Samstag, 26. Mai 2018

Letztes Update:06:52:44 PM GMT

region-rhein.de

DONECK Dolphins reisen zum Tabellennachbarn

TRIER. Nach einer spielfreien Woche bedingt durch den Europapokal greifen die DONECK Dolphins Trier am kommenden Samstag (17 Uhr, Rhinos-Dome) in Wiesbaden wieder in der Liga an. Mit einem Sieg gegen die Rhine River Rhinos könnten die Trierer sich einen Platz in den diesjährigen Playoffs um die deutsche Meisterschaft sichern.

Dass das allerdings kein leichtes Unterfangen wird, weiß man an der Mosel. Die Rhinos kamen stark aus der Winterpause und konnten drei Spiele in Serie gewinnen. Unter anderem gegen Hamburg und München, die auch noch auf die Playoffs schielten.

Im Hinspiel im November konnten sich die Dolphins souverän mit 77:56 in der eigenen Halle durchsetzen. „Da haben wir ein richtig gutes erstes Viertel gespielt und schon früh die Weichen auf Sieg gestellt. Das müssen wir auch in Wiesbaden schaffen. Dann können wir auch in Hessen bestehen“, erinnert sich Spielertrainer Dirk Passiwan.

Das Team von Marco Hopp dürfte allerdings hochmotiviert in die Partie gehen, geht es doch um so viel. Mit einem Sieg dürfen die Hessen weiter auf die Teilnahme an den Playoffs hoffen, mit einer Niederlage wird es im Kampf um Platz 4 nochmal sehr eng.

Doch auch die Dolphins werden alles daransetzen, das Spiel zu gewinnen. Mit einem Sieg ist die Teilnahme an den Playoffs bereits drei Spieltage vor Schluss sicher. Unterstützt werden sie dabei lautstark von zahlreichen Fans, die mit einem Bus den Weg nach Wiesbaden antreten werden.

Gute Voraussetzungen also für ein spannendes und offenes Spiel, an dessen Ende die Dolphins hoffentlich die Teilnahme an den Playoffs klargemacht haben.

Kader: Dirk Passiwan, Diana Dadzite, Ryan Wright, Jack Davey, Frank Doesken, Correy Rossi, Matthias Heimbach, Mariska Beijer