Dienstag, 20. April 2021

Letztes Update:06:19:20 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Von Kunhardt Akademie bietet im März Hybridformat

Ausbildung zum Sportmentalcoach mit Ski-Doppelweltmeisterin Lizz Görgl

Wegen der aktuellen Situation hat die von Kunhardt Akademie den ersten Ausbildungsblock zum Sportmental-Coach verlegt: Er findet nun – online und in Präsenz - vom 12. bis 14. März in der von Kunhardt Akademie in Dehrn bei Limburg statt.

„Was sich erfreulicherweise nicht ändert, ist die sehr inspirierende Gast-Referentin: Die Doppel-Skiweltmeisterin Elisabeth ,Lizz‘ Görgl aus Österreich wird vor Ort sein und einen Vortrag über ihre Erfahrungen als Profisportlerin halten“, erklärt der Leiter der Akademie und Mentalcoach Michael von Kunhardt. „Wir sind sehr dankbar, dass alle unsere angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Verständnis für die Verlegung haben“ erklärt er und ergänzt: „Wir haben noch eine gute Nachricht: Für den neuen Termin können sich ab sofort weitere Interessenten anmelden – natürlich bieten wir die Ausbildung, die sich für alle Sportarten eignet, hybrid an, also in Präsenz in der von Kunhardt Akademie oder online via Zoom“.

In der Ausbildung zum Sportmental-Coach lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst Methoden, um eine eigene mentale Stärke zu erreichen. Zu den Topreferenten gehören dabei regelmäßig Olympiasieger, Weltmeister und Profisportler aus unterschiedlichsten Sportbereichen.

Die Ausbildung zum Sportmental-Coach besteht aus zwei Blöcken. Grundsätzlich sind die Ausbildungen modular aufgebaut, die Teilnehmer können also jederzeit einsteigen, um eine intensive mentale Expertise als Coach zu erhalten. Zu den Inhalten gehören unter anderem ein Mental-Coaching im Team, die wirkungsvolle Kommunikation als Sportmental-Coach, Praxisschulung sowie ein umfangreiches Nachschlagewerk, Prüfung und Zertifikat der von Kunhardt Akademie.

Weitere Informationen gibt es unter www.vonkunhardt.de/sportmentalpro/oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Mit dem Sportverein fit durch die Krise

Jetzt mit Verein bewerben: Insgesamt 3.000 Euro Preisgeld

KREIS MYK. Sportvereine im Landkreis Mayen-Koblenz können sich ab sofort für die Auszeichnung mit der „MYK-Sport-Medaille“ bewerben. Die Ehrung ist mit einem Preisgeld von 3.000 Euro verbunden: 2.000 Euro gehen an den Gewinner und jeweils 500 Euro an den Zweit- und Drittplatzierten. Die Bewerbungsfrist endet am 31. März. Das diesjährige Motto für die MYK-Sportmedaille lautet „Gemeinschaft trotz Distanz – Unser Verein kommt fit durch die Krise“.

Das Motto ist offen für alle Bereiche der Vereinsarbeit, wie Josefine Wyrth, Sportreferentin des Landkreises, erläutert: „Wir suchen Vereine, die sich von den Corona-bedingten Einschränkungen nicht haben entmutigen lassen.“ Bewerben können sich die Vereine mit Konzepten, die den Zusammenhalt innerhalb der Mitglieder und darüber hinaus in Zeiten von Social Distancing besonders fördern. Unter dem Motto sind verschiedene Schwerpunkte denkbar: „Zahlreiche Vereine haben sich in der Gemeinde unter anderem im Rahmen von Nachbarschaftshilfen wie Einkaufsunterstützungen engagiert oder Masken genäht“, weiß die Sportreferentin. Aber auch digitale Lösungen innerhalb des Vereinslebens sind bei den Bewerbungen gerne gesehen. „Das fängt an bei der digitalen Vorstandssitzung und reicht bis zu regelmäßigen Kurs- und Bewegungsangeboten, die online stattgefunden haben. Je kreativer ein Verein in der Krise war und immer noch ist, desto besser“, sagt Josefine Wyrth.

Auch Burkhard Nauroth, Kuratoriumsvorsitzender der Sportstiftung Mayen-Koblenz, liegt das Thema besonders am Herzen: „Unsere Sportvereine sind wie jeder andere Bereich unserer Gesellschaft stark von den zahlreichen Regelungen und Einschränkungen betroffen. Da es besonders viele Vereine gibt, die sehr gute Ideen entwickelt haben, freue ich mich, dass wir in diesem Jahr ausnahmsweise ein Preisgeld an drei Vereine auszahlen können.“

Bis zum 31. März müssen die Bewerbungsunterlagen vorliegen. Weitere Informationen zur Sportmedaille und Bewerbung gibt es bei Josefine Wyrth, Telefon 0261/108-219, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

SV Bogel

Danke fürs Sammeln

Die Aktion eines Lebensmitteleinzelhändler ist beendet und Ihr liebe Freunde und Mitglieder habt uns wieder toll unterstützt. Vielen Dank.

Wir konnten viele Sportgeräte und Ausstattung für unseren Sportplatz bestellen.

Hoffentlich können wir die Sachen schon bald wieder ohne Einschränkungen nutzen.

Bis dahin, bleibt alle Gesund.

Verkehrskontrolle führt zum Auffinden einer größeren Menge Marihuana

Am Abend des 08.01.2021 kontrollierte eine Streife der PI Neuwied einen Pkw im Bereich des Ringmarktes. Hierbei wurden bei dem Fahrzeugführer, einem 25jährigen Mann aus Andernach, Anzeichen für zeitnahen Btm-Konsum festgestellt. Er verweigerte sämtliche Tests, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Außerdem wurde bei ihm ein rauchfertiger Joint aufgefunden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs und der Insassen wurden bei einem 30jährigen Mitfahrer aus Neuwied mehrere verkaufsfertig abgepackte Portionen Marihuana aufgefunden. Außerdem führte er eine größere Menge Bargeld und mehrere Mobiltelefone mit. Bei der späteren Durchsuchung seiner Wohnung wurden weitere Marihuana-Päckchen aufgefunden. Gras, Bargeld und Handys wurden sichergestellt. Gegen den Mann wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Marihuana vorgelegt. Den Fahrzeugführer erwarten nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und ein Strafverfahren.

Polizeiinspektion Neuwied/Rhein

Virtueller Skilanglaufpokal 20.12.2020 – 31.03.2021

Skilanglauf, Nordic Walking, Rollski und Crosslauf – SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

Klimaneutral und aktiv für die Gesundheit und gegen Corona

Der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. hat sich gemeinsam mit dem DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. dazu entschieden in Zeiten von Corona eine virtuelle Skilanglaufserie mit Crosslauf, Nordic Walking, Rollski und Skilanglauf vom 20.12.2020 – 31.03.2021 ins Leben zu rufen. Da Individualsport allein oder zu zweit sehr gut coronakonform möglich ist, soll jeder Akteur die Möglichkeit haben die Skilanglaufloipen, Rollskistrecken aus dem Skilanglaufzentrum und Nordic Walkinglaufstrecken aus dem bundesweiten DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrume Skiverband Rheinland e.V. am Zoo mit seinen Langlaufski, Rollski, Nordic Walkingstöcken und per Crosslauf laufen zu können. Nach der Anmeldung kann jeder über einen Änderungslink seine Zeit über das Feld virtuelle Zeit und den Nachweis über das Feld Bildnachweis hochladen. Auch Sportler aus anderen Regionen, Skilanglauf- und Nordic Walkingzentren können die vom SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. angebotenen Distanzen von zu Hause laufen. Während dem genannten Zeitraum werden eine 500m, fünf und zehn km Strecke für Rollski,  Skilanglauf und Crosslauf ausgezeichnet. Bei der 10 km Crosslaufstrecke handelt es sich um die frühere Volkslaufstrecke Rund um Rommersdorf. Bei der 5 km Crosslaufstrecke handelt es sich um eine neue Variante. Die Routen für Rollski und Skilanglauf sind identisch mit den Skilanglaufloipen im Skilanglaufzentrum Rhein-Westerwald am Heidengraben in Anhausen. Im Nordic Walkingbereich werden die seit 2005 bundesweit zertifizierten DSV Nordic Walkingstrecken 4,1 km ( blaue Route ), 8,3 km ( route Route ) und 11,1 km ( schwarze Route ) vom DSV nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. als NW-strecken ausgeschrieben.

Eine Anmeldung ist über den SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. – www.src-heimbach-weis.deDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. rein über das Onlinemeldesystem von Raceresult ab Sonntag den 20.12.2020 möglich.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL