Montag, 26. August 2019

Letztes Update:01:24:49 PM GMT

region-rhein.de

DRS Pokal Final Four in München - Untergehen ist keine Option

Trier – am kommenden Wochenende steht die erste Titelentscheidung an. Denn die Iguanas aus München laden zu einem großen Basketball-Spektakel. Es sind die Top Teams der Liga vereint, um den neuen DRS Pokalsieger auszumachen. Mit den Thuringia Bulls, unserem Halbfinalgegner in den Playoffs, den RBB Iguanas München, als Ausrichter und dem RSV Lahn-Dill, unserem Gegner im Pokalhalbfinale, ist alles in einer Halle versammelt, was Rang und Namen hat. Das Ziel der DONECK Dolphins Trier muss es sein, Lahn-Dill bereits von Anfang an unter Druck zu setzen. Spielbeginn ist am Samstag um 15 Uhr in der Sporthalle an der Säbener Straße. Es wird einen Livestream über die Internetseite der RBB München Iguanas oder über Sportdeutschland.tv geben. Also klickt rein und unterstützt unsere Delfine aus der Ferne.

„In einem Halbfinale zu stehen ist immer eine super Erfahrung. Der Körper ist voll mit Adrenalin und man freut sich, wenn man endlich in die Halle darf und zeigen kann, was in einem steckt. Im Halbfinale haben wir mit dem RSV Lahn-Dill den amtierenden Pokalsieger, was das Spiel nicht einfacher macht. Doch wir haben letztes Jahr unser Halbfinale ganz unglücklich verloren und dieses Spiel ist noch in allen Köpfen. Auch wenn der Gegner jetzt ein anderer ist, wollen wir das wieder gut machen. Wir wollen unseren Rhythmus, den wir aus den Playoffs haben, nutzen und damit Lahn-Dill vor eine schwere Aufgabe stellen. Denn Lahn-Dill und Thüringen hatten die letzten beiden Wochen spielfrei und müssen erstmal wieder in den Spielmodus kommen. Ich liebe an solchen Spielen, in denen man als „Underdog“ reingeht, dass wir nichts zu verlieren haben. Wir spielen auf volle Attacke und wollen sehen, wie die Stützen des Lahn-Dills um Paye, Kozai, Häfeli, Bell und Böhme dagegenhalten werden.“ So ein hochmotivierter Ryan Wright, der drei super Spiele gegen Hannover auf das Parkett legte.

Auch unsere Jungstars Chris Peters und Jack Davey freuen sich auf das Wochenende. „Für Chris ist es das erste Mal, bei so einer großen Veranstaltung dabei zu sein. Ich glaube die Nervosität kann er nicht ganz zu Hause lassen, aber wir werden ihn als Team unterstützen und wenn es dann mal losgeht, wird davon nichts mehr übrig sein“, so Jack Davey.

„Aber Lahn-Dill ist mit einer ausgezeichneten Teamleistung schlagbar, wir gehen dennoch ganz klar als „Underdog“ in das Spiel. Wir wollen trotzdem zeigen, was in uns steckt. Vielleicht können wir so ein Top-Team auch ein wenig ärgern. Darum - Verstecken gilt nicht!

Es wird wieder unsere Defense eine tragende Rolle spielen, schaffen wir es, die Stühle von Lahn-Dill zu stoppen, ist was zu holen. Wir dürfen uns aber auf keinen Fall ihr Spiel aufdrücken lassen und versuchen, mit ihnen „Run-and-Gun“ zu spielen. Mit einem freien Kopf können wir ihnen zeigen, wie die DONECK Dolphins Trier Basketball spielen. Wenn jeder Spieler alles gibt, seine Qualität ins Spiel bringt und das Team im Vordergrund steht, sind wir auf dem richtigen Weg. Teamwork ist angesagt!“ Die Parole der beiden ist also klar. „Untergehen ist also keine Option!“

Das Spiel ist am Samstag um 15 Uhr in der Sporthalle an der Säbener Straße und wird über Sportdeutschland.tv live übertragen. Auf den Link kommt ihr entweder direkt bei Sportdeutschland.tv oder über die Facebook-Seite der RBB München Iguanas. Auch wir werden auf der DONECK Dolphins Trier Facebook-Seite immer wieder aktuelle Updates geben. Auch das zweite Spiel des Tages der Iguanas gegen die Thuringia Bulls verspricht ein gutes Spiel zu werden. Also Spitzen-Basketball pur an dem letzten März Wochenende ist angesagt!

Let’s Roll Dolphins!

Der aktuelle Kader der DONECK Dolphins Trier:
#5 Ryan Wright, #7 Correy Rossi, #8 Jack Davey, #10 Diana Dadzite, #11 Dirk Passiwan, #12 Frank Doesken, #14 Chris Peters, #15 Mariska Beijer

Trainer-Staff:

Dirk Passiwan, Frank Doesken, Andreas Ebertz