Montag, 02. August 2021

Letztes Update:02:40:11 PM GMT

region-rhein.de

RSS

TV. Weisel - Leichtathletik -

Andreas Bröder ist zweimal in der deutschen Leichtathletik-Bestenliste unter den TOP15 platziert

DLV-Bestenliste!

Der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) hat erstmals im März 2021 eine digitale Bestenliste für Seniorinnen und Senioren mit den Ergebnissen des Jahres 2020 veröffentlicht.


Im vergangenen, sehr schwierigen Sportjahr trat aus dem Seniorenbereich des TV Weisel nur Leichtathletik-Abteilungsleiter Andreas Bröder bei einem Leichtathletikwettkampf an. Eingeschränkte Trainingsmöglichkeiten, wenig Startmöglichkeiten etc. erschwerten es den Leichtathlet/innen 2020 aktiv zu sein. Bei seinem einzigen Sportfest 2020 – dem 1. Werfertag der LSG Goldener Grund in Niederselters am 04. Juli – trat Andreas im Hammer- und Diskuswurf an. Mit beiden dort erzielten Weiten ist er in der Deutschen Bestenliste in seiner Altersklasse M35 gut platziert. Bravo!

Hier die Übersicht (Stand 10.03.2021):

Andreas Bröder, Altersklasse M35:
13. im Diskuswurf       mit 30,85m
14. im Hammerwurf     mit 27,99m


Neben Theodor Sauerwein und Kevin Stötzer (wir haben bereits darüber berichtet) zählte Andreas 2020 also als 3. Mitglied des TV Weisel zu Deutschlands Top-Leichtathleten.

SV Bogel Verein des Monats „März 2021“

Wir, der SV Bogel, sind unter den 5 nominierten Vereinen für den Monat März 2021 und haben mit Eurer Hilfe die Chance auf 10.000, - €.

Der Wettbewerb läuft über die Plattform Vereinsleben.de und soll die herausragenden Aktivitäten der Sportvereine für die Gesellschaft würdigen.

Mit diesem Geld wollen wir die Sanierung unseres Sportplatzes, die schon einige Projekte umfasst, beenden und uns einen Rasenmäher Roboter anschaffen.

Und so geht es:

Kostenlose „Vereinsleben“ App laden, sich mit der eigenen E-Mail & Passwort registrieren und dann TÄGLICH (vom 01.03.-31.03.2021) für den SV Bogel abstimmen.

Bitte auch bei Euren Familien und Freunden Werbung für diese einmalige Chance machen.

Kräftige Finanzspritze für den Sport in Rheinland-Pfalz

Roger Lewentz und Thomas Hitschler begrüßen die Entscheidung des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages zur Sanierung von Sportstätten in Rheinland-Pfalz

Mit 25 Millionen Euro fördert der Bund die Sanierung von Sport-und Freizeitstätten sowie Freibädern in Rheinland-Pfalz, wie der Sprecher der rheinland-pfälzischen Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Hitschler, nach einer Entscheidung des Haushaltsausschusses mitteilt. Insgesamt erhalten 15 Projekte aus Rheinland-Pfalz Bundeszuschüsse. Die Mittel stammen aus dem Sonderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ des Bundesministeriums des Innern.

„Rheinland-Pfalz ist ein Sportland. Das untermauert die Entscheidung des Haushaltsausschusses, die auch ein starkes Zeichen für unsere Kommunen und das Ehrenamt als tragende Säule der Vereinsarbeit ist“, so Thomas Hitschler. „Die Fördermittel unterstützten den Breiten- und Freizeitsport als wichtigen Integrationsmotor vor Ort.“

„Dass über 25 Millionen in Sport- und Freizeitstätten fließen, ist ein großer Erfolg, der zeigt, wie sehr sich der gemeinsame Einsatz mit den örtlichen Projektträgern im Land gelohnt hat“, betont der Landesvorsitzende der SPD Rheinland-Pfalz Roger Lewentz. „Das Sonderprogramm des Bundes stellt zudem eine sinnvolle Ergänzung der eigenen Landesförderung dar. Alleine 2020 standen für Sportanlagen Mittel in Höhe von 16,7 Millionen Euro durch das Land Rheinland-Pfalz zur Verfügung.“

Thomas Hitschler lobte zudem die gute Zusammenarbeit mit der Mainzer Landesregierung: „Die Förderung des Breitensportes liegt Malu Dreyer und Roger Lewentz am Herzen. Das herausragende Engagement der Landesregierung im Sport und bei der Förderung des Ehrenamtes wird mit der Entscheidung des Haushaltsausschusses gewürdigt.“

Mit dem Sonderprogramm zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ unterstützt der Bund die Städte und Gemeinden direkt bei ihren Investitionen. Zudem sollen die Fördermittel dazu beitragen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den Städten und Gemeinden zu stärken und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die einzelnen Projekte werden mit bis zu drei Millionen Euro gefördert und der Bund übernimmt hierbei bis zu 90 Prozent der Gesamtkosten.

Skiverband Rheinland e.V. startet Homeschooling Sport

Challengeportal mit Versicherungsschutz für Schüler

Sport und Bewegung sind für Kinder und Jugendliche unverzichtbar. Gerade in diesen Zeiten fehlt es an körperlicher Aktivität. Durch den Ausfall des Sportunterrichtes in Zeiten von Corona wird der Skiverband Rheinland e.V. über das DSV Nordic aktiv AZ ein eigenes Homeschooling Sportportal für Schüler ins Leben rufen. In diesem Portal können die Schüler dann über Handyapp unterschiedlichste sportliche Aktivitäen wie Laufen, Nordic Walking, Inline-Skating, Skilanglauf, Radfahren, verschiedenste Formen der Gymnastik uvm., in Form von Trainingsminuten per Handyapp für ihre Schule in Verbindung mit einem Partnerskiverein hochladen. In Zusammenarbeit mit einem Partnerskiverein, der Mitglied im Skiverband Rheinland e.V. ist, sind die Kinder für ihre sportlichen Aktivitäten zu Hause kostenfrei über die Sportversicherung der ARAG beim Sportbund Rheinland e.V. als Vereinsmitglieder versichert. Als erster Skiverein in Rheinland-Pfalz hat der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. gemeinsam mit dem DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. die Möglichkeit einer kostenfreien Onlinemitgliedschaft ins Leben gerufen, da bisher solche Aktivitäten wegen fehlendem Versicherungsschutz nicht möglich waren und  die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen ausgesetzt werden musste. Der Skiverband Rheinland e.V. wird daher weiteren Mitgliedsvereinen, die über Schulkooperationen verfügen auf diesem Weg weiterhelfen. Interessierte Schulen/Sportlehrer können sich daher entweder beim Leiter des DSV Nordic aktiv AZ Skiverband Rheinland e.V. 0176/55550025, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder dem Ansprechpartner für das SVR-Schulportal Johannes Schulte 0151/28276152 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zwecks Abwicklung melden um interessierten Schülerinnen und Schülern diese Möglichkeit aufzuzeigen

 

Skiverband Rheinland e.V. startet Homeschooling Sport

Challengeportal mit Versicherungsschutz für Schüler

Sport und Bewegung sind für Kinder und Jugendliche unverzichtbar. Gerade in diesen Zeiten fehlt es an körperlicher Aktivität. Durch den Ausfall des Sportunterrichtes in Zeiten von Corona wird der Skiverband Rheinland e.V. über das DSV Nordic aktiv AZ ein eigenes Homeschooling Sportportal für Schüler ins Leben rufen, beim dessen Aktivitäten dann über einen Sportverein kostenfrei versichert sind. Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. hat sich hierzu für seine kooperierenden Schulen im Kreis Neuwied entschieden.

Der Skiverband Rheinland e.V. geht davon aus, dass der Lockdown und seine Auswirkungen noch länger die Schulen beschäftigen wird. Die Schulen haben eine hohe Verantwortung zu tragen und vielerorts ist der Starttermin von normalem Schulunterricht noch nicht geklärt. Daher hat man sich im Skiverband Rheinland e.V. dafür entschieden ein solches Projekt zu starten. Das Portal wird nochmals ähnlich wie das bereits bestehende Portal SVR in Bewegung aussehen und extra für Schülerinnen und Schüler angepasst, damit Coronakonformer Sport möglich wird und Versicherungsfragen geklärt sind.

https://skiverband-rheinland.de/schulenimtraining/

Die Thematik Versicherungsschutz war bisher noch nirgends berücksichtigt und diese Kosten die über die Sportversicherung entstehen, wird über einen Partnerskiverein der jeweiligen Schule übernommen.

Für den Kreis Neuwied und seine Schulen und als erster Verein in Rheinland-Pfalz hat sich der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. dazu entschieden dies zu übernehmen.

Bei Interesse können sich Schulen bei Herrn Johannes Schulte  für das SVR Schulportal 0151/28276152 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. anmelden und dann müsste über den Partnerskiverein jede Schülerin und jeder Schüler die ostenfreien Vereinsmitgliedschaft per Antragsformular an Herrn Stefan Puderbach Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. - 0176/55550025 senden.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL