Mittwoch, 12. Dezember 2018

Letztes Update:04:43:50 PM GMT

region-rhein.de

RSS

SG Bogel/Reitzenhain/Bornich

TuS Nassau – SG BoReiBo 1:4

Nach Nassau gegen die Nassovia ging es am letzten Spieltag. Diese bekommt z.Zt. einen wunderschönen Sportpark hergestellt. Neben dem vorhandenen Rasenplatz entsteht ein Kunstrasenfeld. Das kann man neidlos anerkennen, dort entstehen optimale Rahmenbedingungen für die Zukunft, würde man sich für unsere SG auch wünschen. Ist ja auch in allen umliegenden VGs möglich… bei uns scheinbar nicht.

Zum Spiel, Nassau befindet sich in der unteren Tabellenhälfte und igelte sich dementsprechend in Ihre eigene Hälfte ein. Unsere Truppe spielte geduldig mit sehr viel Ballbesitz und wartete auf eine Lücke. Diese bot sich nach einer knappen halben Stunde. Diagonalball von Dustin geschlagen, Ablage von Marcel, erfolgreicher Torabschluss von Mike, funktioniert. Mit dieser Führung im Rücken wurde das Spiel noch Dominanter und die Chancen ergaben sich fast im Minutentakt. Bei einer Aktion war Tim allen enteilt und konnte nur noch mit einem Foul des in diesem Moment „letzten Mannes“ gestoppt werden, logische Konsequenz war der Platzverweis. Nach einem weiteren Foul an der 16er Linie zirkelte Tim den fälligen Freistoß ins Eck zum 2:0 Halbzeitstand. Auch nach der Pause gleiches Bild, Nassau eher im Handballmodus um den 16 er, unsere „Kreisläufer“ noch nicht richtig im Tempo um dort durchzustoßen. Auch Benny, einer der IVs, wollte sein Debüt Tor erzwingen und kurbelte einen Angriff nach dem Anderen an. Letztendlich wurde einer seiner Pässe vom Gegner ins eigene Tor gelenkt, war sein Verdienst! Auch ein gut geschossener Fernschuss, nicht zu erreichen für Paddy zum 3:1 änderte nichts am Spielverlauf. Zum Schluss hämmerte Joao Paulo Lima Domingues eher Brasilianisch untypisch das Runde ins Eckige. Das war ein 4:1 Auswärtssieg und auch vollkommen verdient.

Tore: Mike Tiedemann, Tim Friedrich, Benjamin Koch, Joao Paulo Lima Domingues

Es spielten:

Patrick Michel, Benjamin Koch, Dustin Kern, Patrick Schatke, Marcel Diesler, Luca Riegel, Steffen Hell, Mike Tiedemann, Andre Müller, Joao Pulo Lima Domingues, Tim Friedrich, Manuel Ritter, Eric Dombrowski, Jannik Zimmermann

Die nächsten Spiele:

31.10.2018 – 19:30 Uhr SG BoReiBo III – SV Friedrichssegen II in Reitzenhain

04.11.2018 – 14:30 Uhr VfR Winden – SG BoReiBo III

04.11.2018 – 14:30 Uhr TuS Hahnstätten – SG BoReiBo II

04.11.2018 – 14:30 Uhr VfL Altendiez – SG BoReiBo

JSG Bogel/Reitzenhain/Bornich

A-Jugend: JSG Katzenelnbogen – JSG BoReiBo 3:0

Es spielten:

Gerrit Neurohr, Joel Paki, Lukas Preus, Dustin Maus, Jakob Schneider, Robin Zimmermann, Simon Singh, Laurenz Beilstein, Peter Podolsky, Daniel Bonn, Elvin Curkic, Luca Mehring, Marc Schieche, Hendrik Breuel, Jannik Salzmann, Leon Römer

C-Jugend: JSG BoReiBo – TuS Nassau 0:6

Es spielten:

Ricardo Tönges, Jasper Mülheim, Tom Debus, Aaron Hartmann, Till Geisel, Elias Spristersbach, Philipp Wenzel, Lucas Gottfried, Maurice Borrmann, Finn Pilger, Tamino Stroh, Mats Zimmermann, Jonas Jeck, Sven Adam

C-Jugend. JSG BoReiBo – JSG Osterspai 4:0

Tore: 4x Maurice Borrmann

Es spielten:

Ricardo Tönges, Jasper Mülheim, Tom Debus, Aaron Hartmann, Till Geisel, Elias Spristersbach, Philipp Wenzel, Lucas Gottfried, Maurice Borrmann, Finn Pilger, Tamino Stroh, Finn Sopp, Mats Zimmerman, Sven Adam

D-Jugend: VfL Bad Ems – JSG BoReiBo 0:21

Tore: 7x Levin Zimmermann, 3x Ivo Mandic, 2x Lenny Pfeifer, 2x Leon Schad, 2x Tobin Velte, 2x Marlon Brück, 2x Lukas Schleis, Luis Becker

Es spielten:

Wissam El Najjar, Marlon Brück, Lukas Schleis, Levin Zimmermann, Ivo Mandic, Tobin Velte, Jan Zimmermann, Luis Becker, Lenny Pfeifer, Leon Schad

D-Jugend: JSG BoReiBo II – JSG Katzenelnbogen 6:0

Tore: 2x Jannes Hehner, 2x Ben Hartenfels, Luca Stricker, Benjamin Jobs

Es spielten:

Nico Jeck, Luca Stricker, Niklas Back, Henri Nassau, Elias Opel, Ben Hartenfels, Lucas Kromm, Christopher Menz, Jakob Dietrich, Jannes Hehner, Benjamin Jobs, Eric Kummer

Die nächsten Spiele:

A-Jugend:

09.11.2018 – 19:30 Uhr JSG Oelsberg – JSG BoReiBo

C-Jugend:

31.10.2018 – 18:00 Uhr JSG Katzenelnbogen II – JSG BoReiBo

03.11.2018 – 15:15 Uhr JSG BoReiBo – JSG Dachsenhausen in Bogel

08.11.2018 – 18:30 Uhr JSG Oelsberg – JSG BoReiBo

D-Jugend:

E-Jugend:

F-Jugend:

03.11.2018 – 13:00 Uhr JSG BoReiBo – JSG Oelsberg in Bornich

SV Bogel

Neuer Zumba® Kurs ab 05.11.18 beim SVB

Am 05.11.2018 startet ein neuer Zumba® Kurs beim SV Bogel. Der Kurs besteht aus insgesamt 10 Übungsstunden, welche ab dem 05.11. immer Montags von 18:45 Uhr -19:45 Uhr (letzte Stunde am 21.01.2019) in der Mehrzweckhalle in Bogel stattfinden.
Der gesamte Kurs kostet für Mitglieder des SV Bogel 10 €, Nichtmitglieder zahlen 40 €.
Wir hoffen auf viele Anmeldungen – es lohnt sich!

Kursleiterin ist Ulla Itzel!

ANMELDUNGEN nehmen Antje Adler unter 015158830015 oder Evelyn Strobel unter der 01638851523 entgegen!

Dolphins ohne Chance gegen den Meister

TRIER. Die DONECK Dolphins Trier mussten am vergangenen Samstag gegen den großen Favoriten, die RSB Thuringia Bulls eine herbe schlappe einstecken. In heimischer Halle musste man sich dem deutschen Meister deutlich mit 54:103 (29:53) geschlagen geben.

Von Anfang an wurde deutlich, dass es ein schweres Spiel werden sollte. Spielertrainer Dirk Passiwan versuchte, forsch ins Spiel zu gehen und den Gegner früh zu pressen. Doch diese Taktik sollte nicht aufgehen. Bereits nach kurzer Spielzeit stand ein 0:10 auf der Anzeigetafel. Nach 10 Minuten dann ein 15:35. Überragender Mann auf Seiten der Gäste: Matt Scott, der bereits im ersten Viertel 30 Punkte erzielen konnte.

„Es war heute ein Tag zum Vergessen“, so Dirk Passiwan. „Wir mussten heute anerkennen, dass die Mannschaft von Michael Engel eine Klasse besser ist als der Rest der Liga. Wir haben in der Offensive gute Ansätze gezeigt, uns allerdings zu selten durchsetzen können. Dass die Gäste offensiv stark sind, wussten wir auch vorher.“

So kämpften die Dolphins um jeden Punkt, die Defensive der Gäste übte aber massiv Druck auf Passiwan, Dadzite und Co. aus.

Positiv für die Dolphins: Niemand hatte mit etwas anderem gerechnet. „Natürlich gehst du in das Spiel und willst es gewinnen. Sonst müssten wir den Sport an den Nagel hängen. Natürlich tut so eine Niederlage weh, aber wir werden uns davon nicht unterkriegen lassen und schon in der nächsten Woche in München zeigen, warum wir auch erfolgreichen Basketball spielen können!“

Kader: Dirk Passiwan (14), Diana Dadzite (14), Ryan Wright (8), Jack Davey (2), Correy Rossi (10), Mariska Beijer (2), Matthias Heimbach (2), Chris Peters (2)

4. Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft in Windhagen

Triple für den Mannheimer Dominik Lust

E.K. Bei der 4. Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft machte Dominik Lust aus Mannheim sein Triple voll, indem er in einem spannenden Finale gegen Christian Burg wieder die Oberhand behielt. Es war ein enges Match und Dominik musste sich das eine oder andere Mal ordentlich strecken, um an die schnellen Bälle von Christian heran zu kommen. Es kam wie es kommen musste und der Tie Break brachte die Entscheidung, die mit 10:6 für den nervenstarken Spieler aus Mannheim zu Buche schlug.

In der Juniorenkonkurrenz dominierte ähnlich der 12-jährige Christian Möller aus Lahr, der sein Finale gegen Joana Reimbach bestritt, die enorme Fortschritte gemacht hat, aber den schnellen Bällen von Christian nichts entgegenzusetzen hatte. Sie bekam "keine Brille" und so war die Welt wieder in Ordnung.

Die Fairness und der sportliche Ehrgeiz, gepaart mit toller Stimmung, auf und neben den Plätzen, waren das ganze Wochenende zu spüren und machten es zu einem Wettkampf unter Freunden. Wie immer wurden weite Anfahrtswege nicht gescheut und auch Theo Garthe, der im Sommer mit seiner Familie nach Ostfriesland gezogen ist, war mit von der Partie.

Neue Spieler sind bei allen Veranstaltungen gerne gesehen, denn sie bringen Spannung in die Matches. So reiste aus Norddeutschland Mario Mani mit Begleitung an und er ist eine echte Bereicherung in der Gruppe der Rollstuhltennisspieler.

Insgesamt traten 9 Spieler*innen in der Erwachsenen- und 6 Spieler*innen in der Juniorenklasse an. Oberschiedsrichter Dietmar Stratmann, vom Tennisverband Niederrhein, der auch in diesem Jahr, mit Unterstützung von Trainer Christoph Minkus, die Turnierleitung übernahm, war voll des Lobes ob des reibungslosen Ablaufs.

Auf jedem Platz gab es einen Stuhlschiedsrichter, damit sich die Spieler voll und ganz auf ihr Spiel konzentrieren können und es gab Ballmenschen, die pausenlos die Bälle aus allen Ecken holten. Alles Freunde und Mannschaftskollegen, die ihre Hilfe angeboten hatten und ohne die das ganze Turnier nicht so reibungslos abgelaufen wäre.

Apropo Hilfe, wäre Bonita nicht bei der Doppelkonkurrenz der Erwachsenen eingesprungen, hätten zwei Spieler nicht daran teilnehmen können. Sie spielte sich mit Jürgen Kugler vorher kurz ein, nachdem sie bereits Bälle gesammelt und geschiedst hatte. Anschließend saß sie wieder auf dem Schiedsrichterstuhl und leitete souverän das Finale der Erwachsenen. Die Doppelpaarung Theo Garthe und Clemens Grund erkämpfte sich den Platz 1 in der Erwachsenenkonkurrenz im Finale gegen Mario Mani und den erfahrenen Klaus Heiland. Aufgrund seiner Spielstärke trat Theo mit seinen 15 Jahren nicht mehr in der Jugendklasse an und behauptete sich mit seiner Dominanz bei den Erwachsenen.

Die Siegerehrung wurde bereichert durch Jan Hanelt, Sportwart im Tennisverband Rheinland-Pfalz e.V. und Dominic Holschbach, Sportreferent des BSV Rheinland-Pfalz, die zum ersten Mal da waren und es sich nicht nehmen ließen, Medaillen und Pokale zu überreichen. Eine solche Geste ist den Spielern viel wert, zeigt es doch auch eine Wertschätzung ihrer sportlichen Leistungen.

Es gab so viele tolle Momente, die den Rahmen des Berichts sprengen würden, ob es das gemeinschaftliche Mittag- und Abendessen ist, das trocknen von Tränen, wenn es nicht geklappt hat oder die Umarmung für ein gelungenes Spiel. So wie bei Lara, die ihren ersten Pokal erhielt und dann auch noch für den 1. Platz im Junioren-Doppel an der Seite von Christian Möller. Und dann wäre da noch ......., denn alle Teilnehmer gaben ihr Bestes und es gab keine enttäuschten Gesichter am Ende des Turniers.

Badminton im TVH – Mitspieler gesucht!

Der Turnverein Heddesdorf 1877 e.V. bietet in verschiedenen Gruppen Badminton als Hobbysportgruppe an. Vom Einsteiger bis zum engagierten Freizeitsportler finden dort jeder den passenden Spielpartner.

Mit Stefan Gemsleben konnte der TVH vor einiger Zeit einen sehr versierten Trainer finden, der in verschiedenen Vereinen sehr erfolgreich tätig ist. Gemsleben trainiert jeden Freitag in der Turnhalle der David-Röntgen-Schule von 18:30 bis 20:00 Uhr mit Kindern und Jugendlichen, ab 20:00 Uhr mit den erwachsenen Spielerinnen und Spielern des Vereins.

Das Training richtet sich an Einsteiger wie an fortgeschrittene Badmintonspieler, bei dem individuell Techniken und Taktiken das Badmintonspiels, je nach Vorkenntnissen auch komplizierte Bewegungsabläufe, näher gebracht werden.

Im Anschluss an die Übungen wird ein freies Spiel angeboten. Hier gibt der Badmintontrainer Tipps und technische Anleitung, um das Gelernte auszuprobieren und zu festigen.

Jeden Montag bietet der TVH ein freies Badmintonspiel für Erwachsene von 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr in der Turnhalle der Ludwig-Erhard-Schule an.

Für alle Kurse werden noch Mitspieler/innen gesucht. Interessenten können gerne einfach beim Training vorbeikommen. Leihschläger für Einsteiger sind vorhanden. Weitere Informationen erhalten Sie unter 02631-26235 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

SG Lierschied/Oelsberg/Weyer/Nochern

Ergebnis Samstag, 20.10.18

Tus Burgschwalbach III vs. SG LOeWeN II 3:3 (0:2)

Torschützen: Tizian Beeres, Nils Handschuh, Daniel Peiter

Es spielten: Werner, Geib, Handschuh N., Holstein, Arz, Baulig, Willmann, Will,
Mahendiran, Peiter D., Speich, Beeres T.,

Fahrplan für die nächste Woche (43. Kw)

Sonntag, 28.10.18

SG LOeWeN I vs. TuS Niederneisen II

14:30 Uhr in Weyer (Hartplatz)

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL