Erinnerungen an die eigene aktive Hockeyzeit und seine vielen Erfahrungen und Erkenntnisse als Trainer – bis heute ist die Limburger Hockey-Legende, die weltweit aktiv war, eine beeindruckende Persönlichkeit.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Sportmentalcoach-Ausbildung in der von Kunhardt Akademie ist grundsätzlich auf alle Sportarten anwendbar. Sie wird darüber hinaus vom Deutschen Hockey Bund zur Lizenzverlängerung des DHB-Trainerscheins anerkannt. Alle Informationen zu den aktuellen Seminaren und Ausbildungen unter www.vonkunhardt.de/akademie.

SV Bogel

Verein des Monats „März 2021“

Wir, der SV Bogel, sind unter den 5 nominierten Vereinen für den Monat März 2021 und haben mit Eurer Hilfe die Chance auf 10.000, - €.

Der Wettbewerb läuft über die Plattform Vereinsleben.de und soll die herausragenden Aktivitäten der Sportvereine für die Gesellschaft würdigen.

Mit diesem Geld wollen wir die Sanierung unseres Sportplatzes, die schon einige Projekte umfasst, beenden und uns einen Rasenmäher Roboter anschaffen.

Und so geht es:

Kostenlose „Vereinsleben“ App laden, sich mit der eigenen E-Mail & Passwort registrieren und dann TÄGLICH (vom 01.03.-31.03.2021) für den SV Bogel abstimmen.

Bitte auch bei Euren Familien und Freunden Werbung für diese einmalige Chance machen.

Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung – SRC Sommerferiencamps

–„ Der Natur auf der Spur“ auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit Jugendpflege VG Rengsdorf-Waldbreitach -

2 Termine – Rhein-Westerwald in Neuwied und Asbach

Anpassungen an Corona-Regelungen

Pünktlich unter dem Vorbehalt der angekündigten Lockerungen für den organisierten Sport infolge der Corona-Krise starten unter Umständen nach Freigabe viele Sportaktivitäten der Vereine. Der Sport findet dann zunächst mal unter den Hygiene- und Abstandsregeln statt dies hat dann auch Auswirkungen auf die fachliche Zusammenarbeit des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. in Sachen Nordic aktiv Feriencamps mit dem Lokalen Bündnis der VG Rengsdorf und der Jugendpflege in diesem Sommer unter dem Motto „Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung – Sommerferiencamps  –„ Der Natur auf der Spur mit Nordic aktivSport“ haben auch in diesem Jahr wieder Kinder und Jugendliche mit einer Ferienbetreuung von Mo.-Fr. von 09.00 -16.00 Uhr incl. Verpflegung in den Sommerferien im Neuwied-Rengsdorfer Land vom

19.07.2021 – 23.07.2021 in Anhausen/Meinborn die Möglichkeit Umweltfreundliche, nachhaltige Natursportarten wie Biathlon, Inline- Skating, Slackline, Rollski, Nordic Inline-Skating, Kletterwald Sayn uvm.  vor Ort wie in den Vorjahren kennenzulernen.

Zusätzlich zu dem Angebot im Neuwied-Rengsdorfer Land findet wieder eine Maßnahme in Asbach in der ersten Ferienwoche vom

26.07.2021 – 30.07.2021 unter Leitung der DSV-Trainerin Stefanie Keen Tel.: 0163/9159979 statt. Die Möglichkeiten einer Finanziellen Förderung/Teilhabe ( Anmeldungen und Infos sind unter Tel. 0176/55550025, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) möglich aber wie und in welcher Form die Feriencamps stattfinden können und durchgeführt werden, können wir noch nicht abschließend sagen und werden daher unsere Maßnahmen nach den vorgegebenen Regeln in enger Abstimmungen mit der Landesverordnung Sport in Coronazeiten durchführen um Kindern ein Ferienerlebnis zu ermöglichen. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Nordic Cross-Skating und Rollski 2021

für jung und alt die  Nordic Skating-Cross/Natureskating und Rollskitechniken plus Biathlon für Jedermann/-frau mit Lasergewehren

Das man  Skilanglauf und Biathlon auch ohne Schnee betreiben kann, praktiziert der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. schon seit einigen Jahren. In einem ersten Teil haben die Teilnehmer die Möglichkeit das Fahren mit Offroadskates abseits der Straße zu erlernen. Bei frühzeitiger Anmeldung stehen Offroadskates der Größen 36-47 und Stöcke leihweise zur Verfügung. Im zweiten Teil erfolgt dann ein Komplextraining mit Lasergewehren. Auch in diesem Jahr 2020 starten die DSV Nordic aktiv Walkingzentren im DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. wieder weitere Kurse und zusätzlich jeden Dienstag ein regelmäßiges Training mit Nordic Cross-Skates zwecks sicherer Fahrtechnik:

13.04.2021, 20.04.2021, 04.05.2021, 25.05.2021, 01.06.2021, 22.06.2021, 06.07.2021, 20.07.2021, 17.08.2021, 31.09.2021, 14.09.2021, 05.10.2021, 26.10.2021, 02.11.2021, 16.11.2021 jeweils von 17.00 – 20.00 Uhr

Weitere Informationen: Stefan Puderbach 1.Vorsitzender SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.  DSV Skilehrer nordic DOSB-A-Trainer Breitensport Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. – 0176/55550025


Regelmäßige Trainingsmaßnahmen 2021 Erlernen –  Inline-Skating für Kinder, Familien und Erwachsene 2021

Inline-Skaten und Nordic Blading ist ein Freizeitspaß für groß und klein. Alle können diese Fun- und Trendsportarten lernen und Spaß daran haben. In diesem Kurstraining werden die Grundtechniken des Inlineskaten bis hin zu Nordic Blading erlernt und geübt! Kursinhalt Inline-Skating ( Intensivkurs - Verkehrssicherheit ) Grundlagen Inline-Skating, rechtl. Situation und Material-kunde,richtiges fallen und sicheres  bremsen, vorwärts und rückwärtsfahren, Kurvenfahren, übersetzen vorwärtsrückwärts. Auch in diesem Jahr sind wieder mehrere Termine geplant:

22.03.2021, 12.04.2021, 10.05.2021, 17.05.2021, 31.05.2021, 21.06.202, 05.07.2021, 19.07.2021, 16.08.2021, 30.08.2021, 06.09.2021, 20.09.2021, 04.10.2021, 18.10.2021, 08.11.2021, jeweils von 17.15 Uhr – 19.15 Uhr

Auch Einzeltermine zweck Erlernen einer sicheren Fahrtechnik sind auf Anfrage möglich. Die Durchführung des jeweiligen Kursangebotes findet immer unter Berücksichtigung der akuellen Coronaregeln statt, die laufend aktualisiert werden.

Informationen und Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0176/55550025


Nordic Walking Multimedia Online Coaching startet ab 08.04.2021

Nordic Walking mit der richtigen Technik ist der gesündeste Individualsport und Sport und Bewegung sind sehr wichtig in Zeiten der Coronapandemie um gesund zu bleiben sowie die Möglichkeit zu erhalten sein Herz-Kreislaufsystem zu stärken und Risikofaktoren erfolgreich entgegenzuwirken. Durch die Kontaktbeschränkungen können keine Gruppengrößen von 6-12 Teilnehmer zur Zeit angeboten werden.

Daher hat sich das bundesweite DSV nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. dazu entschlossen unter den derzeitigen Coronaeinschränkungen sein bundesweit von der ZPP und allen gesetzlichen Krankenkassen anerkanntes Nordic Walkingkurskonzept nach §20 SGB „Nordic Walking Gesundheit gestalten mit einem Programm zur allgemeinen Ausdauerförderung“ entsprechend den Corona – und Hygieneregeln mit Hilfe eines Multimedia Online Coaching durchzuführen. Ab dem 01.04.2021 bis einschließlich 15.06.2021 hat jeder Teilnehmer an einer Onlinestunde und Einzelstunde in Präsenzform auf dem Streckennetz vom DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum teilzunehmen. So findet die erste Onlinestunde ab Donnerstag den 08.04.2021 von 19.30 Uhr – 20.30 Uhr mit Zoom statt. Die persönliche Präsenzstunde findet dann ab Samstag dem 10.04.2021 von 10.00 – 13.00 Uhr statt individuell an der Starttafel im DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. am Zooparkplatz statt. Bei Bedarf auch an der Starttafel am Haus am Pilz. Anhand der Anmeldungen, erfolgt dann die Einteilung für die individuelle Präsenzstunde.

Alle Interessenten können sich ab sofort anmelden und bei Absolvierung der Kursmaßnahme eine Erstattung von 80% der Kurskosten über ihre gesetzliche Krankenkasse erhalten. Weitere Informationen können beim DSV nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. – Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. – 0176/55550025

TV. Weisel - Leichtathletik -

Andreas Bröder ist zweimal in der deutschen Leichtathletik-Bestenliste unter den TOP15 platziert

DLV-Bestenliste!

Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) hat erstmals im März 2021 eine digitale Bestenliste für Seniorinnen und Senioren mit den Ergebnissen des Jahres 2020 veröffentlicht.


Im vergangenen, sehr schwierigen Sportjahr trat aus dem Seniorenbereich des TV Weisel nur Leichtathletik-Abteilungsleiter Andreas Bröder bei einem Leichtathletikwettkampf an. Eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten, wenig Startmöglichkeiten etc. erschwerten es den Leichtathlet/innen 2020 aktiv zu sein. Bei seinem einzigen Sportfest 2020 – dem 1. Werfertag der LSG Goldener Grund in Niederselters am 04. Juli – trat Andreas im Hammer- und Diskuswurf an. Mit beiden dort erzielten Weiten ist er in der Deutschen Bestenliste in seiner Altersklasse M35 gut platziert. Bravo!

Hier die Übersicht (Stand 10.03.2021):

Andreas Bröder, Altersklasse M35:
13. im Diskuswurf       mit 30,85m
14. im Hammerwurf     mit 27,99m


Neben Theodor Sauerwein und Kevin Stötzer (wir haben bereits darüber berichtet) zählte Andreas 2020 also als 3. Mitglied des TV Weisel zu Deutschlands Top-Leichtathleten.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL