Dienstag, 16. Juli 2019

Letztes Update:09:54:22 AM GMT

region-rhein.de

RSS

SRC Jugend und Aktive erfolgreich beim Leonteq BiathlonCup und Gommerlauf/Schweiz erfolgreich

Robin Henk verpasst knapp den Bronzeplatz Johanna Thielges toller Renneinstieg

Ähnlich wie im letzten Jahr entschied sich das SRC Trainerteam dazu den Nachwuchsathleten und Aktiven wieder eine interessante internationale Skilanglauf-/Biathlonveranstaltung zu besuchen. So viel die Wahl auf den Gommerlauf mit Leonteq Biathloncup in der Schweiz. Am Samstag machte der SRC Trainer Alexander Puderbach mit dem Halbmarathon den Anfang und konnte mit einer Zeit von 1:15.47,0 den 54.Platz in der Altersklasse H21 erzielen. Im anschließenden Leonteq BiathlonCup mit Luftgewehren erzielte Robin Henk über 6 km Biathlon mit 2 Schießeinlagen einen hervorragenden 4. Platz. Mit 9 Treffern war dies an dem Tag das zweitbeste Schießergebnis. In einem starken Teilnehmerfeld im Rahmen der Schweizer Meisterschaft verpasste er nur ganz knapp den Sprung auf den Bronzeplatz. Johanna Thielges, die erst diese Saison in den Skatingbereich eingestiegen war lief skatingtechnisch ein sehr beherztes Rennen und belegte beim Biathlon den 16. Platz. Am nächsten Tag stand der Marathon über 42 km im Skating an. Stefan Puderbach konnte mit 2:26.55,7 seine Laufzeit vom Vorjahr bei wesentlich schwierigeren Schneebedingungen wiederholen. Dies bedeutete einen 115.Platz in der Klasse Herren 50. Den Abschluss bildeten die Jugendrennen über 4 km und 6 km im Skatingstil. Während Robin noch die sehr gute Leistung vom Vortag in den Beinen steckte und er einen 10. Platz in 23:04,4 min belegte, ging Johanna wieder ähnlich beherzt das Rennen über die 4 km Strecke an. Am Ende konnte Sie einige Skilangläuferinnen aus der Schweiz hinter sich lassen und belegte einen tollen 15. Platz in einem großen Teilnehmerfeld mit einer Zeit von 16:42,2 min und konnte sich über einen tollen Renneinstieg im Skatingbereich freuen. Das ganzjährige kontinuierliche Skilanglauf/Rollskit- und Nordic Cross-Skatingtraining mit Nordic aktiv hat bei vielen aktiven SRClern zu einer enormen Leistungsverbesserung geführt. Es geht dem Verein aber nicht nur um die reine Leistung sondern um ein gesundheitsorientiertes Ausdauertraining mit Skilanglauf für alle Altersgruppen egal ob Wettkampf oder nur zum Hobby in der Gruppe und Gemeinschaft. All diejenigen, die ganzjährig Skilanglauf als eine der gesündesten Sportarten im Verein betreiben möchten können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0152/28926702 informieren.

SRCler Sergej Hein bei der Deutschen Meisterschaft Skilanglauf in Ruhpolding


In der Klasse H56 belegte Sergej Hein für den SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. über 10 km Skilanglauf in der Freien Technik mit 33:12 min einen hervorragenden 8.Platz in einem national starken Teilnehmerfeld.

SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

Tolles Vasaloppeterlebnis für Weltmeister und Vizeweltmeister Skilanglauf der Ärzte und Apotheker vom SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

Nach der für Viktor Koch erfolgreichen Rheinland-Pfalzmeisterschaft Skilanglauf konnte der SRCler auch bei den alljährlich stattfindenden Weltmeisterschaften der Ärzte und Apotheker im Skilanglauf im Rahmen des König Ludwig-Laufes in Oberammergau sehr gute Resultate erzielen. Über 21 km wurde Viktor Koch in der Altersklasse H46 in der Freien Technik Weltmeister. Über die Marathondistanz 50 km in der Klassischen Skilanglauftechnik wurde Viktor Koch Vizeweltmeister in der Klasse H46. So wie viele Skilangläufer startete Viktor jetzt noch Anfang März bei dem berühmten Vasaloppet über 90 km Skilanglauf. Durch starken Schneefall während des Laufes und damit einhergehenden Beeinträchtigungen auf den Loipen konnten in diesem Jahr von allen Teilnehmern keine schnellen Zeiten gelaufen werden. Mit einer Zeit von 8:37 h erreichte Viktor zum Saisonabschluss ein sehr gutes Resultat im vorderen Drittel des Teilnehmerfeldes.

SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. – bietet ab dem 25.03.2019 Lauftrefftraining für Einsteiger  mit dem DLV Kurskonzept Laufend unterwegs - von der ZPP zertifiziert

Durch die Übernahme des jährlichen Volkslaufes Rund um Rommersdorf – über den Rheinsteig hat sich der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. dazu entschieden ein spezielles gesundheitsorientiertes Lauftrefftraining für Einsteiger ins Leben zu rufen. Der Verein ist ab sofort berechtigt das DLV-Kurskonzept Laufend unterwegs anzubieten.   Alle Teilnehmer an dem DLV  Kurskonzept haben daher die Möglichkeit 80% der Kurskosten von ihrer Krankenkasse erstattet zu bekommen, da das Konzept nach §20 SGB von der Zentralen Prüfstelle für Prävention anerkannt ist.  Jeden Montag findet  ab dem 25.03.2019 um 18.15 Uhr auf der Kirmeswiese in der Burghofstrasse in Heimbach-Weis ein Trainingsprogramm mit Aufwärmen, Lauf ABC, Minutenläufen und individueller Trainingsplangestaltung von Trainern mit einer DOSB C-B-Lizenz Sport Pro Gesundheit statt. Frauen, Einsteiger, Wiedereinsteiger, Kinder/Jugendliche, Senioren erhalten hier die Möglichkeit sich individuell auf das Ziel Laufabzeichen und das Laufen einer 5 km Strecke vorzubereiten. Weitere Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0152/28926702

Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein – Senioren erfolgreich bei Landesmeisterschaften Latein

Eine Woche nach den Kindern mussten die „Großen“ des TSZ Mittelrhein ran. In Mainz konnten auch die Tänzer in der Hauptgruppe II (ab 28 Jahre) und bei den Senioren (ab 35 Jahre) überzeugen.

Nach langer Pause tanzten Robert und Patrizia Amrehn ihr Turniercomeback in der Senioren I D Latein und verfehlten haarscharf, um eine Platzziffer den Landesmeistertitel, die Freude über die Silbermedaille war dennoch riesig!

In der Hauptgruppe II C Latein und in den Senioren C Latein ertanzten sich Robert MInning/Dr. Angelika Fiedler gleich zweimal den Vizelandesmeister. Bei den Sen I C Latein gesellten sich Erich und Grace Käthler mit der Bronzemedaille zu ihnen aufs Treppchen, Anna Schröder und Martin Erhardt wurden Vierte.

Zum Schluss starteten Vladimir und Lena Scherf bei den Senioren II A Latein und freuten sich über die Bronzemedaille der Landesmeisterschaften.

Foto: TSZ Mittelrhein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL