Mittwoch, 18. Juli 2018

Letztes Update:06:07:06 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Konfi-Cup der Landeskirche lockt junge Kicker

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau sucht die besten gemischten Teams

RHEIN-LAHN. (17. Juli 2018) Es muss ja nicht gleich eine Weltmeisterschaft sein, aber vielleicht zeigen sich bei diesem Turnier die Weltmeister von Morgen: Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) trägt am Samstag, 15. September ein Turnier um den „Konfi-Cup der EKHN“ in Westhofen aus. Mannschaften aus dem evangelischen Dekanat Nassauer Land können sich dazu bis August anmelden.

Kicken wie die Großen und ein Turnier bestehen, gemeinsam Fußball spielen, viel Spaß haben und fair gewinnen. Das sind die Ideen hinter dem „Konfi-Cup“. Die angehenden Fußballstars können dabei zeigen, was in ihnen steckt. Am Ende des Tages ist für die erfolgreichste Konfi-Mannschaft sogar die Teilnahme an einem bundesweiten Wettbewerb möglich. Eingeladen und spielberechtigt für den EKHN-Cup sind Konfirmationsgruppen aus allen Kirchengemeinden im Bereich der Landeskirche, zu der auch das Dekanat Nassauer Land gehört mit seinen 54 Kirchengemeinden im Rhein-Lahn-Kreis, Teilen des Westerwaldkreises und der Stadt Lorch in Hessen. Dabei muss es sich um Jugendliche handeln, die in diesem Jahr Konfirmation feierten oder zurzeit am Konfirmandenunterricht in ihrer Kirchengemeinde teilnehmen.

Die Teilnahme an dem traditionsreichen Kleinfeld-Fußballturnier, das alljährlich auch auf Dekanatsebene ausgetragen wird, ist nur mit gemischten Mannschaften aus Jungen und Mädchen möglich. In jedem Team spielen jeweils ein Torwart und fünf Feldspieler. Hinzu kommen beliebig viele Auswechselspieler. In jeder Mannschaft müssen mindestens zwei Mädchen und zwei Jungs ständig auf dem Feld sein. Höchstens eine Person darf 16 Jahre alt sein.

Den EKHN-Konfi-Cup organisiert zum 16. Mal der Arbeitskreis „Kirche und Sport“ der Landeskirche, diesmal gemeinsam mit den Evangelischen Kirchengemeinden Osthofen/Westhofen und der TG Westhofen.

Anmeldeschluss ist der 12. August 2018. Die Zahl der teilnehmenden Teams ist begrenzt, die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet. Die Meldegebühr pro Team beträgt 20 Euro. Die genauen Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare gibt es im Internet unter kirche-und-sport-ekhn.de.

Stadt Lahnstein ehrt Rhönradweltmeister

Lahnstein. Luca Christ ist nach dem Gewinn des Weltmeistertitels mit der Rhönrad Nationalmannschaft im Lahnsteiner Rathaus empfangen worden und trug sich in das „Goldene Buch“ seiner Heimatstadt ein. Seitdem er fünf Jahre alt ist, turnt Luca Christ im Rhönrad beim VfL Lahnstein und kann sich ein Leben ohne diesen Sport nicht mehr vorstellen. Durch seine beiden älteren Schwestern, die auch aktiv im Rhönradturnen waren bzw. sind, fand Luca sehr früh gefallen an dieser Sportart und konnte schon zahlreiche nennenswerte Siege verzeichnen.

Der 19-jährige Abiturient turnt in der Bundesklasse B19+ auf internationalen Wettkämpfen und er hat bereits so viele Wettkämpfe gewonnen, dass sich seine Erfolge kaum noch aufzählen lassen. Und zu diesen Erfolgen kam in diesem Jahr sogar der Weltmeistertitel mit der Nationalmannschaft im Rhönradturnen der Senioren 2018 dazu. Diese besondere Leistung nahm Oberbürgermeister Peter Labonte zum Anlass und lud Luca Christ, seine Trainer und Familie ins Rathaus ein, um ihm persönlich zu dieser sportlichen Glanzleistung zu gratulieren. „Diese besondere Leistung muss auch besonders geachtet werden. Wir sind sehr stolz, einen solch engagierten Sportler in Lahnstein zu haben und können zum gewonnenen Weltmeistertitel recht herzlich gratulieren“, so Labonte beim Besuch im Lahnsteiner Rathaus.

Der Oberbürgermeister, der selbst viele Jahre sportlich aktiv im Fußball war, weiß, dass Sportler zu sein mehr ist, als nur gewisse körperliche Fähigkeiten zu haben. Sport passiert im Kopf. Und der Sport kann bis heute mit dazu beitragen, für das Leben zu lernen; mit allen Höhen, aber auch seinen Tiefen.

Das weiß auch Luca Christ, der nicht nur erfolgreich an Wettkämpfen und turnieren teilnimmt, sondern auch seit 2013 seine Übungsleiterlizenz erworben hat und zusammen mit drei anderen Übungsleitern, Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren im Rhönradturnen trainiert. „Ich möchte ein bisschen was zurückgeben, und sehe es ein Stück weit auch als meine Pflicht an und es macht mir große Freude, die Kinder zu trainieren“, so Luca Christ.

So viel Leistung muss auch belohnt werden, und so schenkte ihm Peter Labonte im Namen der Stadt auch ein kleines Präsent, über das sich Luca Christ wirklich sehr freute. Außerdem trug Luca sich ins goldene Buch der Stadt Lahnstein ein, was wirklich eine besondere Ehre ist, „denn das dürfen nur die, die auch eine besondere Leistung vollbracht haben“, so Labonte sichtlich stolz.

Sophia Junk holt Staffel-Gold bei der U 20 WM

„Sophia Junk ist Gold wert!“, brachte es LG Rhein-Wied Vorsitzender Erwin Rüddel auf den Punkt. Die 19jährige Spitzathletin holte bei der U20 Weltmeisterschaft der Leichtathleten im finnischen Tampere „Gold“ über 4 x 100 Meter Staffel. Sophia Junk überzeugte gemeinsam mit ihren Mitläuferinnen Viktoria Dönicke (LV 90 Erzgebirge), Corinna Schwab (TV Amberg) und Denise Uphoff (Sprintteam Wetzlar) durch absolutes Weltklasseniveau.

Beim reibungslosen Rennen lief die an Position drei laufende angehende Polizistin in der zweiten Kurve einen tollen Vorsprung heraus und konnte als Erste das Staffelholz übergeben. Schlussläuferin Denise Uphoff verteidigte den ersten Platz bis ins Ziel. Da hatten die gefährlich nah gekommenen Irinnen mit 43,90 Sekunden gegenüber der Gold-Staffel aus Deutschland mit 43,82 Sekunden das Nachsehen.

„Sophia hat wieder optimal geliefert“, konstatierte voller Freude LG Vorsitzender Rüddel. Nun ruhen einmal mehr die Augen und Erwartungen auf LG-Zehnkämpfer Kai Kazmirek. Der gilt als Favorit bei den Leichtathletik Europameisterschaften, vom 7. bis 12. August 2018, in Berlin.

„Bei der LG Rhein-Sieg ist alles im Fluss. So sind unsererseits auch die Vorbereitungen für den Hallenneubau efrfüllt. Nach dessen Fertigstellung finden unsere Athletinnen und Athleten, darunter viele Top-Sportler, noch bessere Trainingsbedingungen vor“, bekräftigt Erwin Rüddel.

Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein

Tanzpaar Lena und Vladimir Scherf steigen in die B-Klasse Standard auf.

De Tanzsportler Lena und Vladimir Scherf vom Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein, waren am ersten Juli Wochenende nach Wuppertal gereist. Hier fand die 15. Auflage der danceComp statt, die sich zu einem größten nationalen Turnier entwickelt hat, weit über 2.000 Teilnehmer gingen an Drei Tagen an den Start. Das Turnierpaar hatte sich für die Aufstiegsfeier die altwürdige Wuppertaler Stadthalle ausgesucht. „ In diesem Ambiente zu tanzen ist für das Paar etwas besonderes, hier aufzusteigen ganz besonders „ , so Lena Scherf nach dem Turnier. Mit einem zweiten Platz konnten sie ihren erfolgreiche Zeit in der C-Klasse einen würdigen Abschluss verleihen: die beiden starteten in dieser Leistungsklasse 16 mal und erreichten bei jedem Start das Finale und immer einen Aufstiegsplatzierung. Nun freuen sie sich zusammen mit dem Vereinstrainer Valentin Lusin ( bekannt aus der Fernsehshow Let’s Dance ) auf neue Herausforderungen in der Leistungsklasse B-Standard.

33. Internationaler VR-Bank-Lauf des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

„Rund um Rommersdorf über den Rheinsteig“ – 28.07.2018

Auch in diesem Jahr wird der VR-Bank-Lauf des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. „Rund um Rommersdorf über den Rheinsteig“ – am 28.07.2018 wie die Vorjahre stattfinden.  Es sind wieder folgende Bewerbe geplant: 16:10 Uhr Bambinilauf, Jg. 2010 und jünger, 250 m - 16:35 Uhr Kinder U12/Jugend U14, 500 m - 17:00 Uhr Frauen/Männer/Jugend, 4000 m - 17:01 Uhr Walking + Nordic Walking, 4000 m -

18:00 Uhr Frauen/Männer/Jugend, 10000 m - 18:01 Uhr Walking + Nordic Walking,10000 m. Alle Interessenten für den Volkslauf können sich noch bis Freitag den 28.07.2017 um 18.00 Uhr über Raceresult auf der Internetseite www.src-heimbach-weis.de oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0152/28926702 anmelden. Nachmeldungen werden noch am Veranstaltungstag vor Ort ab 15.00 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem Start für die jeweiligen Bewerbe entgegengenommen.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL