Samstag, 20. Juli 2019

Letztes Update:02:00:28 PM GMT

region-rhein.de

Judoabteilung Sportfreunde Montabaur Aktiv e. V.

MONTABAUR. Mit Freude und Stolz können die Montabaurer Judoka auf eine sehr erfolgreiche Gürtelprüfung kurz vor der Sommerpause zurückblicken: 11 Sportlerinnen und Sportler unterschiedlichen Alters haben sich der strengen Prüfung gestellt und wurden höher graduiert.

„Für unsere Judoka ist es wichtig, Ziele ins Auge zu fassen und sie dann auch effektiv zu verfolgen“, meint Cheftrainer Ernst Elenz (rot-weißer Gürtel), der die Geschicke der Sportfreunden Montabaur auch als erster Vorsitzender des Judovereines in der Kreisstadt lenkt.

„Neben dem sportlichen Wert, den Judo auszeichnet, wird unsere Leidenschaft damit auch zur Charakterschule für Menschen in unterschiedlichen Generationen“, so der Wäller Bundeskampfrichter Kata.

Bei den Kindern haben den weiß-gelben Gürtel Karlotta Kremer, Emir Mekic, Torben Sous und Benedikt Wolff erworben; mit dem gelben Gürtel wurden Amira Trefflich, Nele Ohly sowie Simon Trefflich ausgezeichnet.

Bei den Jugendlichen legten Lena Ludwig und Mara Emely Kremer die Prüfung zum gelb-orangen Gürtel und Dylan Weidmann zum grünen Gürtel sowie Patrick Sudol-Kremer als Erwachsener ebenfalls zum grünen Gürtel ab.

Über die Höhergraduierungen freuen sich sowohl der Trainer als auch die Betreuer Stephan Zeutzheim, Andre Wolf und Jens Schawaller (jeweils schwarzer Gürtel).