Montag, 26. August 2019

Letztes Update:01:24:49 PM GMT

region-rhein.de

Pflichtaufgabe erledigt

Trier – Im letzten Heimspiel der Hauptrunde in der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga rollten die DONECK Dolphins Trier wieder als Gewinner vom Feld. Das Spiel am vergangenen Samstag Abend gegen die frisch aufspielenden Köln 99ers entschied man deutlich mit 57:60 für sich. Die letzte Pflichtaufgabe ist somit erledigt. Jetzt heißt es den Fokus auf das letzte Spiel der Hauptrunde gegen Hamburg zu legen. In Hamburg muss man gewinnen, um den so wichtigen 3. Tabellenplatz der 1. Bundesliga zu sichern. Es muss also ein Sieg gegen die BG Baskets her. Das Spektakel steigt am Sonntag, 03.03.19 um 12:30 in der Edel-Optics Arena Hamburg.

Die DONECK Dolphins Trier sind wieder gut und fokussiert in das Spiel gestartet und legten gleich ordentlich. Auch der defensive Plan ist aufgegangen und man konnte zu Beginn fast alle Versuche der Kölner unterbinden. Doch diese haben dann doch Wege gefunden, den Trierer Korb zu attackieren. Den Delfinen war aber anzumerken, dass sie sich dieses Spiel auf keinen Fall nehmen lassen wollten. Auch wenn das Kamera Team der Sparkasse für manche Änderung in der Routine gesorgt hat, zeigten alle, was in dem Team, aber auch im Verein drinsteckt. Das Team spielte zur Halbzeit einen komfortablen Vorsprung heraus und man merkte, dass der Spaß und die Konzentration eine optimale Mischung ist, um erfolgreich zu sein. Auch die Kölner haben das Spiel genutzt, sich auf ihre Play-Downs vorzubereiten und wechselten munter durch. Auch alle Delfine kamen zu ordentlich Spielzeit und auch ein Wechsel der Formationen brachte keinen Bruch ins Trierer Spiel. Darauf können alle sehr stolz sein.

Nun heißt es aber die Augen auf das so wichtige Spiel nächsten Sonntag gegen Hamburg zu richten. „Wir hatten gestern ein gutes Offensives Spiel, aber es ist trotzdem sehr wichtig, dass wir auch in der Verteidigung weiterhin voll konzentriert sind. Wenn wir die 2 Punkte aus Hamburg wieder mit nach Trier holen wollen und uns den 3. Tabellenplatz sichern wollen, müssen wir die vollen 24 Sekunden konzentriert verteidigen. Es war wieder großartig mit den Delfinen auf dem Platz zu stehen, besonders bei einer so großartigen Unterstützung unserer Dolphins-Fans. Danke hierfür!“ so unsere Kapitänin Mariska Beijer, die nach ihrer 3-wöchigen Japan Reise mit der holländischen Nationalmannschaft, wieder zurück an der Mosel ist.

Ein Besonderes Lob bekam unsere Nummer 10, Diana Dadzite, vom Kölner Trainergespann. „Diana hat heute den entscheidenden Unterschied gemacht, wir haben versucht Dirk aus dem Spiel zu nehmen, um dem Team den Kopf zu nehmen. Das ist uns auch ganz gut gelungen, doch dann hat Diana aufgedreht und gezeigt, zu was sie alles in der Lage ist. Mit dieser Leistung ist es schwer, die Dolphins zu stoppen und dass, was Diana zeigt, ist bemerkenswert.“ So der Co-Trainer der Köln 99ers Jäntsch im Trainerinterview nach dem Spiel.

Auch wir sind der Meinung, dass Diana die Halle abgebrannt hat. Darum haben wir natürlich noch ein kurzes Statement von ihr nach dem Spiel eingefangen. „Wir haben ein super Spiel gemacht und bei so einer Zuschauer Kulisse macht es natürlich noch mehr Spaß zu spielen. Wir haben das Spiel relativ schnell entschieden, aber ich bin Happy, dass alle Zuschauer bis zum Ende des Spiels geblieben sind und unsere neuen Klatschpappen gleich super eingeweiht haben. Wir werden diese Woche unser Augenmerk auf die Verteidigung legen, um von Tag zu Tag noch besser zu werden, denn am Sonntag gegen Hamburg wird es genau darauf ankommen. Offensive mach ich mir weniger Gedanken, da finden wir immer irgendwie einen Weg zum Korb. Wir sind bereit für Hamburg, um uns unsere Punkte aus dem Hinspiel wieder zurückzuholen. Jeder Spieler hat seine Minuten bekommen und das freut mich sehr. Wir haben als Team super gekämpft und das ist, dass, was uns ausmacht. Unser TEAM! Und nach dieser starken Leistung wollen wir jetzt auch gegen Hamburg zeigen, was es heißt ein Dolphin zu sein!“

Danke an die zahlreichen Fans die uns Unterstützt haben und wir freuen uns im Play-off alle wieder in der Halle begrüßen zu dürfen. Das Spiel gegen Hamburg wird wieder über einen Livestream übertragen. Also plant den Termin in euren Tagesplan ein und unterstütz die DONECK Dolphins auch von zu Hause aus.

Doneck Dolphines Trier:

Wright (4 Punkte), Rossi (6), Davey (5), Heimbach (6), Dadzite (9; 5/6 Freiwürfe), Passiwan (36; 10 Rebounds), Doesken (0), Peters (0)

RBC Köln 99ers Beste Werfer:

Even (22 Punkte; 11 Rebounds), Brown (16; 10)