Dienstag, 16. Juli 2019

Letztes Update:09:54:22 AM GMT

region-rhein.de

RSS

16. Hospizlauf: Laufen, Radeln oder Skaten für den guten Zweck!

Regionales Highlight - Gutes tun und Spaß haben

Der Hospizlauf hat sich in den letzten Jahren zum größten Gemeinschaftslauf der Region Eifel-Mosel-Hunsrück entwickelt. Bei diesem Lauf werden Spenden für regionale Organisationen gesammelt, die sich dem Hospizgedanken verschrieben haben und für ihre Tätigkeit auf Spenden angewiesen sind. Jeder Teilnehmer des Laufs und jeder Spender leistet seinen Beitrag dazu, dass todkranken Menschen unserer Region ein würdiges Leben bis zuletzt ermöglicht werden kann.
Im letzten Jahr konnten so 33.333 € an das Hospizhaus Trier gespendet werden. In diesem Jahr werden sowohl das Hospizhaus Trier als auch ein Projekt des Hospizvereins in Koblenz unterstützt.

Wie kann ich mitmachen?

Die Gesamtstrecke von 200 km ist in kleinere und größere Einzeletappen (ab 5 km) gegliedert, sodass ein Dazustoßen und Ausscheiden jederzeit möglich ist. Es ist keine Anmeldung erforderlich – kommt einfach vorbei und seid Teil des größten Gemeinschaftslaufs der Region.

Wie ist der Ablauf?
Start:                                       Freitag, 12.07.2019, 12 Uhr, Deutsches Eck in Koblenz
Ziel:                                        Samstag, 13.07.2019, 12 Uhr, Hospizhaus (Ostallee 67) in Trier
Strecke:                                   200 km, 20 Etappen, 9 km/h
Weitere Infos/Streckenplan:    www.hospizlauf.de

Im Ziel werden alle Sportler von Freunden, Familie und Gästen des Hospizhauses freudig in Empfang genommen.

Turnverein 1888 e. V. Bad Hönningen

Qi Gong in der Natur mit neuem Kurs "Sommer"

Wann:      Mittwoch, 19. Juni 2019, um 9:00 Uhr

Wo:           Musikpavillon gegenüber der Rheinparktherme

Qi Gong, eine jahrtausendalte chinesische Bewegungsform, dient dazu, die Lebensenergie zu erhalten, zu stärken, die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Dies erfolgt durch leicht erlernbare, effektive Übungen in Verbindung mit der Atmung, der Vorstellungskraft und einer inneren Achtsamkeit.

So können wir die Selbstheilungskräfte aktivieren, die Beweglichkeit verbessern, die Konzentrationsfähigkeit bei gleichzeitiger Entspannung fördern, die eigene Kreativität entfalten und zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit gelangen.

Des Weiteren werden die entsprechenden Organe gekräftigt, die empfindlich auf die jeweilige Jahreszeit reagieren.

Die Übungen eignen sich für jede Altersstufe und lassen sich leicht in den Alltag integrieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Eine Schnupperstunde für Nichtmitglieder im TV 1888 e. V. ist kostenfrei.

Kursgebühr (10 LE): TV 1888 e. V. Mitglieder frei; Nichtmitglieder: 10er Karte zu 30,00 EUR, die für Folgekurse und die GYMWELT-Angebote des Turnvereins 1888 e. V. genutzt werden kann.

Auskunft erteilt: Übungsleiterin Anna Maria Simmer, Telefon: 02635/4652

 

5. „Breedschesklepper-Cup“ in Oberbieber

VfL Oberbieber richtet Tischtennisturnier mit Holzbrettchen aus

„Ohne Gummi, viel Gefühl und trotzdem safe!“ Mit diesem augenzwinkernden Motto lädt die Tischtennisabteilung des VfL Oberbieber zum 5. Breedschesklepper-Cup in die Turnhalle Oberbieber.

Das Turnier findet statt am Samstag nach Pfingsten, dem 15.06.19 um 18.00 Uhr, die Halle ist ab 17.00 Uhr geöffnet. Gespielt werden Einzel und Doppel mit „Breedsche“, wie es in Oberbieber für Holzbrettchen heißt.

„Wie in den vorigen Jahren erwarten wir wieder Top-Spieler aus unserer Region und auch Spieler von weit her, bei denen das Turnier ein fester Bestandteil im Kalender ist,“ freut sich Abteilungsleiter Jörg Röder. „Allerdings ist das Turnier offen für jedermann. Es herrscht schließlich Chancengerechtigkeit, denn alle spielen mit eigens hergestellten Holzbreedsche. Wir freuen uns wie immer über viele Freizeitspieler, die den Profis das Fürchten lehren können,“ erklärt Sportwart Mathias Waldorf. Jeder könne hier erfolgreich sein. „Wer nur zuschauen möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen. Spannender Sport wird erwartet, denn wie in jedem Jahr wird man einige hochklassige Ballwechsel zu sehen bekommen. Viele werden staunen, was man mit einem Holzbreedsche so alles anstellen kann“, sind sich Röder und Waldorf einig.

„Aber natürlich steht der Spaß im Vordergrund. Ein bisschen verrückt muss man auch sein. Das Endspiel des letzten Jahrs fand um vier Uhr morgens statt. So ist das nun mal bei den Breedscheskleppern,“ so Jörg Röder. Daher sei für das leibliche Wohl bis tief in die Nacht bestens gesorgt. Im Verkaufsraum sei für jeden etwas dabei, die Fußballer des VfL sorgen für leckeres Grillgut.

Weitere Informationen gibt es bei bei Facebook und auf der Homepage: www.vfloberbieber.de.

 

Heimbach-Weiser Volkslauf

Heimbach-Weiser Volkslauf Rund um Rommersdorf über den Rheinsteig findet am 01.06.2019 zum 34. Mal statt –

Westerwaldtrophy

speziell für Kinder und Jugendliche

In diesem Jahr findet der traditionelle Heimbach-Weiser VR-Banklauf „Rund um Rommersdorf über den Rheinsteig“ zum 34. Mail statt. Aufgrund von einer Baustelle findet der Start dieses Jahr auf dem Kirmesplatz an der Burghofstrasse in Heimbach-Weis statt.  Alle Teilnehmer werden gebeten sich beim Verein telefonisch oder per Mail über diverse Änderungen zu informieren zwecks einer schönen Veranstaltung und eines reibungslosen Ablaufes. Es sind wieder folgende Bewerbe geplant: 16:10 Uhr Bambinilauf, Jg. 2010 und jünger, 250 m - 16:35 Uhr Kinder U12/Jugend U14, 500 m - 17:00 Uhr Frauen/Männer/Jugend, 4000 m - 17:01 Uhr Walking + Nordic Walking, 4000 m -18:00 Uhr Frauen/Männer/Jugend, 10000 m - 18:01 Uhr Walking + Nordic Walking,10000 m. Eine weitere Besonderheit ist die Wertung aller Kinder und Jugendläufe innerhalb der Westerwaldtrophy. Aus dem Westerwald dem vielfältigen Naturland zwischen Lahn, Dill, Sieg und Rhein und drei angrenzenden Bundesländern haben sich jetzt mehrere Natursportakteure aus den  Skivereinen SV Mademühlen, Skiverein SVS Emmerzhausen Stegskopf, SRC Heimbach-Weis 2000 e.V., WSG Bad Marienberg und viele weitere Skivereine sowie ihre Skibezirke länderübergreifend aus dem Skiverband Rheinland e.V. und Hessischen Skiverband zusammengetan um die Idee einer Westerwaldtrophy ins Leben zu rufen. Mit der Idee soll eine ganzjährige Wettkampfserie im Breitensportbereich für Kinder und Jugendliche geschaffen werden, mit der Kinder wieder zum Sporttreiben beim nordischen und Biathlonsport annimiert werden. Da Laufen hier einen sehr zentralen Anteil einnimmt wird geht der Heimbach-Weiser Volkslauf mit in die Wertung ein ( Informationen zur Westerwaldtrophy Hubert Rompf 02775/8696 ). Alle Interessenten für den Volkslauf können sich noch bis Freitag den 31.05.2019 um 16.00 Uhr über Raceresult auf der Internetseite www.src-heimbach-weis.de oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0152/28926702 anmelden. Nachmeldungen werden noch am Veranstaltungstag vor Ort ab 15.00 Uhr bis eine halbe Stunde vor dem Start für die jeweiligen Bewerbe entgegengenommen.

VfL Oberbieber Tischtennis wählt neuen Vorstand

Jörg Röder und Hans Peter Pfefferkorn leiten die Abteilung

Jörg Röder und Hans Peter Pfefferkorn leiten weiterhin die Tischtennisabteilung des VfL Oberbieber. Beide wurden von der jüngsten Jahreshauptversammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Im engeren Vorstand komplettieren Sportwart Mathias Waldorf, Geschäftsführer Jonas Ahlfeld, Kassierer Johannes Althoff, Jugendwart Rainer Ahlfeld, Freizeitwart Hans Wall und die Jugendvertreter Nicholas Hess und Marius Ahlfeld das Team.

Das Photo zeigt v.l.n.r.: Jan-Martin Rech, Bernd Mohr, Hans Wall, Nicholas Hess, Jörg Röder, Jonas Ahlfeld, Hans Peter Pfefferkorn, Volkmar Müller, Marius Ahlfeld, Rainer AHlfeld, Mathias Waldordf, Géza Sárváry.

Die Jahreshauptversammlung konnte auf zwei überaus erfolgreiche Jahre zurückblicken, die in drei Aufstiegen und dem Gewinn des Verbandspokals der ersten Mannschaft gipfelte, wie Mathias Waldorf ausführte. Jörg Röder konnte im Bericht des Abteilungsleiters auf Highlights wie den so genannten Breedschesklepper-Cup, die Blaue Tour und den Saisonauftakt im Sommer zurückblicken, der ein richtiges Event geworden sei. Zum sportlichen Erfolg, auch der Jugend, trägt das ambitionierte Training unter René Wallmeroth bei, der auch an der Tischtennisschule von Borussia Düsseldorf angestellt ist.

Vervollständigt wird das Vorstandsteam von Holger Nickolaus (stellv. Sportwart), Dietmar Wurbs (Freizeitteam), den Presseverantwortlichen Volkmar Müller und Andreas Katheder und dem Material- und Getränketeam Bernd Mohr, Jan-Martin Rech und Géza Sárváry.

Die Tischtennisabteilung blickt daher zuversichtlich in das nächste Sportjahr. Die erste Mannschaft wird bei der Endrunde des Deutschlandpokals in Ingolstadt ihr Bestes geben. Im Juni steht der nächste Breedschesklepper-Cup auf dem Programm. Außerdem soll es trotz Veränderungen in den Mannschaften durch Zu- und Abgänge wieder ein erfolgreiches Sportsjahr werden, das vor allem Spaß am Tischtennissport bietet. Dazu tragen die Angebote für Kinder und Jugendliche genauso bei wie der Freizeitbereich, in dem alle Interessierten jeglichen Spielniveaus willkommen sind. Reinschnuppern kann man gern zu den Trainingszeiten Dienstag 18.00 – 20.00 Uhr, Donnerstag, 18.00 – 22.00 Uhr und Freitag, 20.00 – 22.00 Uhr.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL