Freitag, 25. September 2020

Letztes Update:06:38:38 PM GMT

region-rhein.de

RSS

DSV Talenttage 19.01.2020 beim SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

Mitmachen und Spaß beim Skilanglauf im Verein dank Weltneuheit Mr. Snow

Genauso wie vor über 125 Jahren als der Neuwieder Skipionier Siegfried Koch im Januar 1895 seinen ersten Ski im Gladbacher Feld ausprobierte so haben am 19.01.2020 Kinder, die ihre ersten Versuche auf Langlaufski machen möchten oder schon Skifahren können, beim SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. auf der neuen Skirollerbahn am Sportplatz an der Bimsstrasse in 56564 Neuwied von 11.00 – 16.00 Uhr die Möglichkeit dazu. Die Veranstaltung ist in ihrer zweiten Auflage  schneesicher dank Naturschnee und der textilen Loipe Mr. Snow. Auch wenn man es nicht glauben mag Neuwied gehörte um die Jahrhundertwende in Deutschland zu den ersten Städten, in denen Skifahrer über den ersten Schnee auf der heimischen Wiese zum Wintersport kamen. Der DSV-Talenttag bietet Bewegung an der frischen Luft und vor allem viel Spaß im Schnee und soll gerade Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten von Natursport aufzeigen! Doch auch die Eltern kommen nicht zu kurz. …

Das passende Material Ski, Schuhe, Stöcke wird vor Ort kostenfrei zur Verfügung gestellt. Um eine Anmeldung bis zum 16.01.2020 wird unter folgender Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. / Tel.: 0152/28926702 gebeten.

Die gut ausgebildeten Skilehrer des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. holen jedes Kind da ab, wo es steht. Gemeinsam wird eine Strecke zu erst im freien Training ohne und danach auf Zeit gelaufen. Jedes teilnehmende Kind erhält eine Urkunde  und anschließend erhalten die 30 Tagesschnellsten Kinder ein kleines Präsent. Vielleicht findet sich ein Erik Lesser und eine Laura Dahlmeier von morgen! ...

Bundesweit werden am DSV-Talenttag bei den teilnehmenden Skivereinen hunderte Kinder auf Alpin- und Langlaufski gestellt. Ihre ersten Meter im Schnee zu absolvieren. Bewegung an der frischen Luft und im Skiverein macht Spaß, fördern das Wohlbefinden sowie die soziale und körperliche Entwicklung der Kinder. Diese Werte werden deutschlandweit in den Skivereinen gelebt und weitergegeben.

Jahresabschluss in Belgien

Zum letzten Spiel des Jahres werden die DONECK Dolphins Trier am Samstag 21.12. in Belgien bei den Roller Bulls aus St.Vith zu Gast sein. Nach der enttäuschenden Heimniederlage gegen Wiesbaden ist ein Sieg für die Delfine dringend nötig, um den Abstand zu den Play-Down-Plätzen zu halten, wie auch Dolphins-Spieler Ryan Wright betont: „Das Spiel an diesem Wochenende ist sehr wichtig für uns, weil wir die letzten beiden Spiele verloren haben. Das Rennen um die Play-Offs wird jede Woche enger und enger, daher werden wir diese 2 Punkte am Ende der Saison noch dringend brauchen.“

Zwar konnten die Roller Bulls bislang nur einen Sieg in der RBBL verbuchen, doch trotzdem müssen die Dolphins hellwach sein, um nicht kurz vor Weihnachten eine böse Überraschung zu erleben. Die Mannschaft von Trainer Jo Bongaerts hat auch gute Spiele gezeigt und wird ihrerseits alles versuchen, um sich selbst ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk zu machen. Ryan Wright warnt vor allem vor dem Kampfgeist der Roller Bulls: „Obwohl die Roller Bulls am unteren Ende der Tabelle stehen, sind sie in jeder Spielsituation aggressiv und wir müssen ruhig und gefasst bleiben und unser Spiel spielen.“

Zudem wird das Dauerthema der Saison, die Defense der Dolphins, ein weiterer Schlüssel zum Erfolg sein. Insbesondere den beiden besten Werfern der Roller Bulls, Lorenzo Boterberg und Nazif Comor darf nicht zu viel Raum gegeben werden. Nachdem die Leistung des jungen Teams um Spielertrainer Dirk Passiwan in diesem Bereich zuletzt wieder etwas schwankte, wird es jetzt darum gehen sich auf die Basics zu konzentrieren und erst einmal Ruhe ins Spiel zu bekommen, um dann die eigenen Stärken in der Offense ausspielen zu können. Genau dies fordert auch Ryan Wright: „Wenn wir ganz ruhig einen Ball nach dem andern spielen und uns gegenseitig vertrauen, werden wir das Spiel auch gewinnen. Außerdem wäre ein Sieg auch ein schöner Abschluss der ersten Saisonhälfte und ein schönes Weihnachtsgeschenk an unsere Fans.“

Das Spiel im Nachbarschaftsduell mit den Roller Bulls beginnt am Samstag 21.12. um 19:30 im SFZ in St. Vith. Die Dolphins würden sich freuen, wenn sich viele Fans ebenfalls auf den kurzen Weg nach Belgien machen würden, um das letzte Spiel des Jahres 2019 gemeinsam vor Ort zu erleben.

Turnverein 1888 e.V.Bad Hönningen

Ballettgruppen zeigten ihr Können  – Aufführungen aller Altersgruppen

Traditionsgemäß zeigten die Ballettgruppen zum Ende eines Jahres ihr Gelerntes. Sobald die passende Musik erklang, waren alle Kinder und Jugendlichen konzentriert bei der Sache. Den Anfang machten die Mädchen im Alter zwischen 3 und 7 Jahren mit zwei Tänzen. Die grazilen Bewegungen wurden vom Publikum mit spontanem Beifall bedacht. Weiter im Programm folgten die Mädchen ab 8 Jahren mit ihren einstudierten Tänzen. Die Mädchen der Hip-Hop und Jazz Dance Gruppe im Alter zwischen 10 und 16 Jahren rundeten mit zwei Musikstücken die Aufführungen ab.

Nach dem Schlussbild mit allen Gruppen applaudierten die Zuschauer und belohnten damit die Trainingsarbeit über das ganze Jahr. Für alle Teilnehmerinnen gab es noch eine süße Belohnung.

An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank an Sabine Morys, die es immer wieder versteht, den "Ballettmäusen" von groß bis klein mit den zum Alter passenden Choreografien die Begeisterung am Tanz zu fördern. Im Unterricht wird den Kindern Beweglichkeit, Gleichgewichtssinn, eigenes Körpergefühl und Disziplin vermitteln. Dabei soll auch der Spaß an der Musik und gemeinsamen Tanz nicht zu kurz kommen. Im Raum, vor dem Spiegel und auf der Diagonalen lernen die Elevinnen die ersten Ballettpositionen und kleine Schrittfolgen und Kombinationen kennen. Durch Improvisation und tänzerischen Spielen können die Kinder den Raum nicht nur dreidimensional erfahren, sondern auch viel Phantasie entwickeln.

Hier zur Information die Übungsstunden, immer freitags:

16:00 bis 17:00 Uhr -Kinder 3-7 Jahre

17:00 bis 18:00 Uhr - Kinder ab 8 Jahre

18:00 bis 19:00 Uhr - Video Clip Dancing ab 10 Jahre

Wurde Ihr Interesse geweckt, dann kommen Sie mit Ihrem Kind einfach zum Schnuppern nach den Weihnachtsferien die Ballettstunde. Weitere Auskunft erteilt gerne Sabine Morys unter Telefon 02224-74386 oder unter: www.tv1888-bad-hoenningen.de

2. Erfolgreicher Schulsportprojekttag - Nordicaktiv AZ

SV Rheinland e.V. – SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. – dank eigenem AG-DOSB-ÜL Ausbildungskonzept für 4 Ganztagsschulen aus dem Sportkreis Neuwied

Nach dem erfolgreichen Verlauf im letzten Jahr organisierte das DSV nordic aktiv AZ Skiverband Rheinland e.V. gemeinsam mit dem SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. und seinen vier kooperierenden Ganztagschulen GS Rengsdorf, GS Waldbreitbach, Heinrich-Heine-Realschule Plus Neuwied und der Carmen Sylva Schule Realschule Plus Niederbieber einen Schulsportprojekttag nordic. Mehr als 30 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich in den drei nordischen Disziplinen Skilanglauf mit der Kunstloipe Mr.Snow, Ski-Inline- nordic Parcours sowie dem Rollski Classic Parcours und es wurden von allen Kindern tolle Leistungen erbracht. Bei den Mädchen belegten Lea Stumpf ( HHR Neuwied ) Anna Lena Nau ( GS Rengsdorf ) und Fadime Özdemir ( CSS Niederbieber ) die ersten drei Plätze. Bei den Jungs belegten Jonny Siemens ( GS Rengsdorf ), Dima Kuzmin ( GS Rengsdorf ), Elias Remmel ( HHR Neuwied ) in der Reihenfolge die ersten drei Plätze. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Vorbereitung und Durchführung der Parcour´s durch die drei Auszubildenden des Vereines zur IHK Sportfachfrau Marietta Rams, Pauline Heßler und IHK-Sportfachmann Niklas Bork, die für den Verein je eine Ganztagsschule mit einer Ski-Inliner AG jede Woche betreuen. Durch die sehr gute Kooperation mit der Heinrich-Heine-Realschule Plus ist in Neuwied eine DSV Schulsportkooperation im Skibereich zwecks Mitgliederentwicklung entstanden. Über das DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. wurde dann vor drei Jahren schrittweise ein eigenes DOSB-ÜL-Konzept für angehende AG-Leiter in Ganztagsschulen ins Leben gerufen. Es wurde sich bisher nur auf den Sportkreis Neuwied konzentriert. Dem DSV Nordic aktiv AZ Skiverband Rheinland e.V. liegen bereits viele Anfragen aus anderen Regionen zwecks Umsetzung vor. Dank des Nordic aktiv-Konzeptes, der Mr. Snow Schneeloipe in Verbindung mit der neuen multifunktionalen Sportanlage der Stadt Neuwied an der Bimstrasse hat der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. es geschafft den gesunden Skilanglaufsport über vielfältige Bewegungsformen aber auch mit Skiern in die Stadt zu holen gerade dort wo nie Schnee liegt. Damit können jetzt alle Kinder aus den verschiedensten Schulen und den Ganztagsschulen nach dem Prinzip kurze Anfahrtswege zum Skilanglaufsport kommen und außerhalb der Schulzeit beim Verein an wöchentlichen Trainingsmaßnahmen auf der Sportanlage bis hin zu Trainingslagern und Wettkämpfen am nordischen Sport teilnehmen. Wichtig ist aber, dem kleinen Verein mit ca. 180 Mitgliedern ist es auch gelungen über den Fachverband Skiverband Rheinland e.V. das Problem fehlende ÜL für die Ganztagsschule zu lösen. Speziell die Heinrich-Heine-Realschule Plus hat sich mit Ihrem Ganztagsbereich in die Kooperation eingebracht und dem SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.   und dem Verein viele neue Vereinsmitglieder in den letzten Jahren beschert.  ( Weitere Informationen: Stefan Puderbach Ausbildungsleiter DSV nordic aktiv AZ SV Rheinland e.V. – Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. – 0152/28926702 )

Hartes Los im DRS-Pokal-Viertelfinale

Die DONECK Dolphins Trier haben im Pokal das wohl härteste Los unter allen Begegnungen gezogen. Der Gegner an diesem Wochenende um 18 Uhr in der Unisporthalle Trier ist kein geringerer als das RSB Thuringia Bulls Team. Dennoch gehen die Delfine motiviert in dieses Spiel, denn nach dem vergangenen Wochenende gibt es einige Punkte an dem das Team um Dirk Passiwan hart arbeiten muss. Der Kader der Dolphins ins vollständig und die Coaches können auf alle Spieler zurückgreifen. Am Sonntag findet dann der Auswärtsspieltag der DONECK Dolphins 2 statt.

„Ich weiß, dass die Spiele gegen das Team aus Thüringen immer unfassbar hart sind. Wir haben alle eine lange Saison hinter uns, mit nicht so einem großen Kader. Trotzdem wollen wir wieder zeigen, was alles in uns steckt und dass die Niederlage letzte Woche nur ein Ausrutsch war. Gegen so eine Weltauswahl zu spielen hatte ich vor einem Jahr noch als Traum und jetzt stehe ich dieses Jahr bereits zum zweiten Mal diesem Team gegenüber. Doch auf dem Feld wird das alles ausgeblendet. Wir wissen, dass es um den Einzug ins Final Four geht, was wir letztes Jahr geschafft haben. Darum gehen wir hochmotiviert und auch mit dem Willen auf einen Sieg in dieses Spiel. Wenn es am ende nicht reicht, wollen wir uns nicht vorwerfen, es nicht versucht zu haben.“ So unser Big-Man Marc Reitenbach der die Woche über in Trier ein Psychologie Studium absolviert und den Spagat zwischen Uni und Rollstuhlbasketball zu schaffen hat.

Redaktion: DONECK Dolphins Trier
Foto: Sandra Wagner

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL